Outfit // MINUSGRADE

05.01.2016 um 11.29 – Outfit Wir

chanelEigentlich hatte ich vor, den ersten Arbeitstag in Jogginghose und Ski-Unterwäsche zu verbringen, wenn die Temperaturen nämlich ins Minus rutschen, dann kann mich der gute Geschmack meist kreuzweise. Es ist nicht so, als wäre es diesmal anders gewesen, bloß ist es am Ende nicht das komplette Gammel-Outfit geworden, sondern ein seltsam zusammen geworfenes Potpourri sämtlicher Lieblingsstücke, die halbwegs wetterfest sind. Das mag ein bisschen komisch aussehen und auch nach Autoscooter-Chic gepaart mit Peter-Lustig-Schuhwerk, aber so sieht sie nunmal aus, die Wahrheit, die ich im Laufe der Mittagspausen-Käsebrot-Pause dann doch irgendwann lieb gewann. Für die Hunter Boots erntete ich von der einen Hälfte unserer Büro-Nachbarn neckisch-belustigte Blicke, die andere Hälfte jedoch sprang für mich und die Gummischuhe in die Bresche und erzählte von jüngst eingefangenen New-York-Eindrücken – dort trügen sie sie alle, diese Stadt-tauglichen Entenschuhe, die ja doch ein bisschen witzig seien.

Wie auch immer, ich stehe zu meinen Weihnachts-Schappern und mit schwänzle fortan mit WOll-Sohle und selbstbestrickten Socken durch sämtliche Pfützen. Die Parra-Jacke allein würde der Eiszeit übrigens nicht standhalten, deshalb: Immer eine Daunen-Weste drunter stopfen. Zum Beispiel von Uniqlo. Ahoi.parra bomber jackethunter bootsstine goya

parra bomber jackepiet parrachanel parra bomber jacke Jacke: Parra // Pullover: thanks to Stine Goya // Hose: H&M //
Tasche: Chanel // Boots: Hunter // Weste: Uniqlo

13 Kommentare

  1. Berenike

    woher ist denn der zauberhafte Kuschelpulli, liebe Nike? Ich schicke ein paar Sonnenstrahlen aus dem nur leicht winterlichen deutschen Süden ins arktische Berlin!! :-)

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Ahhh, noch eine Berenike! Eigentlich heiße ich ja auch so und deshalb tut es mir noch viel mehr leid, dass ich gerade heraus gefunden habe, dass der Pulli längst ausverkauft ist – stammt aus dem letzten Jahr. Verdammt <3

      Antworten
      1. Berenike

        Ach wie schade! Aber dann freue ich mich einfach für dich! Das weiße Träumchen steht dir als ebenholz-brünettem Schneewittchen sowieso fabelhafter als mir Aschblond-Mariechen! Hat so was von einer Eisprinzessin-Matrosin :-)

        Antworten
  2. Svenja

    Die gleichen Hunters besitze ich auch. Die sind für zwei Stunden Hundegassi/Tag äußerst empfehlenswert, da sie nicht nur nach Funktionsschuhwerk aussehen. Und wenn sich die Gelegenheit ergibt, zweckentfremde ich sie auch gern für den Alltag – Peter Lustig hin oder her!

    Antworten
  3. Anja

    Liebe Nike, vom Kopf bis zu den Zehen großartig!! Ich würde das alles genauso haben wollen (auch wenns mir wohl nicht ganz so gut stünde). Du siehst toll aus!!! <3

    Antworten
  4. Ann

    Ein rundum gelungener Look, der deinen Spaß an der Mode ausdrückt!
    Nur: BITTE BITTE BITTE lass doch das ständige Rechtfertigen! Das sieht nämlich keineswegs komisch aus, und das weißt du auch, sonst würdest du es ja nicht anziehen. Du machst dir doch sehr wohl Gedanken darüber, was du trägst, also steh doch einfach dazu :)

    Antworten
  5. Ninia

    Was für ein toller Look! Die Jacke! Die Tasche! Der Pulli! Schön, schön, schön. Frohes, neues Jahr euch – auf viele weitere spannende Artikel :).

    Antworten
  6. jule

    Super schöner Look!
    Mich würde interessieren, ob der Bund der Jacke sehr eng geschnitten ist und sie dadurch nach oben rutscht.
    Lieben Dank und ein frohes neues Jahr!

    Antworten
  7. JIL EDG

    liebe nike, ich bin auf jedenfall für die hunter boots, gerade deswegen weil sie nur knöchenllang sind. ebenso liebe ich den winterweißen pulli, den würde ich sehr gerne mein nennen. alles liebe, JIL EDG

    —> http://jiledg.com/

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *