Dürfen wir vorstellen? Der Lenny Letter
– Post von Lena Dunham & Jenny Konner

16.07.2015 um 15.20 – box2 Feminismus

lennyletter

An email newsletter where there’s no such thing as too much information – klingt schon mal nach einem ganz netten Verprechen. Kommt genau das dann auch noch von Powerlady Lena Dunham und ihrer Partnerin in Crime und Girls-Produzentin Jenny Konner, nehmen wir einfach mal blind an, dass hier auch gehalten wird, was versprochen wurde. Feminism, style, health, politics, friendship and everything else from Lena Dunham and Jenni Konner. Coming fall 2015. Heißt es weiter im Text – und wir sind dazu aufgerufen, fein den Newsletter zu abonnieren und seelig und zufrieden darauf zu warten, dass die Zwei endlich in die Tasten hauen, um ihr Versprechen wahr zu machen. 

Was uns im Lenny Letter (ein ausgefuchstes Zusammenspiel aus Jenny & Lena) erwarten wird? Feminismus, das vermeintlich Schöne und Häßliche, die volle Ladung Aufklärung, Freundschaft, Tabuthemen, Politik, Mode und natürlich Toleranz – ein Allrounder sozusagen, der uns alle etwas angehen könnte. Lena selbst bringt’s auf den Punkt: Lenny will be for “an army of like-minded intellectually curious women and the people who love them, who want to bring change but also want to know, like, where to buy the best tube top for summer that isn’t going to cost your entire paycheck.”

“I have no problem with the pop culturization of feminism — I’m thrilled to see Beyoncé standing in front of the word ‘feminism.’ How can that hurt us? But at the same time, it turns into a misunderstanding in which people think of feminism as ‘It’s feminist because I’m a woman and I’m doing it.’ And that’s not how it works.”

Das neue Edition F in Newsletter-Version sozusagen, mit dem Lena Dunham unterhalten, aufklären, informieren und sinnieren will. Aber nicht nur die Gründerin selbst wird uns ihre Texte um die Ohren knallen, auch ausgewählte Freunde sollen uns ihre Meinung im Newsletter servieren. Wer sonst noch für den Inhalt verantwortlich ist? Editor-in-Chief Jessica Grose, einst bei Jezebel, Associate Editor und Rookie Mag Schreiberin Laia Garcia sowie Editor-at-Large Doreen St. Félix. Aber damit nicht genug: Auch wir Leser sollen den Newsletter demnächst mitgestalten dürfen.

Wie das Ganze finanziert werden soll? Laut Buzzfeed konzentriere man sich im ersten Schritt auf eine unabhängige Position, bevor Lenny mit ausgewählten Werbepartnern kollaboriert.

1537785_661536813979688_5255187659918724423_o

Sososo. Wir jedenfalls sind riesig gespannt auf Lenny, haben uns gleich auf die Newsletter-Liste setzen lassen und können es kaum erwarten, was uns Lenny ab September ins Mailfach zwitschern wird. Einer Bitte gehen wir natürlich noch nach: Spread the word!

Our subscribers are everything to us, because we want to entertain and inform you, but we also want to make the world better for women and the people who love them. That means keeping abortion safe and legal, keeping birth control in your pocket and getting the right people elected, all while wearing extremely fierce jumpsuits. We can’t do that without you. So please forward this email and tell everyone you know to sign up for lennyletter.com. Help us on our mission. 

Love,

Lena Dunham + Jenni Konner

Photo © Autumn de Wilde

Dürfen wir vorstellen? Der Lenny Letter
– Post von Lena Dunham & Jenny Konner

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *