All eyes on // Sleeper
Walking Sleepwear 24/7

12.05.2016 um 10.32 – Mode

sleeper_thisisjanewayne

Für Asya Varetsa und Kate Zubarieva gab es eigentlich keinen Grund, ihre ziemlich erfolgreichen Jobs als Redakteurinnen bekannter ukrainischer und russischer Modemagazine zu kündigen – bis auf einen: Sie wollten etwas eigenes kreieren. Grund genug also, sich 2014 mit „Sleeper“ selbstständig zu machen und das Label ihrer Träume zu verwirklichen. Mit riesigem Erfolg: Die Gründerinnen designen Walking Sleepwear – und treffen damit genau den Zeitgeist: Während Slip Dresses gerade ihre Hochphase erleben, adrette Zweiteiler à la Schlafanzug-Looks längst etabliert sind und lockere Sommermäntel gern mit Morgenröcken verglichen werden, serviert uns Sleepers Kreationen, die in ihrem Ursprung tatsächlich für Kuschel- und Schlafzeiten designt wurden, sich aber keineswegs darauf ausruhen, sondern unbedingt vor die Türe wollen.

“If you’re looking for a pair of pajamas that could take you from bed to work without changing your clothes and still looking/feeling cool, Sleeper has you covered.” Leandra Medine bringt’s auf den Punkt. Und das Label selbst unterstreicht: Sleeper’s pajamas are as good for the night as they are for the daytime, so they’ll stick with you for at least 8 out of 24 hours. Wäre ja auch viel zu schade, diese Spaghetti-Trägerchen oder schulterfreien Maxi-Kleider nicht auch draußen vorzuführen, nicht wahr? Klarer Fall von verknallt. 

Bilder via Sleeper //

Die Gründerinnen:

sleeper-2

Leandra Medine in Sleeper.sleeper-4

Brittany Bathgate

sleeper-5

Veronika Heilbrunner.sleeper-6 sleeper-3

Zur Inspiration:
Alexa Chung im (halben) Schlafanzug-Look <3

2 Kommentare

  1. Lena

    Cool! Schon als Teenie liebte ich meine Tag- und Nachthemden, ehrlich, den Begriff hat meine Mutter damals erfunden, weil ich mich morgens einfach nicht umgezogen habe…..bin sehr froh, dass das jetzt in ist! Ein schönes Nachthemd von zB Hanro ist aber meiner Meinung nach immer noch nicht zu toppen.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *