NEU IM KULTURBEUTEL //
DIE BEAUTY KNALLER DES MONATS

01.10.2015 um 13.50 – Beauty box1

beautyknaller des monatsSo wie der Psychologe Psychologie studiert hat, weil er sich ja eigentlich nur selbst therapieren will, habe ich wahrscheinlich irgendwann beschlossen, das Mädchen für die Beautyrubrik zu werden. Alles will ich haben, wissen, kennenlernen und vor allem ausprobieren, was es da rund um die Welt der Schönmacher-Tigelchen und Töpfchen zu finden gibt. Ein seichtes Gebiet, mäkelt der Eine – ein spannendes, weites Feld, sage ich. Jawohl. Inzwischen bin ich ein gesegnetes Kind, bekomme regelmäßig Boxen mit Proben von Innovationen  auf diesem Sektor unter der Türschwelle durchgeschoben. Doch am Ende geht es mir meist trotzdem nicht anders als meinen beiden Mama Janes Nike und Sarah und kaufe die Sachen, die ich wirklich will, dann doch einfach schnell selbst. Weil Ungeduld.

Und manchmal, ganz selten, vergeht mir sogar die Lust am gut riechenden Beauty Business ganz und gar und ich bin übersättigt – erdrückt, gelangweilt oder einfach mal im Urlaub. So wie in letzter Zeit. Da will ich dann nur Sonne im Gesicht. Deshalb dieses Mal nur eine wirklich kleine, aber wirklich gute Auswahl an Knaller-Produkten, die es jüngst in den Kulturbeutel gemacht haben.

Dieses Mal mit dabei: Ein Buschmacher, französische Discounter Dusche, die Basis alles Guten und einer für lange, lange Augenblicke.

Bereit? Bereit!

Gimme Brow von Benefit

benefit brow gelIch lasse meine Augenbrauen seit geraumer Zeit in der Browbar von Benefit färben. Die machen das übrigens spitze. Um meine Brauen danach noch in die optimale Form zu bürsten und Lücken aufzufüllen, gibt es dieses geniale Brauengel hier. Es enthält nämlich außer einem Hauch Farbe auch noch Mikrohärchen, die tatsächlich Brauen flunkern können. Um ehrlich zu sein, es gibt da auch eine heiße und ernstzunehmende Konkurrenz von Catrice – ebenfalls mit Mikrohärchen. Das kostet auch gerade mal einen lächerlichen Bruchteil von dem hier. Ich sag’s nur.

Creme Dusche von Le Petit Marseillais
le petite marseilais
Neulich in der Provence war ich im einzigen Lädchen unten im Dorf auf der Suche nach den perfekten Oliven zum alltäglichen Nachmittagsrosé auf der Veranda, was man halt so macht im Urlaub. Als altes Beautyferkel konnte ich in der Badabteilung des Tante Emma Ladens natürlich nicht an dem Design der französischen Marke „Le Petit Marseillais“ vorbeigehen, die Produkte kosten hier gerade mal so wenig wie Oliven, erfüllen ihren Zweck aber voll und ganz und sind halt einfach très jolis à regarder, wie der Franzose so schön sagt.

Diorshow Iconic Waterproof Mascara

Der macht, was ich zurzeit will: Den „So-wenig-wie-möglich-Make-Up-Look“. Meine Augen bekommen dafür höchstens einen Hauch Mascara ab und zwar nicht mit dem Volumen XXXXL Drama Mama Mascara, sondern den hier von Dior, der die Wimpern sanft trennt, anhebt und in Schwung bringt – dabei verlängert er vorsichtig, der kleine Zauberer. Mein Lieblingsmascara zurzeit und für den Berliner Herbst dann selbstverständlich in wasserfest. Gibt es auch in Braun, was ja sonst eine Rarität ist im Wasserfestbereich.

Actimine Primer von Givenchy
givenchy actimine creme

Ein kleiner Alltagshelfer irgendwo zwischen Pflege und Make-Up ist dieses Energiekonzentrat mit Zusatzwirkung auf die persönliche Haut abgestimmt: Nr. 1 Milk bringt den Teint zum strahlen, Nr. 2 Strawberry belebt einen fahlen Teint, Nr. 4 Plum korrigiert einen gelblichen Hautton, Nr. 5 Mango sorgt für eine Haut wie von der Sonne geküsst, N., 6 Peach intensiviert die Leuchtkraft des Teints und macht ihn ebenmäßiger und die Nummer 3 ist meins, Kiwi, die dafür sorgt, dass Rötungen im Gesicht ratzfatz ausgeglichen werden. Verlängert dazu noch in allen Fällen die Haltbarkeit des Make-Ups um Jahre.

sonnenbrilleAußerdem: Ein kleiner Kamm von Hay und die schönste OODIN Sonnenbrille als Geschenk von einem ganz besonderen Menschen – danke!
Und auf bald.

Und weil ihr mich fragtet: Alle Fotos sind heute und eigentlich immer geschossen mit dem Iphone 6 Plus

5 Kommentare

  1. Pingback: NEU IM KULTURBEUTEL // DIE BEAUTY KNALLER DES MONATS | LilaFine.com

  2. Maggie

    Von Le Petit Marseillais ist auch das Pflege Balsam großartig, mit Sheabutter und Arganöl – toller Duft und unendlich weiche Haut. Lasse ich seit Jahren von allen Frankreichreisenden importieren, gibts aber auch online, hier leider (mitunter deutlich) teurer. Grüße!

    Antworten
  3. Kali P.

    Bei der Sache mit dem Mascara gehe ich voll mit. Drama hab ich zu hause genug, das brauch ich nicht noch im Gesicht. Ich benutze einen von Besame, der ist so anders… keine Bürste, keine Bosten, nur ein Stäbchen mit feinen Rillen. Verrückt, doch der überzieht die Wimpern nur mit einer feinen Farbschicht.
    Darunter ein Primer… weniger ist für mich mehr.
    Liebst
    Kali von Miss Bellis Perennis

    Antworten
  4. Sassi

    Das Brauengel von Catrice ist super. Hadere immer mit den arg günstigen Produkten, aber hier gibt’s ausnahmsweise mal nüscht zu meckern :)

    Antworten
  5. Nataly

    hey scalamari,

    ich hab bis jetzt auch immer den gimme brow von benefit benutzt – durch deinen post hab ich allerdings mal den von catrice getestet! und wow – ich bin begeistert! der gefällt mir viel besser und moneysaviiiiiiing! supi!

    liebe grüße aus düsseldorf!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *