Tiny Rooms // Wilma, 5 Monate

22.02.2016 Allgemein, Tiny Rooms

Heute folgt endlich ein Update in eigener Sache: Vor rund einem halben Jahr und somit kurz vor Wilmas Geburt standen nämlich auch bei mir alle Zeichen auf „Kinderzimmer„. Blödsinn, sagten die einen. Das ist doch viel zu früh, die anderen. Kann gut sein, dass sie recht behalten sollten, bloß wollte ich mich mit genau diesem Thema doch eigentlich bloß ein wenig eingrooven: Und genau das hat funktioniert. Seit rund einer Woche schläft Wilma in ihrem großen Bett, nachdem der kleinen Maus die Wiege doch tatsächlich schon einen Ticken zu klein geworden war.

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch: Aus meinem Kleiderzimmer sollte peu à peu das Kinderzimmer werden. Und so sieht das Ergebnis mittlerweile aus:

wilma

Das Bett ist von Stokke, der Schaukelstuhl von Eames und ein Geburtstagsgeschenk von mir, das Kissen hat die liebste Scalamari anfertigen lassen, und der Teppich ist von Hay.

Fehlt bloß noch ein wenig Leben, ein paar selbstgemalte Bilder, ein krabbelnder Zwerg, der alles durcheinander macht undundund. Aber das, und das ist sicher das Schöne daran, ergibt sich noch von ganz allein.

Et voilà: Unser Sammelsurium aus Neuem, Alten und Selbstgebautem.

Processed with VSCOcam with a6 preset

Leseleiste von IKEA, alter Spiegel von Lambert.
Processed with VSCOcam with a6 preset Processed with VSCOcam with a6 preset Processed with VSCOcam with a6 preset
Die Kommode ist vom Trödel, der Aufsatz selbstgezimmert, das Mobile und das Bild sind vom Rimini Shop, der Bär ist von Steiff und ein Geschenk von Tante Anna.
Processed with VSCOcam with a6 preset
Die Spieluhr ist übrigens ein Geschenk von Tante Nike.
Processed with VSCOcam with a6 preset
Die Aufbewahrungsbox war meine einstige „Schmuckschachtel“ und wurde kurzerhand umfunktioniert.
Processed with VSCOcam with a6 preset
Die Wärmelampe bei Winterkindern ist übrigens sehr zu empfehlen!
Processed with VSCOcam with a6 preset
Ebenso wie das Babyphone von Philips, das ich mir nach unserem Test kurzerhand selbst holte. Unter der Tagesdecke ist übrigens eine selbstgezimmerte Kiste, die Bettwäsche beherbergt.
Processed with VSCOcam with a6 preset
Muss unbedingt an die Wand: Karl Lagerfeld als Aufhängeknauf. Ebenfalls von Tante Anna & Onkel Gerrit.
Processed with VSCOcam with a6 preset Processed with VSCOcam with a6 preset
Bilder via Rimini Shop. Rahmen via IKEA.
Processed with VSCOcam with a6 preset
Die Häuserbuchstaben gab’s von den Onkels Flo und Paul. Die bunte Kette von Livi und Christoph.
Processed with VSCOcam with a6 preset Processed with VSCOcam with a6 preset Processed with VSCOcam with a6 preset
Ein Elefant aus Trockentüchern von Tante Anni. Und viel zu viel Spielzeug von meiner Mama und meiner Schwester <3
Processed with VSCOcam with a6 preset
Krake von FermLiving. Activity Center ein „Erbstück“ meiner Mama.
Processed with VSCOcam with a6 preset
Das Fühlbuch gab’s von Tante Katta.
Processed with VSCOcam with a6 preset
Die erste Schuhsammlung. Schuhe schenken ist ganz hoch im Kurs. Danke dafür <3
Processed with VSCOcam with a6 preset
Und auch mein alter Lumi-Bär hat ein neues Zuhause gefunden.

 

14 Kommentare

  1. Sassi

    Ich liebe das Bettchen und die Buchstaben, inklusive bunter Kette <3 Auch die Kommode und den selbstgebauten Wickelaufsatz! Ich musste lachen, wegen des Lumi-Bärs! Ich hatte die Lampe in rot und irgendwann auf dem Flohmarkt verkauft. Ich frag mich gerade, ob ich mich ärgern soll, oder nicht 🙂 Grünes Licht ist aber glaube ich gerade für kleine Kinder wesentlich angenehmer, als rotes! Übrigens finde ich es toll, dass das Zimmer nicht jetzt schon überquillt, mit Spielzeug und dass ihr die Wände neutral gehalten habt. (Selbst, wenn du das Gefühl hast, die kleine Wilma hat schon jetzt zu viel Spielzeug 😀 ) Liebste Grüße an euch, Sassi!!!

    Antworten
  2. eve

    Sieht toll aus. Wir sind auch grade dabei, den Karli ist jetzt schon 9 Monate und seine Eltern kriegen es einfach nicht auf die Reihe mal das Zimmer vernünftig zu gestalten. Wollte immer so eine Bettwäschetruhe haben und hab mich nicht selbst rangetraut, weil ich dachte man braucht megakrasses Werkzeug und so. Isses vielleicht doch nicht so schwer?
    Das, was unter der Decke vorlugt sueht jedenfalls gut aus. Und die Decke natürlich auch

    Antworten
  3. Claudia

    Ein wirklich schönes Zimmer!
    Die „Heule Eule“ haben wir auch und das Buch wurde lange Zeit heiß und innig geliebt. Noch bevor auch nur ein einziges Wort gesprochen wurde, wurde Abend für Abend die heulende Eule imitiert. Hach, da werde ich ganz sentimental.

    Antworten
  4. Simone

    Schön! Ich find die Ikea Bildleisten toll – kann sie aber nicht finden. Wie heißen die denn? Bilderleiste Mosslanda gibts leider nur in schwarz und weiß. Mööönsch.

    Antworten
  5. Hannah

    Hallo Sarah, ist die Wickelunterlage gekauft oder auch selbstgemacht? Die ist wirklich schön und ich besorge auch gerade alles fürs erste Babyzimmer..

    Antworten
  6. JIL EDG

    das ist wohl der traum eines jeden kindes, in so einem zimmer aufwachsen zu dürfen. die bilder sind zuckersüß. darf ich fragen, woher die tolle puppe mit den zöpfen ist, bei dem foto mit den bildern von rimini shop? die würde ich gerne verschenken. alles liebe, JIL EDG

    Antworten
  7. Maria

    Oooooh!! <3 Woher ist denn dieser niedliche kleine kugelige Drops mit Hut, der auf der Kiste steht? Super sweet! Danke im Voraus

    Antworten
  8. Pingback: Interior // Neues von Ferm Living Kids - Tinyjane

  9. Lisa

    Liebe Sarah,

    dein Artikel ist jetzt fast ein Jahr alt, aber auf der Suche nach Inspiration für die Einrichtung einer Babyecke bin ich wieder drübergestolpert 🙂 Ich finde deine Wärmelampe so cool. Die anderen Dinger sehen immer so super lahm aus 😉 Verrätst du mir, wo du sie gefunden hast?

    LG
    Lisa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related