10 Random Facts about… //
Julia Jane

18.04.2016 um 9.46 – box1 Wir

julia jane

Ich lese so gerne über die Persönlichkeiten anderer Menschen und ich frage auch gerne danach, wenn ich sie vor mir sitzen habe. Über meine eigenen Querschläger oder hellen Momente im Köpfchen mag ich hingegen nicht so gerne sprechen, denn die teils ratlosen Gesichter auf der anderen Seite lassen meine Fußsohlen anfangen zu kribbeln und meine Erklärungsmaschinerie heiß laufen – beides ist nicht zu meinem Vorteil.

Aber hier auf diesem sicheren Terrain mit den Weiten des Web zwischen uns allen und in Gesellschaft der wunderbaren großen und kleinen Janes, mache ich am allerallerliebsten eine Ausnahme. Hier kommen 10 Fakten über mich, die ich nach einigen Jahren auf diesem Planeten nicht mehr leugnen kann. 

  1. Mein Leben bis heute in fünf Sätzen

Ich war ein Leichtatletik-Mädchen, das Nachrichtensprecherin werden wollte, aber zu wenig Allgemeinwissen hatte. Vielleicht aus Trotz schrieb ich ein Einserabitur, hielt es aber nicht für nötig, meinen Abiball zu besuchen. Stattdessen lebte ich zu dieser Zeit einen Traum als Model in Mailand, bis ich mich vor meinem drohenden eigenen Untergang noch schnell dafür entschied, das viele Geld lieber gegen ein Landwirtschaftsstudium in Bonn einzutauschen. Ich wurde Veganerin, gründete einen Blog und wurde kurze Zeit später zur Verlegerin meines eigenen Printmagazins. Mit diesen Luftschlossprojekten, ein paar weitaus langweiligeren Jobs und hier bei euch als Julia Jane versuche ich, meinem Drang gerecht zu werden, der Welt unbedingt etwas mitteilen zu wollen.

This is Jane Wayne - 10 Random Facts About Julia Jane

  1. In wen ich heimlich verliebt bin

Dendemann und Ryan Hurst

  1. Yoga nein danke

„Ich mag Yoga nicht“ wäre wohl eine kleine Untertreibung. Deshalb sage ich es mal so: Langsames Dehnen mit Muskelbelastung und seltsamen Atemübungen, von denen mir eigentlich mehr schwindelig als alles andere wird, befindet sich auf der Liste an Dingen die ich gerne mache noch hinter mündlichen Prüfungen in der Schule. Ich darf das sagen, denn ich habe mich durch zwei Semester Uni-Yoga geschleppt und auch noch durch eine Yoga-Pressereise. Viel lieber hänge ich im Fitnessstudio im Freihantelbereich mit Menschen ab, deren Bizeps den Umfang meiner Oberschenkel übersteigt oder arbeite monatelang hart an meinem siebten Klimmzug. Aber mit anderen barfüßigen Menschen „Shanti Shanti“ zu singen, das möchte ich nicht.

This is Jane Wayne - 10 Random Facts About Julia Jane

  1. I have this thing with…

…Listen. Da gibt es zum einen diesen wunderbaren Traum in Grün, mit dem ich freudestrahlend damals meine möglichen Abiturschnitte und heute Budgets von Projekten, Preise von Produkten, Stundenzettel oder Fahrtenbücher für die Steuer kalkuliere und berechne: Excel. Für viele mag das ein Schock sein, aber ich mache das alles saugerne, auch nach Feierabend oder am Wochenende. Man kann die Zellen nach Datum, Währung oder Uhrzeiten formatieren und mit Hilfe von Formeln ein in sich schlüssiges Berechnungssystem erstellen, in dem ich einzelne Parameter ändern kann und so sehe, wie sich das Ergebnis anpasst. Es ist so toll. Auf die Frage „Und wie machen wir das jetzt?“ ist „Excel“ für mich in 78% der Fälle die Antwort. Außerdem führe ich eine innige Beziehung mit todoist. Ist in der Basisversion kostenlos und rettet dein Leben.

  1. Wenn es mir nicht gut geht

Dann male ich, esse Buchstabensuppe aus der Tüte, bade mit sehr viel Schaum oder gehe spazieren.

This is Jane Wayne - 10 Random Facts About Julia Jane

  1. Ich kann die Uhr nicht lesen

Das ist kein Witz. Okayokay, ich kann eine Uhr mit Zeigern schon lesen, aber ich brauche ziemlich lange dafür. Wie machen die Menschen das, die nur eine Zehntelsekunde auf ihr Handgelenk gucken und dann völlig selbstbewusst „es ist 11:48 Uhr“ sagen? Ich habe mal eine Fünf in einer Französischklausur geschrieben, in der es eben um Uhrzeiten ging. Unter der Arbeit stand „Liebe Julia, kannst du die Uhr nicht lesen?“. Tja. Wenn ich dann aus modischen Gründen doch mal eine analoge Uhr trage und auf der Straße gefragt werde wie spät es ist, dann sage ich manchmal: Tut mir leid, aber die Uhr ist stehengeblieben. Bitte sagt nur nette Dinge darüber, ich habe das bisher erst drei Menschen erzählt.

  1. Was ich gut kann

Fragen stellen, Zuhören, Mathe, Verlieren, Empathie, Organisieren, im Auto Fingernägel lackieren und Wein trinken

  1. Was ich angeblich (!) nicht so gut kann

Dinge nicht persönlich zu nehmen, Essen vernünftig würzen, über mich selber reden, schnell Autofahren, den Kühlschrank mit Sinn einräumen, direkt sagen was ich will statt Suggestivfragen zu stellen und meinen Schreibtisch aufräumen

KW16_10-Random-Facts05

  1. Was ich schon immer wissen wollte

Wieso hören Leute so wenig zu? Was hilft wirklich gegen Mücken? Wer sind diese Menschen, die ohne nachzudenken in Fernsehkameras und Mikrofone reden? Wie soll man in einer Dachgeschosswohnung bei Regen vernünftig lüften? Sitzt Angela Merkel manchmal in Jogginghose vor dem Fernseher? Welche Post-It Farbe ist die beliebteste? Warum musste ich in der Schule mit dem Füller schreiben lernen? Warum gucken Menschen The Walking Dead? Warum gibt es keine Strafe, wenn man Tetrapacks in die gelbe Tonne wirft ohne sie zusammenzufalten? Was genau darf eigentlich in die gelbe Tonne? Wie funktioniert ein Auto?

  1. So sehe ich mich in 10 Jahren

Ich sitze Getreidekaffee schlürfend auf der Terrasse meines kleinen aber völlig ausreichenden Umwelthäuschens und zähle im Geiste die Menge an Strom, die meine Solaranlage auf dem Dach gerade produziert. Im Garten rennen ein paar Hühner umher, außerdem noch drei Schafe, ein Hund und zwei Schweine. Ryan mäht den Rasen.

This is Jane Wayne - 10 Random Facts About Julia Jane

7 Kommentare

  1. Teresa

    Liebe Julia, sehr schöne Fakten. Ich würde schätzen, dass gelb die beliebteste post-it Farbe ist und dass Angela Merkel eher keien Jogginghosen trägt. Wär jetzt so meine Vermutung. Tetra-Packs nicht zu falten finde ich auch eine unmöglich-dämliche Pseudofaulheit. Und ich möchte sehr gerne auch Hühner im Garten des Umwelthauses. Was ich also sagen will: I can relate!

    Schönen Wochenstart,
    Teresa

    Antworten
  2. Andrea

    Liebe Julia,

    schön, zu lesen, dass es noch andere Menschen gibt, welche Probleme mit dem Lesen der Uhr haben … Ist quasi mein Handicap seit ich sechs Jahre alt bin, inzwischen bin ich 26 😉

    Antworten
  3. Julia

    So ganz vertraulich von Julia zu Julia: Ich kann auch nicht die Uhr lesen (jedenfalls meistens nur sehr langsam und es bleibt immer ein gewisses Rate-Risiko). Ist ein bisschen wie die Sache mit rechts und links. Muss halt auch Leute geben, die immer mal für Überraschungen sorgen oder eine Stunde zu früh irgendwo auftauchen. Du bist also nicht allein :)

    Antworten
  4. Westend Birds

    Liebe Julia,
    ein wirklich toller Post. Ich musste die ganze Zeit über schmunzeln und habe mich bei vielen Dingen wiedergefunden. Ich finde es immer sehr schön, wenn man einen kleinen Einblick in die Persönlichkeit der Authorin erfährt, und diese 10 Facts Artikel sind einfach wundervoll amüsant.
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
  5. Anna

    Ich hab genau das gleiche Uhrzeiten Problem!! Die einzige Hausaufgabe, an der ich in auf Grundschulzeiten (!) wirklich verzweifelt bin, und daher auch noch Erinnerungen an selbige habe: Uhrzeiten bestimmen. Der Lerneffekt ist nie eingetreten. Wenn ich angesprochen werde, halte ich dem Gegenüber immer die Uhr hin oder betone, dass meine Aussage nicht allzu verlässlich ist.

    Antworten
  6. Esra

    Unglaublich unterhaltsam und süß <3 😀
    Am geilsten sind dein Fragen 😀
    Ich würd ja gerne wissen, wie ein Computer genau funktioniert! Obwohl ich den gefühlt größten Teil meines Lebens davor verbringe, weiß ich nicht so genau, wie das mit 0 und 1 so abläuft :DD
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *