Fair Friday Wishlist // Von veganer Seide,
Minigewächshäusern & alles am besten Jetzt

Fair Fashion

Et voilà: Hier ist er, mein allererster Beitrag bei This is Jane Wayne und gleich dazu noch die Premiere einer neuen Kategorie aka der kleinen Schwester der klassischen Wishlist: Die Fair Friday Wishlist. Hier werde ich euch über all die nachhaltigen Schönheiten auf dem Laufenden halten, die einen Platz auf meinem Wunschzettel gefunden haben. Denn es ist ja so: Nur weil man sein Leben grüner und bewusster gestaltet, bedeutet das noch lange nicht, dass man sich keine wunderbaren und glücklichmachenden Dinge mehr wünscht. Alles, was ich hier vorstelle, ist vegan und in 98% der Fälle möglichst umweltfreundlich und sozial verträglich produziert.

Jedenfalls ist heute Freitag. Und es ist warm. So einen milden November hatten wir noch nie – zumindest nicht seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Auch wenn das Ganze nichts Gutes über unser erhebliches Erderwärmungsproblemchen aussagt, bedeuten Thermometeranzeigen über 10 Grad immerhin, dass Zwiebellook, elektrisierte Haare und Bommelmütze noch ein bisschen auf ihren Auftritt warten dürfen. Den aktuellen Celsiusverwirrungen von Mutter Erde zum Trotz begegne ich dem „Winteranfang“ am liebsten in unaufgeregten Farben, einem Traum von Mantel, festem Schuhwerk, Motivation in Herznähe und zwei hübschen grünen Details für die eigenen vier Wände.

MANTEL

Das Wichtigste zuerst: Ich habe ihn gefunden, den perfekten, schlichten Wintermantel, der auf die genau richtige Art elegant ist. Dieses Jackenmodell des New Yorker Brands Vaute Couture heißt Aidan und ist maximal vollgestopft mit Karmapunkten. Außen aus Biobaumwolle, innen aus ultraleichtem recyceltem Material, wind- und wasserabweisend, 100% frei von Wolle oder anderen tierischen Materialien, Made in New York und designt in Brooklyn.

SCHUHE

Der Mantel ist kombinierbar mit hohen Heels und Boots, in diesem Falle hier ein Paar von Cri de Coeur – vegan und sozial verträglich produziert.

HANDTASCHE & BEAUTY

Dazu gibt es eine Handtasche von Matt & Nat, in die weit mehr als der Lippenstift von Barry M. und der Nagellack in der sehr passenden Farbe „Scandal“ von Kure Bazaar reinpasst. Der Brand hinter der Lippenfarbe ist zwar keine Naturkosmetikmarke, hat aber einige vegane Produkte im Programm. Der Skandallack besteht bis zu 85% aus natürlichen Inhaltsstoffen, ohne dabei Abstriche bei der Haltbarkeit oder Farbintensität zu machen. Die beige Tasche ist aus veganem Leder, besser gesagt aus PU, einem synthetisches Material, das umweltfreundlicher ist als das vergleichbare und oft verwendete PVC. Das Material für das Innenfutter wird vollständig aus recycelten Plastikflaschen hergestellt.

BLUSE

Die Bluse von Armedangels besteht aus dem tollen Material „Lyocell“ – eine schnell nachwachsende und umweltfreundliche Alternative zu Baumwolle, die aus Holz gewonnen wird. Lyocell hat die Eigenschaft, dass es sich wie Seide anfühlt, aber keine einzige Seidenraupe ihr Leben für den eleganten und kühlen Stoff lassen musste.

JEANS

Die wunderwerk Jeans wurde aus Biobaumwolle gefertigt und kommt ohne Lederpatch aus. Ich habe bereits ein anderes Hosenmodell getestet und für außerordentlich gut befunden. Jetzt möchte ich noch eins. Eine tolle Auswahl gibt es übrigens bei DearGoods (Berlin, München, Essen oder online).

SCHMUCK

Bei Fremdformat kann man sich Schmuck mit eigenem Schriftzug fertigen lassen. Handarbeit aus Heidelberg und größtmögliche Transparenz in der Materialgewinnung. Ich finde „Jetzt“ ist immer eine gute Idee.

LIVING

Hübsches fürs Wohnzimmer von Munio Candela: Kerzen ohne Palmöl, dafür aus nachhaltig angebautem Soja.

Und zu guter Letzt für die Lokalhelden unter uns: Das beleuchtete Minigewächshaus von Bulbo macht eine heimische Kräuter- und Salatproduktion mit Mini-CO2-Fußabdruck in der eigenen Küche möglich.

Zur Autorin:
www.jvliakoch.com
Instagram: @jvliakoch

Snapchat: jvliakoch

20 Kommentare

  1. Eve

    Grossartig. Immer wieder toll, neue Labels, Hersteller und Shops kennenzulernen. Ich freu mich auf mehr Fair Fridays.

    Antworten
  2. Anja

    Yess, it’s fair friday!! Find ich super, die kleine Schwester! 😉 Die Teile auch, von denen ich eins sogar schon hab: die Matt & Nat Nemesis. Allerdings in Schwarz. Ich bin echt super happy mit ihr und trag sie beinahe täglich. <3

    Antworten
  3. Ragni

    Supergut. Freu mich über neue Labels, die auch tatsächlich schöne Fair Fashion machen. Weiter so!

    Liebst,
    Ragni x

    maleikah.com

    Antworten
  4. Jules

    Oh, wie großartig! Ich freue mich unheimlich über diese Kategorie und habe mich schon jetzt ein bisschen in die Teile verliebt (vor allen Dingen in die Tasche!).

    Antworten
  5. Madlén Bohéme

    Super tolle neue Rubrik, mehr davon…ich ernähr mich schon vegan, aber dass auch bei Mode und Co. durchzuhalten fällt mir schwer, da mir ehrlich gesagt oft stylishe und nicht nicht so krass teure Alternativen fehlen. Matt&Nat finde ich super toll, was für Taschen und Armed Angels sollte man auf jeden Fall hin und wieder einen Besuch abstatten.

    Liebst,

    http://www.madlenboheme.com

    Antworten
  6. Michi

    Wie schön ist denn dieser Mantel!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Leider nicht im Budget, aber zum träumen vorgemerkt

    Antworten
  7. Maria

    Wie schön, dass es dank dir jetzt auch bei den Janes etwas grüner und veganer <3 wird. Ein Grund mehr sich auf Freitag zu freuen. Die Ketten von Fremdformat finde ich super, da wird gleich eine geordert und verschenkt. Danke für die Inspiration!!

    Antworten
  8. Vivi

    So ein schöner Beitrag Julia ! Bin total verblüft.
    Die Nagellacke finde ich sowieso schon mega gut, auch die Tasche !
    Es tut so gut den Konsum zu verringern und sich sowas dann leisten zu können :)

    Bin auf weitere nachhaltige Berichte von dir hier gespannt ♥

    Ganz liebe Grüße, Vivi
    vanillaholica.com 

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *