Im Interview mit Edition F //
Über Privatsphäre, Herausforderungen & starke Partner

10.12.2014 um 10.00 – Baby Jane box2 Wir

Eines der wunderbarsten Formate, die das Internet im letzten Jahr hervor gebracht hat, ist zweifelsohne EDITION F – eine Plattform, die, sagen wir mal, rundum für „Female Power“ steht. Susann und Nora, die beiden Gründerinnen, haben uns im Girlcrush-Interview bereits ein bisschen mehr über ihr „digitales Zuhause für Frauen“, persönliche Lieblingslieder und -Momente verraten.

Jetzt wurde der Spieß quasi umgedreht und ich selbst stand den beiden und ihrer Redakteurin Silvia Follmann (mit ein bisschen Verspätung) Rede und Antwort. Wie hat alles angefangen, warum gibt es Jane Wayne überhaupt und wie ist das alles eigentlich machbar, vor allem mit Kind?

edition f interview
Zum kompletten Interview geht es hier entlang
Merci, ihr Lieben ♥

Wer EDITION F unterstützen will, der setzte sich doch kurz mit dem Thema „Crowd Funding“ auseinander – hier gibt’s alle Infos!

 

4 Kommentare

  1. Mae

    Hach, Nike – man möchte dich knuddeln!
    Ein tolles Interview! Und an dieser Stelle möchte ich auch einmal sagen, dass ich mich immer riesig freue von dir zu lesen, ich hätte ehrlich gesagt auch gedacht, dass du hier nun erstmal etwas weniger aktiv wärst. Aber Pustekuchen, ich staune nicht schlecht, wie viel Power du anscheinend hast! Das lässt hoffen, denn auch ich bekomme in wenigen Wochen meine Little M. 🙂 Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Rubrik Little Jane und über alles was mit dem Mamasein zu tun hat – du bist eine verdammt coole Mum!
    Und was das Interesse eurer Leser(innen) angeht, denke ich, dass ihr inzwischen so breit aufgestellt seid, dass sich viele darin wiederfinden. Außerdem ändert sich ja auch so manche Leserperspektive im Laufe der Zeit. Ich lese euch z.B. schon seit einer halben Ewigkeit, also wirklich fast seit eurem Start, habe die wilden Zeiten mitgemacht und werde nun selbst Mum (nicht dass sich das nun unbedingt ausschließen muss). Will sagen, macht weiter so, Veränderung findet immer statt und ist toll!!

    Antworten
  2. theo

    Ein ganz tolles Interview, ganz, ganz toll. Ihr seid für mich echt ein ganz helles Licht in meiner Blogliste, weil man bei euch echt merkt, wie viele Gedanken ihr euch macht und es nicht nur um das nächste Freebie geht! Ich glaube, ich werde mal eine Serie bei mir starten: Blogs mit Hirn und ihr seid definitiv dabei!:-)

    Antworten
  3. Esa

    Boah ey, bin ich froh, dass du während deines Modejournalismus-Studiums Mode und das Drumherum schlimm fandst. Ich bin gerade beim Abschluss meines Kunstgeschichte-Studiums. Anfangs noch total euphorisch, ging mir das Studium schon bald dermaßen auf den Geist (vor allen Dingen die schnöseligen Spießer-Kids, die z.b. bei Graffiti immer noch wie 70jährige Opas aufschreien), das es in eine extreme Sinnkrise ausartete. Jetzt schreibe ich die Abschlussarbeit und gucke danach weiter. Leider immer noch verunsichert, ob das so das mein Ding ist. Aber gut zu wissen, dass man danach trotzdem was finden kann, um doch zurück zu kehren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.