BEAUTY //
Sarah Janes Schönmacher im Mai

05.05.2015 um 10.07 – Beauty box1

beauty buerste

In regelmäßigen Abständen fühlt sich meine Haut wieder wie 14: gerötet, unrein und voller Pickelchen. Eigentlich ging ich ja während meiner Pubertät davon aus, dass dieses Haut-Chaos irgendwann ein Ende hätte – fand mich aber spätestens mit Anfang 20 damit ab, dass sich dieser Zustand wohl hartnäckig halten sollte. Keine Sorge, es ist nicht so, dass ich heulend vorm Spiegel stehe, wenn sich eine Beule am Kinn breit macht – passiert ja schließlich jedem Mal. Dass mein gesamtes Gesicht allerdings momentan einem Streuselkuchen aus der 8. Klasse gleicht, ist wirklich langsam einfach nur super nervig. Make-Up drüber und fertig, sagt ihr jetzt. Ich sage: Klasse, nach zwei Stunden blitzt die Realität wieder durch.

Ihr wisst es längst: Ich bin kein Schminkprofi, der bei Rötungen müde lächelt und kurz seinen Pinsel zückt. Ich bin eher der Naturbursche, der gern ohne viel Aufwand das Haus verlässt. Ein Super-Helfer und Tipp der besten Freundin soll jetzt für Ruhe im Karton sorgen. Und ich bin bereits nach ein paar Umdrehungen dieser Wunderborsten um den Finger gewickelt: Aloah, rotierende Reinigungsbürste. Ich hab‘ dich mit zwei Jahren Verspätung nun auch endlich entdeckt.

Kurz vorweg: Sicherlich hilft auch eine einfache Reinigungsbürste – darauf bin ich jetzt allerdings nach meinem Test gekommen. Und nunja, ich greife schließlich auch zur elektronischen Zahnbürste statt zum guten, alten Miniaturhandfeger. Ihr merkt’s an dieser Stelle versagt die kompetente Unterstützung.

Zurück zur neuen Abendroutine (gern auch mal bloß jeden zweiten oder dritten Tag): Ein Tröpfchen des Amazing Face Cleansers auf die feuchte Bürste geben und sanft kreisend im Gesicht verteilen (meine ist übrigens Braun). Anschließend alles gut abtrocknen und Scalamari Janes Supertipp kommt obendrauf: Egyptian Magic. Von diesem Töpfchen Fett braucht man wirklich so wenig, dass ich mich frage, wann der Bottich überhaupt mal leer werden soll.

Erste Befürchtung: Das zieht doch niemals ein. Der Morgen danach bringt das strahlende Ergebnis: Oh doch, und es sieht dabei so rosig gesund aus, dass ich in einem Monat hoffentlich gar nichts mehr brauche, als Sonnenschutz und Mascara. Pfui und weg mit dem Make up: Natürlichkeit, ich komme!

beauty

Und morgens? Nein, morgens kommt mir die ägyptische Powerformel nicht ins Gesicht – ich will ja nicht aussehen, als hätte ich ein Fettköpfchen.

Morgens, da darf was Mattes auf Wangen- und Stirnpartie: Und Dior meinte es gut mit mir: Im Zweischrit: Erst das Serum und dann die Dior Hydra Life Pro Youth Creme obendrauf (Achtung, Silikongegner – hier seid ihr raus). Ohne dieses Wundermittelchen geht der Streuselkuchen im Moment übrigens nicht aus dem Haus: Tausend Dank für die tägliche SOS-Hilfe, Nude Skin Foundation

Wiederentdeckt: Statt Parfum einfach wieder zum Duft großartigen Body Mist von & other Stories greifen. Riecht wie frisch aus der Dusche gestolpert – und darf immer und immer wieder auf die Haut: Fig Fiction.

11 Kommentare

  1. claudine

    und falls die ägyptische wunderwaffe doch zu wenig ist – http://www.laroche-posay.co.uk/product-treatments/Effaclar/EFFACLAR-DUO-p9670.aspx.
    reicht, wenn man es auch nur auf die fiesen beulen aufträgt. trocknet nicht spürbar aus, perfekt für sensibelchen und bringt jeden riesen pustel subito zum verschwinden. oder aber schon zur vorbeugung, wenn man weiss, dass die hormone wieder party feiern. (und nein, ich arbeite nicht für die. :) )
    happy tuesday!

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Claudine <3 Wie lieb von dir!
      Ich mach mich gleich mal schlau (wenn diese Bürste nicht nachhaltig Wunder bewirkt, dann werde ich nämlich noch schier wahnsinnig!).

      Hab’s schön heut‘.

      Antworten
  2. Cashy

    Hi Sara, same problem here :) Meine Kosmetikerin hat mir übrigens dringend von der Bürste bei unreiner Haut abgeraten. Damit verteilt man nämlich schön die Bakterien und was-weiß-ich-noch :) Ich habe leider nicht so viel von Ihrem Vortrag behalten ausser Finger weg… kann aber gerne noch mal nachfragen.

    Antworten
  3. Caro

    kürzlich hat sie mich auch wieder erwischt, die unreine Haut… ich wende seitdem einen der simpelsten Tricks überhaupt an und kann das Ergebnis kaum fassen: nach dem Reinigen die feuchte Haut einfach trocknen lassen und nicht mit dem Handtuch abtupfen. Denn auch wenn man jedes mal ein frisches Handtuch benutzt, befindet sich auf Handtüchern trotzdem noch einiges an Bakterien – so zumindest die Erklärung der weisen Tipp-Geberin. Klar, das ganze nimmt 5 Minuten mehr Zeit in Anspruch aber dafür spart man sich die Euronen für Bürsten, Cremchen etc.

    Antworten
  4. Andrea

    Liebe Sarah,
    Ich hatte vor ein paar Wochen auch die schlimmste Teenagerhaut, bis ich das hier entdeckte: Sulfur Paste von Malin + Goetze. http://mdc-cosmetic.de/de/Gesichtspflege/Gesichtspflege-261/Nachtpflege/10–sulfur-paste-by-Malin-Goetze–14-75-ml.html?XTCsid=934u18n7v9giu5qggb5u453861

    Nicht gerade günstig aber supergut!! Immer brav mit dem Q-tip ins Töpfchen, damit keine Bakterien rein kommen. Bin mir sicher, dass es bei dir auch Bombe hilft! Liebe Grüße

    Antworten
  5. Katharina

    Nur zur Info: Silikone sind da schon drin (guck ma in der Inci-Liste nach Dingen, die auf -cone enden) – aber immerhin keine Parabene. Fürchterlich viel Natur findet man allerdings auch nicht in der Creme. Aber muss ja auch nicht. Hauptsache, es tut gut!

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe Katharina,
      genau das meinte ich mit „Achtung, Silikongegner – hier seid ihr raus“ – mit anderen Worten: Wenn ihr allergisch seid oder Silikone doof findet, dann braucht ihr gar nicht länger hin hören. Pardon, wenn das missverständlich war.
      Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  6. sarah

    ich würd immer wieder dr hauschka produkten nehmen, die waren meine rettung.
    die schüssler salz salbe nr 6 hilft auch super bei streuselkuchenalarm. kann auch über andere kosmetik geschmiert werden, wobei ich sie immer pur auf die netsprechenden stellen trage.

    schöne woche

    Antworten
  7. Michi

    Hauschka war auch auch meine Rettung. Das Öl gepaart mit der Revitalisierenden Maske dünn auf die entsprechenden Stelle auftragen und dadrüber dann die Tagespflege. Nach ein paar Tagen sehe ich ein Licht am Ende des Tunnels 😀

    Antworten
  8. Ana

    Liebe Sarah,
    ich kann dir für die Streuselkuchen-Phasen das Enzym-Peeling Puder von Kneipp wärmstens empfehlen. Das ist super sanft – auch für empfindliche Haut geeignet – und reinigt die Poren, glättet, beugt Entzündungen vor und ist total easy in der Anwendung. Lieber Gruß!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *