Archiv für den Monat: April 2016

Fair Friday Wishlist // Vorfreude bei Hagel und 6 Grad: Faire & nachhaltige Swimwear

29.04.2016 um 10.04 – Fair Fashion Nachhaltigkeit

This is Jane Wayne - Julia Jane - Fair Friday WishlistStimmt schon. Wenn ich meinen Kopf jetzt mal ein Stückchen nach rechts bewege und aus dem Fenster schaue, wird mir und meinem vorbeugenden Erkältungstee bewusst: Zur Zeit bleibt für Bikini, Einteiler und Co. nur der Gang ins Hallenbad oder die Kreditkarte muss für einen Intercontinental-Flug herhalten. Während draußen also die unbeständige Laune des Aprils wütet, versuche ich mich wenigstens virtuell auf den anstehenden Sommer vorzubereiten.

Mittlerweile ist die Variation an fairer und nachhaltiger Bademode so groß geworden, dass man doch tatsächlich Schwierigkeiten hat, sich zu entscheiden. Dieses Jahr träume ich von folgenden Modellen und ignoriere einfach die sich aufdrängende Frage, wie ich bitteschön mit meiner Hautfarbe einen rosafarbenen Badeanzug tragen soll.

weiterlesen

Pre Fall 2016 // 9 Dinge, die wir uns
von Chloé abgucken sollten

29.04.2016 um 7.53 – Mode Trend

chloe

Noch vor wenigen Saisons hatten wir bloß Augen für Cool Kid-Brands, drückten unsere Nasen an Schaufenstern platt, die mit den neuesten Sneakern prahlten, und schlurften in unseren Hoodies locker flockig durch die Gegend. Es war die Zeit für Liebschaften mit Wood Wood, adidas und Nike – alles außer schick und es war ganz großartig. Es mag am Alter liegen, an neuen Strömungen oder einfach an der Begierde, neue Pfade zu betreten, die uns immer wieder aus unserer Comfort Zone zwingen und uns zuletzt die Augen für adrett verspielte Mode öffnen ließ, wenngleich wir uns dank kleinen, geliebten Flashbacks dann und wann immer gern sporty zurückverwandeln.

Es ist die Zeit der Guccis, Pradas und Chloés dieser Welt, der Free People, der Anthropologies und Isabel Marants. Es ist die Zeit der üppigen Volants, hochwertigen Materialien und der Opulenz – der modische Gegenentwurf zu den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Turbulenzen, sozusagen. Und es ist ein Fest für unsere Augen: Aufhübschen, weiblich sein und Grenzen einreißen, dabei selbstbestimmt und voll entschlossen durchs Leben zu ziehen. Jetzt erst recht! Und Chloés Pre Fall 2016 Kollektion erinnert uns heute ganz charmant daran: weiterlesen

TAGS:

,

How to wear //
The Slip Dress

28.04.2016 um 12.57 – Mode Shopping Trend

slip dress how to wear thisisjanewayne

Ich bin spätestens seit der neuen Zwiebeltechnik, die Spaghetti-Träger auch für Normalsterbliche alltagstauglich machen, ganz großer Slip Dress Freund. Und trotzdem höre ich immer wieder großes Gejammerje aus allen erdenklichen Richtungen, diese Dinger seien ja so hübsch anzusehen, aber wie um alles in der Welt sieht man darin angezogen statt schlüpfrig aus, heißt es dann zum Beispiel. Diese Damen da oben liefern gleich mehrere Antworten und ja, ich weiß. Es gehört hier und da ein bisschen Mut zum Kleid-über-Jeans-Abenteuer, aber ich finde, seit wir gesehen haben, wie gut sich Spitzenblusen oder Streifen-Shirts sich als Spaghetti-Partner machen, gilt zumindest die Trau-ich-mich-nicht-Ausrede nicht mehr. Gefallen muss es trotzdem nicht, das ist klar. Aber ich sage euch: Nach einem Büro-Tag in schlichter Jeanshose und James Dean Shirt braucht es im Grunde nicht mehr als ein langes Schwarzes zum Drüberstülpen und schon ist man fertig für Pizza bei Kerzenschein. Schon ausprobiert, hat geklappt. Dazu: Loafer. Oder was auch immer ihr im Schrank findet – Chucks zum Beispiel. weiterlesen

TAGS:

PRESS DAYS BERLIN //
Topshop & Topman für den Winter 2016

28.04.2016 um 11.09 – Event Lookbook Mode

topshop Topman_Thisisjanewayne

Topshop ist längst mehr als bloß eine Modekette aus Großbritannien: Topshop ist Multistore, Nachwuchsförderung, Beauty-Tempel, Kollaborationsspezialist und Runway-Linie zugleich. Binnen kürzester Zeit hat es der Brite geschafft, Vogue-Grande-Dame Anna Wintour in ihre Schauen zu holen oder Kate Moss, Cara Delevingne und alle anderen großen Models unter seine Fittiche zu kriegen und in regelmäßigen Abständen für Aufruhe zu sorgen. Mainstream sein und trotzdem stetig für Krawall zu sorgen, gehört längst zum Erfolgskonzept und so widmen wir uns heute endlich auch einmal der Topman-Linie, die so schillernd und an „Die Wilden 70er“ erinnert, wie sonst eigentlich nur Modehäuser wie Gucci oder Prada. Kommerziell bleiben und trotzdem niemals langweilig werden, ihr Credo scheint aufzugehen.

Und so blieben unsere Augen gestern unweigerlich an retro-inspirierten Hemden der Männerkollektionen kleben, bevor wir uns der Runway-Linie „Unique“ für die Mädels zu wendeten. Im Showroom von Häberlein und Maurer: weiterlesen

Waiting for the Sun//
Dinge, die wir auch bei Regen noch tun können.

27.04.2016 um 13.59 – Leben

auf den sommer warten thisisjanewayne

Übers Wetter redet man bloß, wenn man sonst nicht mehr viel zu sagen hat, ich weiß. Außer, die Trauer ist so überragend  groß, dass man zwangsläufig ein Stück von seinem Kummer abgeben muss, um überhaupt noch ohne größere psychische Schäden durch den Tag zu kommen. Also: SCHEIßE VERDAMMT, WAS IST DA LOS? SCHNEE? HAGEL? ECHT JETZT, FRÜHLING? ICH MAG NCHT MEEEEHR.

Danke, jetzt gehts auch eigentlich schon wieder. Man soll ja sowieso nach vorn schauen, statt nach oben in die grauschwarze Himmel-Tristesse, stets die Krische auf dem Misthaufen ausfindig machen, Limo aus sauren Zitronen quetschen und das Beste aus allem machen. Ist gebongt. Deshalb kommen hier ein paar Ideen für das Überbrücken des verwirrten Winters. Auf dass er bald Platz für die Sonne machen, aber zumindest Früchte tragen möge: weiterlesen

PRESS DAYS Berlin // Unsere Highlights
bei Agency V

27.04.2016 um 12.58 – Event Mode

press days agency v

Eine der größten Überraschungen der Press Days? Scotch&Soda, jawohl. Und das, obwohl das niederländische Brand es eigentlich Saison für Saisons schafft uns zarte „Ahs“ und „Ohs“ zu entlocken, wir es aber immer wieder recht erfolgreich schaffen, die detailverknallten Kreationen übers Jahr dann doch wieder zu vergessen – ein Unding, das wir schleunigst ändern sollten, zu schade wäre es doch, wenn Samtzweiteiler mit güldenen Bienchen, Bomberjacken mit aufwendigen Stickereien und die boho-inspirierten Großartigkeiten hier wieder in Vergessenheit geraten, non?

Welche Lieblinge es uns am vergangenen Donnerstag bei unserem ersten Press Days-Stopp im Showroom von Agency V außerdem schwer angetan haben, dass servieren wir euch heute Bildergalerie für Bildergalerie: Tatatataaa, unsere Highlights von MONKI, Ivyrevel, Melampo, Stine Goya & Henrik Vibskov und Vibe Harsløf und Sabrina Dehoff: weiterlesen

FILM-TIPP // „DIE KOMMUNE“
von Thomas Vinterberg

27.04.2016 um 7.05 – Film

die kommune film tipp this is jane wayne

„Das ist kein Film über eine wahre Geschichte, sondern ein Film über ein wahres Gefühl.“ (Quelle: Süddeutsche)

Thomas Vinterberg lebte bis zu seinem 19. Lebensjahr in einer Kommune. In seinem Film „Kollektivet“ verarbeitet der dänische Regisseur das Erlebte. Obwohl er noch heute an vielen der herrlichen Erinnerungen festhält, verheimlicht er seinen Zuschauern nicht, dass das bedingungslose Miteinander vor allem eins zerstört: Das eigene Ich. In seiner von echten Erlebnissen inspirierten und doch fiktiven Geschichten ist es Anna, die aus Liebe zur Gemeinschaft irgendwann nicht nur ihren Mann verliert, sondern auch den Verstand. Am Anfang steht also wie sooft eine wunderbare Idee voller Ideale, die am Ende an Naivität zerbricht. Und doch bleibt mit dem Abspann der Gedanke an ein besseres Miteinander zurück, eine kleine Hoffnung darauf, dass es mehr gibt als nur das eine klassische Bild der Vater-Mutter-Kind-Familie. weiterlesen

INTERIOR
// Sonne fürs Schlafzimmer

26.04.2016 um 15.43 – Wohnen

schlafzimmer deko sommer this is jane wayne

Wenn es um Einrichtungsdinge geht, halte ich es gern ähnlich wie mit Schuhen: Farbtupfer sind mir vor allem im Frühling überaus willkommen und ich investiere inzwischen viel lieber in sogenannte Hingucker (gibt es eigentlich ein attraktiveres Wort hierfür?) als in dezente Vernunfts-Käufe, ich finde nämlich, ein graues Sogar ist schon vernünftig genug. Auf der Treppe zum Erwachsenwerden bin ich offensichtlich trotzdem schon fast in der Mitte angelangt, derzeit gelüstet es mir doch tatsächlich nach Bettwäsche mit Firlefanz dran, vorbei sind also die Zeiten der ewig weißen Ikea-Laken. Auch so ein Höckerli mit Pastell-Sitzen wie Sarah eines daheim stehen hat, dürfte gern den alten Stuhl aka stummen Diener neben dem Bett ablösen und so eine kleine Bank am Fußende für Magazine wäre auch nicht von schlechten Eltern, ganz zu schweigen von einem Blumen-Abo. Und wie sieht es eigentlich mit einem echten Nachttisch samt Schubladen aus? Könnte ganz schön praktisch sein, obwohl ich meinen Sofa-Tisch neben dem Bett vielleicht vorerst noch behalten mag, aber so ein bisschen Zukunft-Dudelei kann man sich bei dem Wetter dran draußen schonmal antun.

Mein Traum-Stuhl vom dänischen Label „Hübsch“ hat übrigens an meinem Geburtstag an die Tür geklopft – dank Sarah Jane, der verrückten Glücksfee-Nudel: weiterlesen

PRESS DAYS // Scalamari Janes
klitzekleine Fundstücke-Kiste

26.04.2016 um 15.17 – Event Mode

press daze thisisjanewayne

Press Days sind für mich alten Agoraphobiker ja immer eher ein schwieriges Unterfangen: Gesehen und gesehen werden, heißt es hier nämlich zwei mal zwei unendlich lange Tage im Jahr in Berlin. Dabei schnallt man sich die Wanderschuhe an die Füße und pilgert, bestenfalls in guter Begleitung, von Agentur zu Agentur um zu checken, was kommende Saison an der Neuheitenfront so gehen wird.

Vergangene Woche war es wieder soweit. Und ja, ich habe kleine Schätzchen entdeckt, die ich mir mit Sicherheit demnächst unter den Nagel reißen werde. Außerdem hat mich meine „gute Begleitung“ mit Hendrick’s Gin Punch und Rosé abgefüllt, als wäre „Agentur-Crawl“ SS16 DAS neue Ding. So läuft das eben. Professionalität ist mein zweiter Vorname. Meine persönlichen Top 9 Highlights der Press Days – so in-between bevor hier noch die weiteren, ausführlich-fundierten Agenturen-Artikelchen folgen – bitteschön: weiterlesen

Short News // Mit Bella Freud x Fred Perry,
Woody Allens „Café Society“ & den Wald Girls

26.04.2016 um 14.12 – Allgemein

short news

Alle News der vergangenen Tage auf einen Blick, die unter keinen Umständen verpasst werden sollten – darunter u.a. mit Bella Freud x Fred Perry, der Schmuckkollektion der Wald Girls, dem neuesten Film von Woody Allen und einem kleinen Inside zu American Apparel. weiterlesen

OUTFITS // Zwischendurch

26.04.2016 um 13.39 – Outfit Wir

outfit this is jane wayne

Mammamia, was ist denn mit der Wolkensuppe los da draußen, da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt und auch das allmorgendliche Ankleiden bereitet keinen Spaß mehr, wenn man ständig zwiebeln muss. Im Fast-Mai! Ich halte es dieser Tage also ganz schlicht, im roten Pulli samt Socken und Monks. Ende vergangener Woche konnte man noch sockelfrei gehen, zum Beispiel während der Press Days. Da trug ich unter anderem einen Running-Gag in Blaumann-Optik und kombinierte zitronengelbe Loafer dazu. Auch eine neue alte Lieblingskombi: Leoparden-Schuhe zum roten Gürtel. Und jetzt nochmal schnell der Outfit-Alltag der vergangenen Tage auf einen Blick: weiterlesen

TAGS:

PRESS DAYS BERLIN //
Die Highlights bei Closed

25.04.2016 um 14.36 – Lookbook Mode

press days closed thisisjanewayne

Unsere kleine Press Days Reise geht in die nächste Runde – genauer gesagt, zum nächsten Stopp: Denn auch unser liebstes Hamburger Label präsentierte vergangene Woche die Highlights der kommenden Saison, die etwa ab August in die Stores und selbstverständlich in den hauseigenen Online Shop trudeln werden. Und was steht im Hause Closed an?

Das deutsche Brand schafft es auch im Herbst/Winter 2016 ziemlich leichtfüßig mit ihrem wunderbaren Sinn für Zeitlosigkeit und Qualität den Nagel auf den Kopf zu treffen, vermählt raues Denim gekonnt adrett mit gerüschten Stehkragen-Blüschen, wärmt uns mit den schönsten Wintermänteln und Wendejacken, beweist erneut, dass traditionelle Muster alles andere als altbacken daher kommen müssen und widmet sich ganz nebenbei bemerkt weiter dem Thema Nachhaltigkeit: Während das verwendete Leder ausschließlich aus der Lebensmittelindustrie stammt, kommen unsere Winterbegleiter ab so sofort ganz ohne Daunen aus. Und wie das alles ganz genau aussieht, dass haben wir nicht nur für euch mit der Kamera festgehalten, sondern auch aus dem Winter Lookbook für euch stibitzt: weiterlesen

Wishlist // Ein Wochenende in Paris mit Nils Frahm & Olafur Arnalds

25.04.2016 um 12.06 – Accessoire box2 Mode Schuhe Shopping

shopping paris

Ende Mai geht ein kleiner großer Wunsch in Erfüllung, zum Geburtstag habe ich nämlich Karten für Nils Frahm und Olafur Arnalds geschenkt bekommen, die beiden werden gemeinsam sechs Stunden lang ein Mitternachtskonzert im Louvre geben, ich werd verrückt. Und weil ich es so schrecklich selten in den Urlaub schaffe, werden selbst diese kurzen 48 Stunden in einer meiner Lieblings-Städte so sehnlichst erwartet wie ein Honeymoon auf den Malediven. Die Planung lasse ich außerdem mit in den Prozess der Vorfreude einfließen, da werden zum Eis am Stiel Flüge gebucht und etliche Airbnb-Wohnungen mit Hintergrund-Dudelei von Edith Piaf durchstöbert. Wäre es nicht vollkommen übertrieben, dann hätte ich sogar schon jetzt den Koffer gepackt. Und zwar mit folgenden Schätzen, die untereinander zusammen gewürfelt werden können bis die Sonne untergeht: weiterlesen

Outfit // Head-to-Toe
in Tannengrün

25.04.2016 um 10.03 – Outfit

Sarah JaneThisisjanewayne3

Ich war schon immer eher das Bollermädchen, statt die körperbetonte Nudel, was daran liegen mag, dass ich mich immer mehr für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und Gemütlichkeit entschied und das Spiel mit den Silhouetten liebte. Weite Hosen, weite Oberteile und am besten relativ flatterig. Die verschobene Mitte spielte mir genauso in die Karten, wie der einstige Culottes-Trend, der noch immer hartnäckig versucht, die Skinny abzulösen. Mittlerweile versuche ich zunehmend, meine Comfort Zone zu verlassen, übe mich an bunten, verspielten oder knatschengen Geschichten und liebe es, herumzuexperimentieren ohne selbst immer 100prozentig davon überzeugt zu sein. Ausprobieren statt resignieren, über den Tellerrand schauen und dabei trotzdem einem Credo zu folgen: Ich ziehe mich für mich an, nicht für irgendeinen Burschen, nicht für irgendwelche Erwartungen, noch um Teil dieser oder jener Gang zu sein. Was vorteilhaft ist – und was nicht, das entscheide ich, und niemand sonst auf diesem Planeten. Wer legt schon auch fest, was uns schmeichelt oder nicht?

Immer wieder kehre ich allerdings zum Bollerlook zurück, zur Wuchtbrumme, wie es hier dann und wann auch gern mal genannt wird – und liebe es. So wie vergangenen Freitag während der Press Days. weiterlesen