UNTERWEGS //
Off to London

03.12.2015 um 15.30 – Travel

london

Bilder via Oh Frantastic, Spotding & Mija Mija

Wenn es eine Stadt gibt, in die wir mit Abstand am häufigsten eingeladen werden, dann ist das unumstritten London. Das Großartige: kaum eine andere Metropole wird definitiv so gern besucht. Es gibt allerdings einen kleinen Haken: Die vergangenen drei Male waren wir ausschließlich beruflich dort und hatten eigentlich keine fünf Minuten, um vom Pressekurs abzuweichen. Das soll diesmal anders sein. Der Grund meiner Reise findet nämlich erst am Montag statt – ein ganz schön günstiger Zeitpunkt also, Wilma und den Herzjungen kurzerhand mit einzupacken und schon am Freitag Arrivederci! zu schreien.

Ein ziemlich kitschiges Airbnb Apartement wartet in Notting Hill auf uns, die Museumsliste ist fest im Kopf, mein Herz stolpert beim Gedanken an den Flug (das erste Mal mit Baby!) fast aus der Brust und Frühstücks-Tipps nehme ich wieder genauso furchtbar gern entgegen wie wunderbare Schönigkeiten und Geheimtipps der Stadt. Ihr wisst doch: Planung gehört nicht zu meiner Stärke – außerdem kann man sich auf eure Tipps wirklich immer am allerbesten verlassen (Ich sag‘ bloß Paris!). Sagt, wo sollen wir hin?

TAGS:

29 Kommentare

  1. katja

    oh, wie schön. wünsch euch eine ganz wunderbare zeit. hast du schon von sketch gehört? war selbst noch nicht da, aber es sieht so zauberhaft aus. rosa samtparadies 😀

    Antworten
  2. Anna

    Hey Sarah! Ich bin übers Wochenende auch, endlich noch mal privat, in London. Warst Du schon mal frühstücken bei „The Brealfast Club“ on Shoreditch? Das ist super!

    Antworten
  3. Marilyn

    Unbedingt in die großartige Ai wei wei Ausstellung. Man kann online Karten bestellen, dann muss man auch nicht 1h in der Kälte stehen.

    Shoreditch ist auf jeden Fall ein Bummel wert.

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Jasmin

      Stimmt, Dalston Garden ist echt super, ich wohne direkt gegenueber und der Garten ist eine tolle kleine Oase. Auch mit Cafe (mit Decken).

      Antworten
  4. Katharina

    Das Natural Kitchen ist wirklich superlecker und gesund! Selten so einen guten Smooothie getrunken. Ich war zum Frühstück dort, aber man kann auch warm essen glaub ich oder was mitnehmen :) haben mehrere Filialen, die in der Nähe der Oxford Street ist besonders nett.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  5. madeleine

    das beste und authentischste frühstück hab ich (zufällig) im kennington lane cafe gefunden, klein muckelig & familiär. der breakfast club ist aber auch sehr gut. fand ich aber für burger abends besser :)
    ansonsten auch unbedingt cây tre in soho probieren, etwas teurer aber die nudeln sind so lecker (wenn man vietnamesisches essen mag)! für sonntags sollte ein spaziergang im highgate friedhof & hampstead heath park eingeplant werden. viel spaß in londooon!

    Antworten
  6. Jule

    ui wie schöön, ich wünsch Euch ganz viel spaß !
    ich war dieses jahr in london und da in bricklane {sehr schön wenn man fan von secondhandläden ist} und da kann man lecker international essen zb in der markthalle spitalfields, wo auch ein immerwährender flohmarkt ist!
    alles lieb

    Antworten
    1. Paula-Charlotte Menke

      Umbedingt zum frühstück zu CREAM (31 New Inn Yard, EC2A3EY) am besten am Sonntag und dann noch über den Columbia Road Flower Market bummeln. Es gibt auch ganz tolle kleine Galerien in der Gegend, immer ein besuch wert ist die Howard Griffin Gallery. Ansonsten in der Gegend zum frühstück/brunch/lunch ist ALBION und Leila’s Shop. In der nähe von Covent Garden – 26 Grains und Bourne&Hollingsworth Buildings. Viel Spaß euch!

      Antworten
  7. Meri

    Zu empfehlen ist wirklich das Natural History Museum (in Kensington). Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus (gar kein Vergleich zu unserem Berliner) und war dort jetzt sogar schon mehrere Male (dabei bin ich gar kein überzeugter Museumsnerd), gleich ums Ecke ist das Science Museum sowie das V&A Museum. Alle samt einen Besuch wert – in London kann man in den Museen überhaupt nix verkehrt machen und das Beste daran, die Meisten sind kostenlos (Tate Modern, Tate Britain etc.). Das allerbeste britische Frühstück gibt’s im Terry´s Cafe in der Great Suffolk Streat…sehr sehr klein, aber typisch englisch und einzigartig. (in der Nähe ist gleich der Borough Market, auch einen Abstecher wert. Typischen sowie guten Afternoon Tea gibts im Sanderson Hotel oder auch im Sketch (Wahnsinnslocation). Ansonsten auch einfach die Brick Lane (Shoreditch) hinunter bummeln, da lohnt sich ein Blick in die Seitenstraßen…überall StreetArt vom Allerfeinsten und diverse Vintageläden a la 90er Jahre London – definitiv eine meiner Lieblingsecken hier.Für London kann ich auch die App „Dojo“ empfehlen, sie zeigt aktuelle Veranstaltungen, Popup-Events, Ausstellungen, Restaurants, Shops etc. an.

    Ich wünsche viele Späße!

    Antworten
  8. Louisa Golightly

    Gail’s Bakery in der Portobello Road! Super Frühstück und supertoller Kaffee und schöne Atmosphäre. Ist am Wochenende meistens ziemlich voll, aber man kriegt eigentlich immer was :) Und 100 Meter weiter gibt es wahnsinnig leckeres Sushi im Ukai :) Viel Spaß!

    Antworten
  9. katja

    das frühstück mit dem besten view über die stadt gibt’s im duck&waffle https://duckandwaffle.com/ und von dort aus kann man dann auch bequem spitalfields und brick lane ablaufen.

    flug mit baby ist easy, einfach ran an die milchbar und fertig :)

    have fun!

    Antworten
  10. NaDi

    Ich wünsche Euch ganz viel Spaß! London ist definitiv mein 2. Zuhause. Covent Garden ist immer einen Besuch wert und im nahegelegenen Dismeystore gibts bestimmt was für Wilma:o) Camden Market ist dann eher was für Mama;o)
    Für die Canaltour ist es bestimmt zu kalt und zu wackelig mit der Minimaus. Ist aber auf alle Fälle ein Erlebnis.
    Ganz viel Spaß und geniesst diese wunderbare Stadt.

    Antworten
  11. Line

    Hallo, ich rate unbedingt in die south east gallery zu gehen – interessante Ausstellungen, mega schoenes Haus und grandioses Cafe (incl. echt gutem Essen)..
    Liebst,
    Line

    Antworten
  12. Alice

    Ihr solltet im Farm Girl Café (zu Beginn der Portobello Road) frühstücken. Wahnsinn und schönstes Kaffee der Stadt. Und auch in Notting Hill ist das Goldsmith Vintage. Tollste Vintage-Funde überhaupt! Borough Market ist ein absolutes Muss, habe einige Zeit in der Nähe von London Bridge gelebt. Absolute Liebe für Bio-Street-Food. Crystal Palace ist auch wundervoll. Enjoy liebe Sarah! :)

    Antworten
  13. Jasmin

    Das allerallerallerbeste Fruehstueck gibt es bei Dishoom (gibt es 4 mal in London), wir gehen jedes Mal mit unseren Gaesten dahin und jeder einzelne will beim naechsten Besuch wieder hingehen. Wir bestellen immer zwei Gaenge jeweils, weil es einfach unmoeglich ist, sich zu entscheiden. Den Breakfast Club kann man sich sparen, finde ich, da ist immer ne superlange Schlange und das Fruehstueck ist nichts besonderes. Viel Laerm um Nichts.

    Ganz toll ist auch der Broadway Market, der ist nicht so voll, hat kaum Touristen, und ist dafuer aber voller kreativer und inspirierender Locals.

    Und fuer was Besonderes ist Duck & Waffle toll, da ist man im 40. Stock und hat eine rundum-Aussicht ueber London und hoch faehrt man in nem sehr schnellen Glasaufzug, das ist echt n Highlight.

    Viel Spass!!

    Antworten
    1. Annett

      Jetzt kann ich mir einen eigenen Kommentar sparen, denn genau das wollte ich auch schreiben: Dishoom Dishoom Dishoom!!! Viel Spaß!

      Antworten
  14. Modelirium

    unbedingt am sonntag zum columbus flower market!!! ein blumenmarkt mit straßenmusikern und ganz vielen netten cafes :) viel spaß! ich war erst vor 3 Wochen wieder dort und habs geliebt!

    Antworten
  15. Nina

    Lieblingsfrühstücksorte: Sunday (169 Hemingford Road, N1) und Pavillion im Victoria Park (Corner Old Ford Road, E9). Viel Spaß euch! xx

    Antworten
  16. Annett

    Die besten Fish & Chips gibt es im „Hook“ in Camden Town. Wenn ihr es lieber internationaler mögt, ist der pop-up streetfood market „sunday upmarket“ an der Brick lane ein absolutes Muss. Zum schon erwähnten Old Spitalfields Market sind es dann auch nur noch 5 Minuten. Das Dishoom gibt es übrigens in Shoreditch, Covent Garden, Kings Cross und Carnaby, und ist damit quasi unausweichlich. Don’t miss!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *