Rückblick 2015 //
Sarah Janes Outfit-Round-Up

06.01.2016 um 9.01 – box2 Outfit

sarah teaser

2015 wird wohl auf ewig zu einem der aufregendsten Jahre in meinem Leben gehören: Sowohl beruflich als auch privat. Wir gründeten nicht bloß unsere eigene Consulting und wurden Mit-Gründerinnen eines weiteren Groß-Projekts (von dem wir euch schon ganz bald mehr erzählen dürfen), pünktlich zum Jahresanfang wurde ich bekannterweise auch noch schwanger – und sorgte für absolutes Chaos. Himmel, könnt ihr euch das noch vorstellen? Für mich ist das mittlerweile wirklich kaum noch vorstellbar, gar eine Ewigkeit her. Bis SSW 25 konnte ich meinen Bauch vor euch geheim halten und kurz darauf schwenkte ich auch schon in Jammerstimmung um, führte am Ende bloß nur noch zwei Paar Schuhe aus und kapitulierte irgendwann ganz. Im Nachhinein kann ich darüber nur noch laut lachen, aber ich sag’s euch: Zu der Zeit war vor allem die Outfitsuche in meinem Kopf wirklich ein tagtägliches Kopfzerbrechen. Aber was red‘ ich: Ihr erinnert euch sicher.

Was sonst 2015 outfittechnisch noch so los war? Zum zweiten und vorerst letzten Mal sollte ein Pixie Cut her, die Kleid-über-Hose-Kombination sorgte für Kopfschütteln und das Revival der 70er bescherte mir große Schlaghosen-Liebe. Aber seht selbst: Outfit-Round-Up 2015. Schön, dass ihr so oft dabei wart, ermutigt und mitgelitten habt <3

Januar

sarah-21

Auch wenn das hier ein minibisschen so ausschaut: Nein, hier wusste ich selbst noch nichts von Wilma im Bauch – und das, obwohl ich nach diesem Bild des Öfteren darauf angesprochen wurde. Wiederentdeckt: Mein Acne Stiefeletten!

sarah-header

Große Isabel Marant Mini-Liebe.

MG_7574

Fashion Week: Und auf einmal trug ich ziemlich hohes Schuhwerk bei Minusgraden. Für das Bild bin ich dennoch ohne Mantel vor die Linse gesprungen.

MG_7442

Noch mehr Fashion Week in meiner geliebten By Malene Birger Lederhose <3

Februar

sarah-71-1

Nach so viel Wintermantelzeit stellte sich Modemüdigkeit ein: Und so sah das Ergebnis aus.

sarah-71

Peng, Pixi! Und das Abendkleid im Alltag? Mit Jeanshose natürlich. Der ein oder andere war da anderer Meinung. Mir gefällt’s noch immer.

März

cos-4

Mein Faible für weite Hosen ging im März wieder los.

MG_8344

Wieder öfter auf hohes Schuhwerk setzen. Ein Vorhaben, das leider nicht durchgesetzt wurde.

ostern-3

Die erste (Schwangerschafts-)Hose mit Gummibund – und ziemlich weitem Bein.

sarah_MIH-1

Na, so ganz überzeugt wart ihr von den Schlaghosen damals nicht. Hat sich die Meinung mittlerweile geändert?

April

MG_8795

Komplett in Creme.

Mai

sarah-6

Und das sollte auch so weiter gehen: Im Ganni-Spitzen-Latz.

sarah1

Noch mehr Schlaghosenliebe und endlich so richtig Sommer!

sarah-schwanger-1

Offiziell „Schwanger“ und in Cecilie Copenhagen unterwegs.

Juni

stine

Noch mehr Kleid-über-Hose! Und die besagte Hosenrettung von Nike Jane.

sarah-3

Figurbetonter ging’s weiter – mit dem Button-Down-Latz.

sarah-11

Mehr Mut zu Hut! Ein Vorhaben, das auch 2016 gilt.

sarah11

Bei der Hitze half nur eines: Top und Mini!

Juli

sarah-12

Schon wieder Fashion Week. Diesmal rund und im Weekday Ensemble.

sarah-cape-2

Mein allererstes Schwangerschaftsteil: Die Maternity Skinny – von Nike Jane.

Processed with VSCOcam with a6 preset

SSW 38 – Und nachträglich würde ich sagen: Ich platze. In der Realität warteten 4 weitere Wochen auf mich. Einzige Lösung: Das Maxikleid von mint&berry – um die Füße zu verstecken, versteht sich.

sarah-9

Ganz in Schwarz – dank Babydoll.

Oktober

uniqlo-lemiaire-3

Im September zog ich mich erst outfittechnisch, schließlich komplett zurück. Welcome Wilma! Im Oktober folgte ein erstes Hallo!

Processed with VSCOcam with c1 preset

Wasser weg und Selbstwertgefühl zurück: In Sonnengelb!

Processed with VSCOcam with c1 preset

Und im Herzen auch immer eines: Ein bisschen Spießer.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Meine liebste Wide-Leg-Hose: Schlurft nicht über den Boden und ist super bequem.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Diese Jacke! Ich werde sie ewig lieben. Wirklich wahr <3

Processed with VSCOcam with a6 preset

Für keinen Mantel bekam ich selbst auf der Straße so viel Feedback <3

Processed with VSCOcam with a6 preset

Kuschelig. Unendlich kuschelig.

Processed with VSCOcam with hb1 preset

Grau ging’s weiter. Und erwähnte ich bequem?

Processed with VSCOcam with a6 preset

Ich bleibe dabei, auch ohne Schwangerschaftshormone: Ich liebe Schlag noch immer.

Processed with VSCOcam with a6 preset

Kurz vor Ende des Jahres entdeckte auch ich Lurex noch für mich. Und zum dritten Mal die Kleid-über-Hose-Kombi.

Dezember

Processed with VSCOcam with c1 preset

Traum erfüllt: Chanello in the house <3

16 Kommentare

  1. Katja

    Ich liebe jeden einzigen Look, besonders weil das immer total du bist. Diese kurzen Wide Leg-Hosen stehen dir so fabelhaft!! Mein Favorit ist immer noch die Kombi aus Rosa Spitze und Denim <3 <3 <3

    Antworten
  2. Bea

    Ich bin kein Fan von allen Outfits.

    Aber ich freue mich doch sehr, dass du experimentierst und andere Sachen trägst als die 08/15-Fashion-Blogger/Vlogger und Instagram-Stars. Die bringen mich zum gähnen, bei dir kann ich zumindest lachen und/oder mich inspirieren lassen.

    Einige Outfits sind wundervoll und würde ich gerne genauso tragen, andere sind nur mutig, aber in meinen Augen nicht so schön.

    Antworten
      1. Jessie

        Mann muss doch nicht immer gleich schimpfen, wenn jemand anders mal Kritik äußert, liebe Esra! Ist denn dazu nicht die Kommentar Funktion hier da? Schließlich hagelt es auch genug Lob! Natürlich lässt sich über Geschmack nicht streiten, insofern ist jeder Kommentar hier überflüssig.
        Ich jedenfalls kann Beas Kommentar durchaus nachvollziehen und finde dieses „Nach treten“ hier viel schlimmer. Ich freue mich auf jeden Fall auf hoffentlich viele spannende und konstruktive Diskussionen in 2016 mit den klugen Jane-Leserinnen hier :-)
        Liebe Grüße

        Antworten
        1. Carolin

          Nee, muss man nicht, aber ein bisschen um das „wie äußere ich Kritik“ geht es ja schon. Auch ich habe in dem Kommentar von Bea zumindest einen latent negativen Unterton herausgelesen, und dieses „deine outfits bringen mich wenigstens zum Lachen“ ist auch ein eher zweifelhaftes Kompliment. Kritik find ich super – und die Janes mit Sicherheit auch – aber es kommt auch auf das „Wie“ an.

          Antworten
          1. Jessie

            Naja, was Bea nun eigentlich sagen wollte weiß ich natürlich auch nicht. Aber ein schönes Beispiel, wie unterschiedlich man ein und die selbe Aussage lesen kann. Generell finde ich, das Kommentare (Whats APP Nachrichten, SMS…) viel zu sehr auf die Goldwaage gelegt werden und immer gleich total dünnhäutig reagiert wird, wenn es mal von der üblichen Lobhudelei abweicht. Bei den Autorinnen selbst versteh ich das sogar, aber die Leserinnen untereinander?
            Die Kommentarfunktion kann ja nicht nur dafür da sein, den eigenen Blog zu promoten. Und die einen formulieren eben charmanter als die anderen. Eine Beleidigung\Hetze\Stänkerei lese ICH zumindest nicht, darum mag ich dieses Querschießen nicht. Mehr wollte ich eigentlich auch gar nicht sagen 😉

  3. Bina

    Du bist einfach immer sympathisch, eine Augenweide und trägst Mode mit so viel Spaß – deswegen gelingt bei dir so ziemlich jeder Look!
    Liebst, Bina

    Antworten
  4. JIL EDG

    liebe sarah, ein ganz wunderbarer jahresrückblick von dir. ich liebe alle deine looks. besonders toll finde ich das juni-bild. ich bin übrigens PRO kleid-hosen kombi. auch schlaghosen find ich mega. freu mich schon auf viele weitere posts von dir. alles liebe, JIL EDG

    —> http://jiledg.com/

    Antworten
  5. Carolin

    Du kommst wirklich ziemlich sympathisch und vor allem unangestrengt rüber – Kompliment. Ich bin ein riesen Fan der roten Chloé-Tasche… – und finde es super, dass du sie, bei so einer Investition, auch das ganze Jahr über immer wieder getragen hast!. Den rostroten Ganni-Pulli und das Mint&Berry-Kleid fand ich ebenfalls zauberhaft. Noch eine kleine Sache: Weißt du schon, was du mit deinen Haaren machst? Nachdem du vor ein paar Tagen ein Insta-Bild kommentiert hast („Ich muss zum Friseur“) und viele meinten, du sollst dir die Haare wieder abschneiden, sage ich: Lass es, dir stand diese mittlere Länge mit dem seitlichen Pony/Seitenscheitel total gut <3

    Antworten
    1. mia

      ich stimm carolin zu! kurz steht dir zwar auch richtig gut, aber meine allerliebste länge bei dir war diese hier: http://www.thisisjanewayne.com/news/2015/08/21/outfit-gemuetlich-in-schwarz/
      !
      und da meine langen haare mich grad in fülle und textur total im stich lassen, bin ich ernsthaft am überlegen,
      dir die rotzfrech nachzuschnippeln, aber ich weiß noch nicht, ob ich das auch so rocken kann wie du.
      ich hatte immer so ne rapunzelpracht, meine kürzeste kürze war schulterlang und das mochte ich gar nicht 😀
      deshalb zauder ich noch fürchterlich, obwohl ja alles wieder nachwächst.

      Antworten
  6. Fabienne

    WOW !!!
    Sarah wirklich großartig!
    Was für ein Jahr.. in offenbar allem, aber auch in deiner Modewelt.
    Bin begeistert, das alles nochmal so zusammen zu sehen. Schöne Idee.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *