Shopping // A bit british
– mit Monkschuhen, Bubikragen & Dufflecoat

02.12.2014 box3, Mode, Shopping

shop the trend brit chicManchmal hasse ich dieses Raupe-Nimmersatt-Gefühl, das da ständig in mir brodelt. Nennt es Berufskrankheit oder Alltagsproblem, ich bekenne mich jedenfalls dazu und muss mich ziemlich häufig maßregeln. In Momenten der wonnigen Zufriedenheit bin ich nämlich stets mordsmäßig sicher, mit meiner Daunenjacke und dem Kameltraum bestens für den Winter gewappnet zu sein – bis mir das nächste Stück Stoff vor die Bildschirm-Flinte rennt und ich schließlich in heimlichen Schwärmereien ersaufe. Genau so ist es soeben mit dem obigen Dufflecoat geschehen, und das, obwohl ich außerdem an meiner Wood-Wood-Sucht arbeiten wollte; mein halber Kleiderschrank besteht schließlich schon aus dem dänischen High Street Label, herrgottnochmal. 

Und schaut euch bloß diese herrlichen Monkschuhe von Dr.Martens an, da schlägt mein ehemaliges Indierock-Herz Purzelbäume. Bei den Bubikragen kann ich allerdings kein schlechtes Gewissen zulassen, die sind nämlich ein Superfund, weil super praktisch und super schön und super preiswert, jawohl.

Alles auf einen Blick:

Dufflecoat von Wood Wood
Samthaargummi von Topshop
Bubikragen von Binga & Bingo
Tasche von A.P.C.
Schuhe von Dr. Martens
Rock von Topshop

5 Kommentare

  1. Karla

    Ich finde den Rock und das Haargummi ganz süß, aber sie hauen mich ehrlich gesagt nicht um.
    Hrm, und Dufflecoats gibt es aber wirklich schönere.

    Aber: Hat jemand Erfahrung mit losen Kragen?
    Ich stand seinerzeit oft bei COS davor. Die ham ja jeweils noch so einen schmalen verstellbaren Riegel an der Seite (sicher, könnte man mit der Nähmaschine auch schnell einsetzen; Verschluss von einem ausgedienten BH-Träger).

    „Halten“ die Kragen (ohne Riegel) wirklich und verrutschen nicht ständig?
    Oder sind krumpelig unter Pullovern?

    Antworten
  2. Nina

    Das Raupe-Nimmersatt-Phänomen kenne ich nur zu gut. Immer dann, wenn ich glaube, alles zu besitzten, was ich eigentlich brauche und unbedingt haben wollte, sehe ich ein neues Objekt der Begierde und ein neues und ein neues …. Aber zum Glück rückt Weihnachten immer näher, da kann man dann noch einiges auf den Wunschzettel schmuggeln. 😉

    Ganz liebe Grüße
    Nina
    http://ninaitwanina.blogspot.co.at/

    Antworten
  3. Ira

    Das Raupe-Nimmersatt-Phänomen kenne ich leider auch sehr gut. Zum Beispiel beim Anblick dieser Schuhe. <3 Wunderschön. Obwohl ich noch nicht zugeschlagen habe, weil ich Angst vor den Blasen habe. Meine Dr. Martens sind so verdammt unbequem. 😀

    http://bipolar-lovers.blogspot.de

    Antworten
  4. Anna

    Genau die Martens hatte ich mal an, super schön, aber für mich zu hoch geschnitten an der Ferse. Da hätte auch kein Einlaufen geholfen, wie bei den Boots, die irgendwann bequem werden 🙂 Daher schweren Herzens nicht gekauft.

    Antworten
  5. kathi

    Wie superschön das alles zusammen aussieht! Da kommt man tatsächlich in Versuchung….Ich habe es mittlerweile eingesehen: Ich bin leider ein Klamottenjunkie. Und ein Schuhjunkie.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related