INTERIOR //
Top 12 Tischlampen

19.05.2015 um 8.23 – Wohnen

tischlampen

Ok, es ist raus: Ich hege eine heimliche Leidenschaft für trutschige Lampen – und ihr müsst wissen, dass ich mich in obiger Zusammenstellung schon zurückgehalten habe: Rosé-Quarz, Tiffany-Glas oder die gute, alte Banker Lampe – ich hätt‘ sie gern alle irgendwo rumstehen. Weil das Herz allerdings gleichzeitig sowohl für zeitlose Klassiker als auch für hochmodernes Zeug und Industrie-Lämpchen pocht, die eigene Wohnung so viele Stile und Brüche allerdings gar nicht beherbergen kann, dürft ihr gern ran – und Glühbirnen, Hasen oder Vollholz-Modelle auf sämtliche Tische, Sideboards, Böden und Kisten stellen drapieren.

Ich schwärme derweil weiter für alle drei trutschigen Modelle und selbstverständlich für den Kaiser unter den Tischlampen. Und welche dürfte auf eurem Tischlein Platz nehmen, hmm?

Tischlampen der Reihe nach:

1. Die schwenkbare Wandleuchte Potence darf hier trotz fehlendem Fuß nicht fehlen: Von Jean Prouvé.
2. Rosenquarz trifft Marmorfuß 
3. Tiffany-Blumenmuster Stehlampe 
4. Der Klassiker von Muuto: Die Wood Lamp
5. Die Block Lampe
6. Minimalistisch, funktional, gut. Glühbirne alive.
7. Mr Maria Miffy Lampe aka das sitzende Häschen.
8. Rosa und Gold bleiben ein Traumpaar: Et voilà, die PETITE MACHINE LYSERØD
9. Die Bankierlampe bleibt einer meiner heimlichen Lieblinge – diese gibt’s via Manufactum
10. auf der Collage völlig verschwunden, aber hier: Die WG 24 Wagenfeld
11. Kennt ihr längst in groß, gibt’s aber auch in klein: Die Dreifuß-Lampe

12. Der Klassiker unter den Tischlampen: Die Kaiser Idell

Nicht auf dem Bild: Der Grasshopper von Gubi.

6 Kommentare

  1. Jana

    Hahaha! Die Tiffany-Lampe! Großartig! Mit sowas bin ich aufgewachsen, mein Papa hatte meine ganze Kindheit hindurch ein Glaskunst-/Tiffany-Geschäft und hat es vor kurzem aufgegeben, weil niemand mehr sowas kauft. Dachte er. Vielleicht hat er da falsch gedacht und das große Revival steht bevor! Danke, liebe Sarah Jane!
    (Ich persönlich mag die 4 übrigens am liebsten)

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Jana, ich bin mir da nicht so ganz sicher 😀 manchmal, da fang‘ ich mir ganz komische Dinge ein. Aber ich muss gestehen, die Tiffany Lampe hat’s mir wirklich ganz schwer angetan – schmeckt einfach nach Kindheit und Wochenenden bei Omi <3
      Hab’s schön heut‘!

      Antworten
      1. christina

        Ich hoffe ja auch, dass ich die Tiffany-Lampe meiner Eltern abstauben kann, wenn demnächst das große Haus gegen eine kleinere Wohnung eingetauscht wird 😉
        Ich versteh dich total, Sarah :-)
        Die Nr. 8 in rosa-gold find ich auch sehr schön, auch wenn die das totale Gegenteil zu einer TIffany-Lampe ist.
        Viele Grüße

        Antworten
  2. Caro

    Hihi, ich besitze sowohl Rosenquarz, Tiffany-Lampe als auch Banker-Lampe und kann deine Vorliebe für trutschige Lampen daher nur allzu gut verstehen :-) Gut platziert und kombiniert, funktionieren sie mMn ganz wunderbar. Deine Nr. 8 hats mir jetzt auch angetan, ein Träumchen! alles Liebe <3

    Antworten
  3. Nina

    Tischlampen sind toll. Ich habe inzwischen mehr Lampen als Tische und darf mir deine Liste daher besser gar nicht genau ansehen. 😀

    Antworten
  4. Antonia

    Die Kaiser Idell ist für mich die Lösung. Als meine alte Schule wegen Asbestbefund geschlossen wurde habe ich tatsächlich drei alte Kaiser Ideels für 6€ (insgesamt) gekauft. Ich bin immernoch ganz von den Socken, nach fünf Jahren, und knipse sie an und aus mit ganz viel Liebe.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *