Recap // Edited Flagship Store
Eröffnung Hamburg

26.10.2015 um 9.10 – Event

edited flagshipstore hamburg

Als EDITED irgendwann wie ein kleines Blitzgewitter durch die Bloglandschaft zog, da hatte ich ehrlich gesagt nicht viel mehr als ein müdes Lächeln für den neuen Onlineshop samt Eigenmarke übrig, schon wieder einer, dachte ich, und aha, mehr nicht. Aus Neugier zischte ich dann aber doch irgendwann durch den virtuellen Store, um am Ende klein bei zu geben – eine Handvoll skandinavischer Lieblinge wie Wood Wood oder Carin Wester tummeln sich dort nämlich, aus Paris finden wir Valentine Gauthier im Portfolio, aus Los Angeles sagt A GOLD E hallo, Tibi, Rebecca Minkhoff und die Regenbogenpullover von Unif sind auch nicht zu verachten, ebenso wenig wie EDITED the Label und das meine ich genau so, wie ich es sage. Nicht von schlechten Eltern, ganz im Gegenteil.

Während der Presse-Eröffnung des allerersten echten, greifbaren Flagshipstores in Hamburg am vergangenen Donnerstag hätte ich nicht nur auf der Stelle ein güldenes Lurex-Kleid einpacken können, sondern eigentlich auch gleich alles, was dort im Laden noch so rumstand: Die helle Einrichtung, Torten und all die lieben Menschen. Hamburg, du Perle, ich komme ganz bald wieder.

Eidted hamburg

Bevor jetzt Schnappschüsse meiner Lieblingsecken folgen, könnt ihr euch noch fix den 29.Oktober fett im Kalender anstreichen, EDITED hat seine Pforten und zwar ab sofort geöffnet, am kommenden Donnerstag findet aber von 16:00 bis 22:00 Uhr im neuen Laden auf der Schanzenstraße 97 noch eine offizielle Eröffnungs-Sause statt. Als Sahnehäubchen warten Drinks und persönliche Styling Beratungen von Caro Daur (17-19 Uhr) und Nina Suess (18-21 Uhr) auf euch, alles kann, nichts muss, ist ja klar.

Eidted hamburgDer steilsten Zähne des Abends waren zweifelsohne diese drei Djanes dort oben – danke für feinsten Hip Hop zwischendurch, ihr Raketen.
Eidted hamburgLurex – gibt’s als Kleid und Rock.
Eidted hamburgEidted hamburgEidted hamburgDas Felipa Kleid gibts hier.
Eidted hamburgFreude 🐒🐒 mit Jessie.
Eidted hamburgUnd dann nochmal schnell Contenance. Jessie trägt das galaktische „Flor“ Top von EDITED the Label und ich die Sailor Pants „Jolien„.
Eidted hamburg

Processed with VSCOcam with a9 preset
Die schöne Marianne aus Wildleder.

Processed with VSCOcam with a9 preset

Und die schulterfreie Clementine.

Processed with VSCOcam with a9 preset

Processed with VSCOcam with a9 preset

Processed with VSCOcam with a9 preset

Processed with VSCOcam with a9 presetMademoiselle „Aby„.

Processed with VSCOcam with a9 preset

Processed with VSCOcam with a9 preset
Kathrinsky mit Anna und Katha von Femtastics.

kleidereiUnd ganz wichtig: Pola und Thekla von der wunderbaren Kleiderei. Schön wars mit euch #eternallove.

Noch mehr Schnappschüsse von Fotografin Anna Wegelin:

Danke für den schönen Tag in Hamburg! 
-In freundlicher Zusammanarbeit mit Edited –

15 Kommentare

  1. Maria

    Schöner Artikel, Nike, danke!

    Meine frisch geweckte Lust auf Edited ist allerdings sofort vergangen, als ich gelesen habe dass sie Nina Suess als Stylingberatung eingeladen haben. Dass ist doch die Bloggerin, die sich im Style von Cruella De Vil mit Pelz zuhängt, als gäbe es kein Morgen. Als würden dafür nicht Tiere zu Tode gequält werden. So ignorant und kaltherzig wie Nina zu sein, ist die eine Geschichte. Aber jemanden, der kein Outfit ohne Riesen-Tierschwanz dran, mit Oversized Pelzmantel oder Pantoffeln mit Echpelz-Sohle posten kann dann noch zu featuren, zu hypen und als Stylingberatung einzuladen… Wir haben 2015, jeder kennt die tierquälerische, perverse Geschichte hinter Echpelz und trotzdem schauen die meisten weg oder – wie im Fall von Nina Süß – liken ihre Outfits noch und feiern sie als Mode-Bloggerin ab.

    Antworten
    1. Veronika

      Danke für diese Info, das ist so ein Abturner, ich verstehe es einfach nicht:( Ohne Sinn, Verstand und Moral…es war doch schon mal soweit, dass Pelz ein absolutes No-Go ist, warum dieses Revival?! Das tut mir in der Seele weh..nur ein bisschen Nachdenken, ein klitzekleines bisschen Empathie würden schon reichen, um sich ganz klar von Pelzprodukten zu distanzieren und gerade von einem so modernen Shop erwarte ich das eigentlich…

      Antworten
      1. Maria

        Vielen Dank für Deinen Zuspruch, Veronika! Und gut zu wissen, dass es noch Menschen mit Mitgefühl und Verstand in dieser offensichtlich furchtbar stumpfen, kalten Welt gibt. Das hört sich vielleicht melodramatisch an, aber verstehen tue ich das grausame Pelz-Revival bestimmt nicht. Es überflutet die Blogs und Instagram (Karl Lagerfeld aus Echtpelz, am besten von vermeintlich tierlieben Mädels mit Hund geposted, das ist so kalt und eklig).

        Aber keiner sagt etwas dazu oder bezieht gar eine eine klare Stellung. Vermeintlich moderne, neue Konzepte wie Edited könnten ein Statement setzen. Statt dessen wird aber nach Instagram-Likes priorisiert und ohne Verstand, Moral oder gar Eier in der Hose eingeladen und präsentiert.

        Juchu, Stylingberatung mit Nina Suess! Auf die Straßenhunde, denen in China das Fell bei lebendigem Leib abgezogen wird! Mir doch egal, hauptsache ich habe nen dicken Pelzschwanz an meiner Tasche, nen Echtpelz-Bommel auf meiner Mütze, Echtpelz-Pantoffeln und so weiter und so weiter und so weiter. Und alle schauen zu und klatschen noch Applaus.

        Antworten
        1. Veronika

          Und ich bin heilfroh das es Menschen wie dich gibt, die den Finger in die Wunde legen und nicht, wie so viele, einfach wegschauen.♡ Wegschauen ist natürlich bequemer und man macht sich damit nicht so unbeliebt…Deshalb ist jeder, der das anspricht für mich ein kleines Licht am Ende des Tunnels, das mir Hoffnung macht das nicht alle total gleichgültig und/oder gefühlsarm sind.Das Paradoxon von der Pelzträgerin mit Hund/Katze ist mir auch schon aufgefallen, absurd, einen Schritt weitergedacht und den Damen sollte klar werden das sich etwas ähnliches gerade an ihrem Kragen befinden könnte*-*
          In München ist das leider besonders präsent…

          Antworten
  2. Kristiane

    Ob der Überpräsenz von Edited ist mir die Lust dort zu kaufen schon vor Wochen vergangen. Da bin ich wohl etwas eigen. Ein Zuviel des Guten verdirbt mir eher die Kauflust.

    Antworten
  3. Sabina

    Edited ist der Otto-Versand. Quasi deren Antwort auf &otherstories garniert mit ein paar Fremdmarken. Braucht kein Mensch. Noch ein Schritt mehr in die Uniformität der Innenstädte. Bei den Blogs ist diese ja schon angekommen. Closed, Edited, Esprit auf allen Kanälen…..laaangweilig!!

    Antworten
  4. Kali P.

    Ich mag Edited gern, zumal mir einige Teile von the Label ziemlich gut gefallen. Bestellt habe ich allerdings noch nichts. Eine Kooperation könnte ich mir gut vorstellen *lach*.
    Mein Warenkorb ist voll… ich warte nur auf den richtigen Moment.
    Ich würde mir einen Store in meiner Nähe wünschen.
    Liebst
    Kali von Miss Bellis Perennis

    Antworten
  5. Lena

    Bei Edited the Label gibt es einiges, was ich auch ganz schön finde. Aber vom Hocker haut es mich nicht. Bei den anderen Marken haut mich die Auswahl erst recht nicht um, teilweise hängen sie etwas nach finde ich. Öfter schon waren da Teile mit „Neu“ versehen, die ich schon dreimal woanders gesehen habe und ab und an hing auch schon etwas davon in meinem Schrank. Ich ging am Anfang an das ganze wie Nike es auch schrieb: Nicht noch son Online Shop. Bei mir hat sich das dann nur nicht so gewandelt. Den Teil mit Exklusiv und Premium Marken findet man auch in anderen Shops, den anderen Teil durchblicke ich gar nicht so richtig und es passt für mich teilweise nicht so recht zusammen. Tommy Hilfiger und Nümph neben qualitativ richtig schlechten Marken wie LTB oder Glamorous… dazu dann Wood Wood und Set. Mag ein Konzept sein, zieht zumindest bei mir nicht, schmälert die Qualität des Shops für mich eher. Aber ist wie bei so vielen Sachen: einfach Geschmacksache. Der Shop scheint ja gut zu laufen. Meins ist es einfach nicht.

    Antworten
  6. vanessa

    Danke dass es hier bei den Lesern noch kritische Stimmen gibt und nicht alles vorgesetzte hingenommen wird. Bezogen auf Pelz, Qualität und überpräsenz… Kann dem nur zustimmen.

    Antworten
  7. Silke

    Hei Pola, ich liebe Deinen bunten Vintage Pullover <3
    Melde Dich, wenn Du ihn zurückhängst, ich versuche ihn dann in der Kleiderei zu ergattern :)
    Ich bin ein großer Fan von Eurem Unternehmen! LG

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *