Outfit //
4 Mal unaufgeregt Zwischendurch

09.05.2016 um 9.01 – Outfit

alltag_thisisjanewayne

Parkzeit, Eiscafé, Freundinnenstunden, Frühstück im Freien und zum allerersten Mal kurze Shorts: Das Wochenende war deluxe, voller wohltuender Pflaster und ganz viel Entschleunigung. Der Sommer ist angekommen und nie war’s hier schöner. Ihr müsst wissen: Der Berliner Winter dauert gefühlt länger als anderswo, von Anfang November bis einschließlich Ende April nämlich. Da braucht’s ausschließlich ein paar wärmende Sonnenstrahlen und schon ist eine ganze Stadt glücklicher denn je, sitzt auf Bordsteinen, schlendert über Märkte, zieht die Mundwinkel endlich wieder nach oben und hat das depressive Grau von jetzt auf gleich vergessen. Berlin, wir wurden am Wochenende so entschädigt und lieben dich wieder über alles. Wirklich wahr!

Grund genug, den Badeanzug zum Body umzufunktionieren, den Rolli fortan unterm Spaghetti-Top gegen das Shirt zu wechseln und das Blusenkleid schon ganz bald auch ohne Hose auszuführen: 4 Mal unaufgeregt zwischendurch. Mit Wochenend-Mood im Kopf, geht’s in die neue Woche, jawohl. Happy Monday, ihr Herzen.

Processed with VSCO with c1 preset

Sonntage sind die schönsten Tage: Auch wenn der Montag schon wieder an die Türe klopft.
Blazer: Weekday (leider alt), Badeanzug: thanks to Stine Goya, Shorts: Levi’s, Tasche: Chloé, Schuhe: Mango.Processed with VSCO with a6 preset

Zum Dinner:
Pumps von Chanel, Culottes von Wood Wood (leider älter), Body: thanks to Petit Bateau, Cardigan: thanks to Stills Atelier, Tasche: ChloéProcessed with VSCO with c1 preset

Verpixelter vor der Wohnzimmertüre:
Rolli, Top & Pumps thanks to Kauf dich glücklich, Hose: thanks to Closed.

Processed with VSCO with c1 preset Processed with VSCO with c1 preset

Trägt man das jetzt so? War die Frage in der Heimat. Och nö, aber ich mach‘ das so:
Bomberjacke vom Freund gemopst (Weekday, leider alt), Hemdkleid: thanks to Closed, Rollkragen: Weekday (leider alt), Hose: abgeschnittene Schlaghose von Citizens of Humanity, Schuhe: Vagabond (leider älter).

4 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *