Wohnen // DIY-Inspiration mit „Up Up Light“

27.10.2014 box1, DIY, Wochenrückblick

Up Up Light

Seit ich über die obigen Lampen-Kreationen namens „Up Up Light“ gestolpert bin, frage ich mich aufrichtig, weshalb Produktdesigner sich nicht viel häufiger mit Schmuckdesignern zusammen tun, um Schönes zu erschaffe, ist doch eigentlich komplett logisch. Ganz hervorragend hat eine solche Liaison nämlich zwischen Dale Hardiman  und einer gewissen Emily Green funktioniert. Das Ergebnis sind Lampen wie aus dem Bilderbuch oder eben „Schmuck für Zuhause“, im wahrsten Sinne des Wortes. 

Vor ein paar Monaten hatte ich ähnliches bereits in meinem eigenen Wohnzimmer fabriziert (natürlich viel schlichter und stümperhafter), denn das Lampenthema ist meines Erachtens nach das schrecklichste aller Themen. Zu teuer, zu hässlich, zu kühl, zu haben-alle. Irgendwas ist immer. Die Lösung lautet daher vielleicht wirklich: Einfach selber machen. Oder eben in ein „Up Up Light“ investieren:

Up_Up_Bernadette_Eric_Web_Marble

HIER LANG GEHT’S ZUM ONLINE SHOP!

Die etwas schlichtere  und einfachere DIY-Version aus meinem Wohnzimmer:

diy-holzkgel-lampeDas braucht man: 

1. Eine Papierlampe, zum Beispiel dieses Ufo von Ikea. 
2. Eine Lampenaufhängung wie diese
3. Und Holzkugeln mit Löchern zum Durchfädeln des Kabels. 

dij-lampenschirm

3 Kommentare

  1. karinaspecialk

    Sehr schönes Produktdesign. Und eine gute DIY-Inspiration. Kann man sicher gut mit Fimo und Fassung (z.B. von Modulor) selbst bauen. Und damit die Zeit des Sparens auf ein Original überbrücken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related