First Look //
Gucci for Net-a-Porter – Capsule Collection 🌹

10.05.2016 um 8.19 – Mode

gucci for netaporter_1

Es ist unglaublicherweise erst ein Jahr her, da stellte dieser Alessandro Michele bei Gucci alles auf Reboot, kombinierte das Unkombinierbarste miteinander, holte die Opulenz zurück auf unseren Schirm und entstaubte das leicht in die Jahre gekommene italienische Traditionshaus von seiner meterhohen Schicht. Seither geht’s anarchisch zu: Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss“ rollte Michele den Spaß zurück in die Mode, zeigt uns seither sein textiles Dia-Album der Vergangenheit, appelliert an all unsere Sinne und verdreht mit seinem Geheimrezept einer ganzen Modebranche den Kopf.

Kein Wunder also, dass sich Net-a-Porter, der Luxus-Store Nummer 1, das Brand der Stunde schnellstens an Land zog, um gemeinsam mit Gucci eine Capsule Collection zu lancieren und all die Best-Seller und ikonischen Kreationen in streng limitierter Form exklusiv ab dem 12. Mail online anzubieten. Das Ergebnis ist großartig schön, gewohnt eklektisch, gespickt mit Guccis liebsten Motiven rund um Rosen, Schwänen und Schlangen – und garantiert voller Sammlerstücke. Volltreffer, Michele 🌹💋‍ 

Lookbook

Dank der Vogue wissen wir, dass die Slipper nahezu das günstigste „Investment“ der Capsule Collection sind: 420 Euro – und auf Rosen geht’s durch den Sommer.

Die bestickte Jeans gibt es für 955 Euro, die Dionysus GG Supreme für 1470 Euro und den blauen Faltenrock mit gesticktem Blümchen für 585 Euro. Hach ja. Nur selber machen, kann in diesem Fall günstiger sein.

Die einzelnen Stücke der Capsule Collection auf einen Blick –
vier Kreationen bleiben bislang noch geheim:

Bilder: Vogue.fr © Tom Craig

First Look //
Gucci for Net-a-Porter – Capsule Collection 🌹

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *