BEAUTY // Sarah Janes Haarschopf:
What’s next?

12.01.2016 um 14.23 – Beauty Haare

haare

Es läuft eigentlich immer gleich ab: Meine Flusen auf dem Kopf sorgen abwechselnd für Langeweile oder akuter Frustration und ich beschließe einen Radikalschnitt. Zweimal ließ ich mir die Haare voller Vorfreude bisher raspelkurz schneiden, um bereits kurz danach wieder in Grumpy-Stimmung zu verfallen. Sitzt gar nicht mal so, wie ich mir das so vorgestellt hatte, lautet schließlich das persönliche Urteil, weswegen ich mich also wieder dazu entscheide, die Haare wachsen zu lassen. Stolpere ich dann über Bilder aus der mutigen Zeit, denke ich allerdings auch schon wieder übers Nachschneiden nach, ganz so, als hätte ich besagtes Gefühl kurz nach der Entscheidung gleich wieder vergessen. Ein Teufelskreis, sage ich euch. Und so ist’s eben auch diesmal: So blöd sah der Pixie doch gar nicht aus, oder was meint ihr?

Ein drittes Mal wird es wohl dennoch vorerst nicht geben: Das Gejammere kann ich meinem Freundeskreis und meiner Familie nun wirklich nicht noch einmal antun, würden sie wohl mit Recht die Hände über den Kopf schlagen und mich für verrückt erklären.

Februar 2015

Februar 2015

Vielleicht brauche ich also einfach ein geübteres Händchen, um mich mit meinem aktuellen Schnitt anzufreunden. Oder aber jemanden vom Fach, der einfach täglich mit seinem Profi-Werkzeug vorbei kommt. Oder wie wäre es mit einer Dauerwelle, um auszusehen wie das obige Frances „Baby“ Houseman Lookalike? Und was ist mit Farbe? Immerhin habe ich seit meinem 16. Lebensjahr keine Coleur mehr auftragen lassen. Fragen über Fragen, ich stehe also in einer kleinen Sackgasse und bin pünktlich zum Jahresanfang so unentschlossen wie im vergangenen Winter. Hmm, was meint ihr?

Lang, kurz, gewellt, gefärbt, glatt oder strubbelig und verwegen?

28 Kommentare

  1. Heiko

    Alles, nur bitte nicht mehr diesen topfartigen Kurzschnitt (02/15). Gerne länger und gerne etwas mit Farbe. Etwas Helles.

    Antworten
    1. Maria

      Neeeeeein, doch bitte keine Farbe bei diesem wunderschönen Naturton von Sarah!!! Sarah, Du siehst immer toll aus und ich mag die Haarlänge die Du jetzt hast und die Frisur zum Beispiel mega-gern! Alles Liebe aus Hamburg, Maria

      Antworten
  2. Makaleiska

    Ich ticke da ganz ähnlich. Kurz, wachsen lassen, färben… und dann wieder alles von Vorne. Und ans „Zur-Ruhe-kommen“ ist nicht zu denken. Gerade bin ich wieder in der Phase „Wachsen-Lassen“ und fühle mich bislang pudelwohl. Aber ich weiß, früher oder später wird der Tag kommen, an dem dann wieder alles anders ist.
    Ich finde den Pixie Cut bei Dir absolut sensationell. Schnipp Schnapp??!!

    Antworten
  3. Ronja

    Ich find Frauen mit kurzen Haaren grundsätzlich interessanter – bei mir selbst siehts aufgrund mangelnden Kinnes leider nicht ganz so toll aus, aber da musst Du dir ja keine Sorgen machen 😉
    Wenns ums Färben geht, würde ich gern mal deine Meinung zu Olaplex hören und ob es wirklich so gut ist wie alle sagen …
    Sonst sieht man ja tendenziell schon an deiner Auswahl an Bildern, das du eigentlich beim Pony bleiben willst 😉

    Antworten
    1. Denise

      Olaplex ist super. Ich bin gerade dabei mir die Haare seit März aufzuhellen (muss leider färben, weil ich immer grauer werde) – von einem sehr dunklen Schokobraun auf eine Balayage mit Blond, was eher meinem Naturton entspricht. Durch das Olaplex merkt man die krassen Aufhellungen überhaupt nicht! Die Haare fühlen sich wunderbar an und sehen super gepflegt aus!
      Stufe 1 wird bereits mit der Farbe aufgetragen und kann so dann bereits beim Färbeprozess einwirken. Stufe 2 ist dann wie eine Kur nach dem Auswaschen dran und Stufe 3 ist theoretisch für daheim – das Geld spare ich mir allerdings, da ich es bei meinem kinnlagen Bob nicht benötige und mir ein einfacher Conditioner reicht.

      Antworten
    1. Maria

      Mhhhh, ja, genau. Und dann schnell in die Zeitmaschine zurück ins Jahr 2001. Strähnchen sind wack! Vor allem, wenn man so ein schönes Naturblond hat wie Sarah.

      Antworten
  4. Patricia

    Ich muss meinem Vorredner Heiko leider total widersprechen, denn: kurze Haare, und auch der sehr gewagte „Topfschnitt“, stehen dir einfach sehr gut!
    Das Thema kurze Haare vs. lange Haare ist auch ein Thema, wo sich Männlein und Weiblein klischeemäßig unterscheiden. Männer mögens eben meistens lang.
    Ich kenne dein Problem zu gut und bin leider auch mehr unzufrieden als zufrieden. Das, was man nicht hat, will man. SOFORT natürlich.Alte Bilder und „ach, kurz war doch echt schön“ kommt sofort wieder hoch.

    Mein Tipp: lass doch wachsen und sobald dein Bauchgefühl/Veränderungsradar sagt, dass es wieder kurz sein soll, schneid ab! Weil – ich wiederhol mich gern – du bist ein super Kurzhaar-Mädchen!

    Antworten
  5. Karla

    Liebe Sarah,

    mir geht’s diesbezüglich wie Dir.
    Ich trage einen Pixie. Und das ist die Frisur, zu der ich stets die positiv-sten Rückmeldungen bekommen habe.
    Alle paar Monate wiederkehrend habe ich dann einen unerklärlichen Rappel, wünsche mir eine Wallemähne (die ich aufgrund feiner Haare nie bekommen werde) und feminine, verführerische lange Haare. Darauf folgt, dass ich sie wachsen lassen, über den nervigen Übergang grummele, es maximal ein (schulter)langer Bob wird und ich in dieser Zeit meine Freunde und Familie in den Wahnsinn treibe mit meinen sich stündlich ändernden Überlegungen.
    Vor geraumer Zeit bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass kurze Haare mir besser stehen. Sie machen einen „Typ“ aus einem; es macht viel mehr her.

    Mir gefallen an Dir kurze Haare auch besser (ich lese Euch ja nun schon einige Jahre 😉 ). Bloß: vielleicht lässt sich eine Alternative zu dem harten, kantigen, geraden Pony finden.(?)

    Und bezüglich Farbe: ich bin hellhellblond und belasse es seit langem bei Natur.
    Zum (baaald) Frühling könnte ich mir ein Goldblond an Dir gut vorstellen.

    So oder so: viel Spaß!
    Und: denk‘ nicht zu lange drüber nach; einfach machen! :)

    Antworten
  6. Lisa

    „Sitzt gar nicht mal so, wie ich mir das so vorgestellt hatte“
    Friseur wechseln kann da wirklich helfen. Ich spreche aus Erfahrung.
    Ich trage schon lange eine Pixie Cut und meine Stammfriseurin hat das immer perfekt hinbekommen, ich war wirklich immer zufrieden. Gestern war ich dann bei einer ihrer Koleginnen (meine Stammfriseurin fällt krankheitsbedingt längere Zeit aus) und ich muss sagen „Sitzt gar nicht mal so, wie ich mir das so vorgestellt hatte“.
    Die Inspirationen sehen alle super aus.

    Antworten
  7. Amanda

    Ich finde die kurzen Haare stehen dir super! Leider aber auch die langen. Ich persönlich finds ja immer toll, wenn man dem Haareinerlei von langer Wallemähne mit was kurzen entgegensteuert. Witzigerweise hast du angefangen dir deine Haare lang wachsen zu lassen, als ich auch damit anfing.
    Momentan sind meine Haare finanziell bedingt am wachsen und fast schulterlang. Was mich an meinen stört ist einfach die dicke und das sie nicht glatt sind. Das war mit meinem Pixie und später dem längeren Pixie wesentlich besser zu handeln. Hibbelig bin ich trotzdem. Ich fühle mich mit kurzen Haaren einfach wohler und sobald es meine Finanzen wieder zulassen, werde ich wieder zum kurzhaarmädchen. Hör auf dein Bauchgefühl und denke nicht so viel nach. Damit fährt man meistens am besten. Und Pony ist auch cool. Vielleicht kannst du den ja variieren? Bei dir dauert es, glaub ich, auch nicht so lange bis der, sollte er nicht gefallen, raus bzw nachgewachsen ist.
    Alles liebe, Amanda

    Antworten
  8. Isa

    Dir stehen die ganz kurzen und halblangen Haare so gut! Meiner Meinung nach viiiiiiiel besser als die langen (worauf ich tierisch neidisch bin). Sowas halblanges wuscheliges sieht bestimmt auch spitze aus! :) Bin gespannt!

    Antworten
  9. Bea

    Auf jeden Fall kurz! Sieht einfach interessanter aus! Ich würde aber den Pony etwas länger lassen. Und ein bisschen frische Farbe!!

    Antworten
  10. Carolin

    Langwachsen lassen dauert, wenn du jetzt schon hibbelig bist, vielleicht zu lange. Deine Bilderauswahl zeigt schon ein bisschen, wohin Herz und Bauch wollen… Mica-Arganaraz-Style! Lass doch noch ein bisschen wachsen und mach dann eine Dauerwelle, dann hast du (hoffentlich) so tolle Locken. Und lockiges Haar hattest du bislang (lese euch schon ziemlich lange) auch noch gar nicht, oder? Wäre doch jetzt ein guter Zeitpunkt, es mal auszuprobieren :)

    Antworten
  11. Ann

    wellig find ich auch cool, aber Dauerwelle – auch wenns inzwischen bestimmt 1000mal verbesserte Formeln als in den 80s gibt – lieber nicht.. probier mal Papilloten – nach dem Waschen, funktioniert je nach Haarstruktur aber auch so: föhnen, aufdrehen, n bissi Lockenspray drüber (z.B. Traumlocken von John Frieda), 10 – maximal 20 Minuten aussehn wien Marsmensch & zackboom: Wunderschöner Wuschelkopf.. Was die Farbe angeht: Vllt n bisschen heller, außerdem find ich steht dir roter Lippenstift immer wahnsinnig gut, zu nem tollen Goldton bestimmt noch n Eckchen mehr.. nur auf ganz lange wallemähne würd ich bei dir verzichten: du siehst viel spannender mit kurzen/kürzerem Haar aus!

    Antworten
  12. Elefteria

    ich glaube der pixie stand dir besonders gut, vorallem wegen dem kurzen pony :) aber etwas länger könnt ich mir auch super vorstellen an dir, finde nur dass diese „übergangsphase“ immer nicht so toll ist.
    und farbe: nur heller! dunkles würde wahrscheinlich zu unnatürlich wirken

    Antworten
    1. jen

      I second that! Mach den Pixie, aber mach ihn Hathaway-Style. Du bist einfach mehr Kurzhaarig und hast die Aura dafür. Schönen Menschen steht alles, klar, aber ich finde auch, die kurzen Haare machen einen echten Stil!

      Antworten
  13. Eva

    Hauptsache nen Pony ins Gesicht, liebe Sarah. Dieser macht bei dir echt den Unterschied und dann ist die Haarlänge schnurzpiepegal.

    Antworten
  14. Sassi

    Oh, falls du dich wirklich traust, eine Dauerwelle machen zu lassen, wäre ich so gespannt :) Ich hatte eine Ende 1993 und nun, bei eben diesen Bildern oben… ich habe so so feines Haar und überlege auch, mir die Haare (sie sind seit Jahren recht lang) endlich mal wieder Schulterlang schneiden und Strähnchen machen zu lassen (hallo 90er…) und dann stell ich mir aber die Frage: Wo in Gottes Namen geht man hin, um sich eine wirklich gute Dauerwelle machen zu lassen?! Alle (guten) Friseure schlagen doch die Hände überm Kopf zusammen, wenn sie das Wort nur hören. Und die sollen ja wirklich groß werden, die Locken. Lass dir die Haare noch ein wenig wachsen und hab ein wenig Geduld :) Gefluse sehe ich bei dir nicht, sondern volles Haar und ein hübsches Köpfchen, dem bisher jede Haarlänge stand <3

    Antworten
  15. spiegeleule

    Lustig, ich habe gestern abend auch eine Haarmacke bekommen und auch angeregt durch diese lustigen lockigen long bobs – also Lobcks – meine Mähne gestutzt. Ganz kurz hab ich mir zwar nicht getraut, aber es fühlt sich immer gut an eine Veränderung zu machen.
    Hast Du denn ausreichend lockiges Haar für so einen Wuschelkopf? Wobei ich die dazu perfekt passenden Ponys doch etwas utopisch finde, wiel Locken sich nie so fair verhalten, wie es da so hübsch gestylt daherkommt…

    Antworten
  16. JIL EDG

    liebe sarah, ich hatte bei dem artikel kurz das gefühl ich würde mein eigenes tagebuch lesen. 😉

    ich finde deine haarfarbe so toll, gut vielleicht fehlt mir an dieser stelle die nötige neutralität zu diesem thema. ich hab eine ziemlich ähnliche haarfarbe und bin nach allen nur möglichen haarfarbexperimenten ( von blond bis kupferrot ) zu dem schluss gekommen: ich genieße meine naturhaarfarbe solange ich noch keine grauen haare habe. :)

    zum thema frisur gehöre ich ganz klar der pro-kurz-partei an. ich liebe den pixie an dir total … 😉
    alles liebe, JIL EDG

    —> http://jiledg.com/

    Antworten
  17. Jael

    Ich gehör‘ auch zu denen, die das Haarjammer-Lied nur allzugut auswendig kennen und war, als ich nach gefühlten Ewigkeiten endlich über die Rauswachsphase drüber war, auch innständig am Überlegen wieder zurück zu kurz zu gehen. Einfach weil’s tatsächlich ne Frisur ist, die ne absolute Type aus einem macht. Bisher sind die Haare noch lang, aber das wird sich in Bälde ändern. Und weil ich finde, dass die kurzen Haare auch auf deinem Kopf rundum prächtig aussehen: GO FOR IT, GIRL!

    Antworten
  18. Mila

    Pixie finde ich bei dir sensationel. Und wenn ich jetzt mal ganz ehrlich sein darf: Längeres oder halblanges Haar finde ich an dir altbacken und langweilig.

    Antworten
  19. Madlén Bohéme

    Wie wäre es denn mit etwas hellerem blond und einfach etwas Struktur, das reicht sicher schon denn so an sich ist deine Frise echt klasse.

    Liebst,

    http://www.madlenboheme.com

    PS: ich finde meine haare immer nach dem Frisör geil und kurz danach gibts dann the next big hair thing was ich uuuunbedingt haben muss…ha ha Teufelskreis.

    Antworten
  20. Denise

    Jetzt bin ich ein bissi spät, aber ich finde den kurzen Pixie auch großartig bei Dir! Tendenziell hast du ein absolutes Ponygesicht! Daher finde ich den Bob mit Pony ebenfalls unheimlich schön! Ok – keine große Hilfe jetzt! Also mich würde der schreckliche Übergang, den man stellenweise beim Langwachsen wieder hat, abhalten. ABER: ich bin ein Freund von radikalen Veränderungen dann und wann.
    An Deiner Haarfarbe würde ich absolut nichts ändern – sie ist super!!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *