Tuesday Tunes //
Female Rappers ❤

10.05.2016 um 14.23 – box2 Feminismus Musik

female rappers 2016

Rassismus und Sexismus in der noch immer männerdominierten Musikbranche sind nicht erst mit dem viral gegangenen Tumblr-Eintrag von Grimes und etlichen öffentlichen Debatten darüber, wie Woman of Colour in der Medienwelt endlich sichtbarer werden können, zu wichtigen Inhalten etlicher Diskurse geworden. Seit Jahren schon kämpfen Musikerinnen für ihre Unabhängigkeit, dafür, ernst und endlich auf Augenhöhe wahr genommen zu werden. Zu lange dienten sie vor allem in der Hip Hop Szene fast ausschließlich der Objektivierung des weiblichen Seins und der Zierde. Karriere wurde weniger im Rampenlicht, als vielmehr knapp daneben gemacht: Als Background-Sängerin oder mit allen Körperteilen wackelndes Groupie. Heute wird noch immer gewackelt, aber keineswegs mehr nur für die männlichen Kollegen, sondern für den eigenen Erfolg. Als Ausdruck von Selbstbestimmtheit. Von Selbstbewusstsein. Und als Statement gegen Slut- und Body Shaming.

Rapperinnen sind derzeit so präsent wie selten zuvor, 2015 wurde gar zum „Year of the rising feminist female rappers“ gekürt. Na bitte, das wurde aber auch Zeit. Das hier sind unsere liebsten, auch für 2016:

Bianca Landrau aka BIA :

 

Princess Nokia:

 

K-Flay:

 

Haiyti:

 

Snow Tha Product:

 

Sasha Go Hard:

 

Deezy:

 

Rapsody:

 

Lady Leshurr:

 

Leikeli47:

 

Gifted Gab:

 

Junglepussy:

 

Noch mehr:

TAGS:

4 Kommentare

  1. Anna

    Geil, danke für die Empfehlungen. Da sind auch ein paar Gesichter dabei, dir mir neu sind.
    Ich kann euch auch Gavlyn, Reverie, Nitty Scott MC und natürlich Jean Grae (old but gold!) sehr ans Herz legen <3

    Antworten
  2. Joline

    Speakin of old but gold: Heather B., MC Lyte, Bahamadia, Queen Latifah, Yo-Yo, The Lady of Rage, DaBrat., Left Eye, SaltnPepa, Missy Elliott, Lauryn Hill, auf etwas andere Art auch Lil Kim und Foxy Brown…and so on and so on. Schön, dass es auch gut weitergeht. Danke für den Beitrag!

    Antworten
  3. Tina

    Danke für den coolen Eintrag, Nike! Da sind echt ein paar gute Rapperinnen dabei, die ich noch gar nicht kannte. Ich kann dir Akua Naru noch wärmstens empfehlen – Conscious Rap vom feinsten! Diese Frau hat es total drauf.

    Liebe Grüße,

    Tina von http://www.lanalankowski.com

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *