INTERIOR // Unsere Office-Wishlist
– Teil 1

28.10.2015 um 10.40 – Accessoire Shopping Wohnen

büro

Es ist ein klein bisschen wie Weihnachten und Geburtstag zusammen: Kommende Woche um diese Uhrzeit sitzen wir nicht mehr an unseren heimischen Schreibtisch, sondern stolz wie Bolle in unserem nigelnagelneuen Büro in Kreuzberg und sliden mit unseren rollenden Bürostühlen hin und her. Für mehr Ordnung im Hirn und für festere Arbeitszeiten (!), für Meetings und Mädchenpausen im Team und für neue Projekte und noch mehr Tüfteleien, wird das Homeoffice wieder gegen ein richtiges Arbeitsplätzchen getauscht und ihr könnt’s euch vorstellen: Wir Zwei hocken hier schon jetzt ganz hibbelig vor Freude und freuen uns wie Kullerkekse auf unseren neuen Space – und können selbstverständlich kaum mehr abwarten, uns und unsere Utensilien auszubreiten:

Nützliches hier, Firlefanz dort und dazwischen ganz viel Platz für akkurates Arbeiten: Neben ein paar Klassikern, einer Prise Gebrauchsgegenständen und persönlichem Krams von daheim, waren wir virtuell bereits ein bisschen shoppen und haben unsere imaginären Umzugskartons längst gepackt. Auf der Wunschliste steht natürlich noch der ein oder andere Traum – aber an oberster Stelle gibt’s nur eins: Gemütlich soll’s werden, durch warme Farben und hübschen Schnickschnack. Et voilà, slowly getting there: Unser neues Büro Teil 1. 

Habt ihr Büro-Spezialisten noch Tipps, die nicht fehlen dürfen? 
(Und keine Sorge, Tische stehen dort bereits, Ordner sind besorgt und Stifte eh vorrätig.)

Bürostuhl HAL Studio von Vitra.
Stiftehalter von IKEA.
Mülleimer, Pflanzentopf, Alleskönner: Von L&Z.
Messing-Schere von HAY.
Für Briefe, Unterlagen und Krimskrams: Das Table Island aus Kork.
Der Klassiker von Vitra für noch mehr Kram: Die Toolbox.
Glühbirnen lassen unser Herz höher schlagen: Und diese Tischlampe sorgt für schönes Licht, wenn’s mal wieder um 16 Uhr dunkel wird.
Braucht man nicht, will man aber und entlüftet den Office-Chic: Wood Doll.
Mit Gemütlichkeit geht’s weiter: Mit dem Fritz Hansens Fri Sessel – für entspannte Pausen und liebstBesuch zwischendurch.
Und wenn wieder gearbeitet werden soll, darf’s auch gern der Tip Ton von Vitra via Minimum sein.
Ordnung und Übersichtlichkeit kennt keine Grenzen: Alles auf einen Blick mit der Nomess Office Box.
Und für noch mehr auf einen Blick, gibt’s das Plissé von Hay.
Unser DiY-Projekt: Kabelsalate beseitigen und verschönern – oder auf Bless‘ N°26 Cable Jewellery Kreation setzen.
Der Klassiker unter den Ordner-Herbergen: Das USM Haller – und für uns am allerliebsten in Senfgelb <3

7 Kommentare

  1. Cate

    Schöne Auswahl! Ich finds zur Abwechslung auch immer ganz angenehm, im Stehen arbeiten zu können… je nach Körpergröße eignet sich das dreistöckige USM-Regal dafür übrigens ganz gut :-)

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *