WOHNEN //
Geben wir (Foto-)Tapeten noch eine Chance?

20.01.2015 box1, Wohnen

fototapeteFototapeten sind sozusagen das Interieur-Pendant zu weißen Stiefeln in der Modewelt. Man kann mit ihnen nämlich schrecklich viel falsch machen, überraschender Weise aber sehr viel richtig. Und irgendwie schwarnt mir, dass es so langsam aber sicher an der Zeit ist, den Staub von siffigen Malediven-Wänden und Raubkatzen-Assoziationen zu wedeln, um endlich wieder Platz zu machen, für Fototapeten, die auch fernab des Partykellers Sinn machen könnten. Ganz eventuell.

Auf der Suche nach passenden Beispielen sind wir unter anderem über Wälder, Aquarelle und und noch mehr Pflanzen, die wir uns seltsamerweise extrem gut in unseren eigenen vier Wänden vorstellen, jedenfalls irgendwann mal, wenn die blaue Farbe ausgedient hat. Jetzt seid doch mal ehrlich: Ultra erschreckende Geschmacksverkalkung oder doch nicht so daneben? Das fragen wir uns in unseren Fashion-Week-demolierten Köpfen gerade nämlich auch selbst:

 

Alle gezeigten Tapeten findet ihr bei Rebel Walls & Mr Perswall.

10 Kommentare

  1. Jules

    Okay, zugegeben: ich möchte mich mit aller Kraft gegen Fototapeten wehren,aber diese hier gefallen mir wirklich ziemlich gut!

    Antworten
  2. pipi

    Wowi-Effekt! Mega nice, vor allem die Naturmotive wie das Grasstück à la Dürer oder der mysthische Nebelwald. Kommen sicher gut, wenn man
    a) nicht den grünsten Daumen hat, oder
    b) in einer grauen Stadt wohnt und nur wenig Grün vor der Haustür hat.

    Antworten
  3. Leonie Antonia

    also die Himmeltapete in dieser loftähnlichen Wohnung find ich einen ziemlichen Augenschmaus, aber ich glaube auf Dauer wirkt das meistens sehr unruhig. Dann eventuell doch lieber mit Deko vor farbigen Wänden experimentieren 🙂

    Antworten
  4. Lela

    In Hotelräumen oder Restaurants usw. finde ich das toll. Und die hier gezeigten Beispiele gefallen mir auch sehr.
    In den eigenen vier Wänden hätte ich aber Angst, daß mich das Motiv auf die Dauer langweilt.

    Antworten
  5. Karla

    Nach meinem Geschmack:
    abstrakt (Malerei und die beiden Aquarelle/Kreide): ja,
    gegenständlich (Fotografie, Grafik): nein.

    Aber: man sieht sich schnell dran satt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related