News des Tages //
KENZO x H&M ab November

25.05.2016 um 12.47 – Mode

KENZO HM

Die Katze ist aus dem Sack: H&Ms allerneuester Kollaborationspartner ist niemand geringeres als KENZO. Nach der blinkenden #HMBalmaination Party im vergangenen Jahr setzt der Schwede also auch 2017 eher auf einen lauteren Partner als auf dezentere Töne. Ab dem 3. November wird das Ergebnis der Liaison in 250 ausgewählten Läden und online erhältlich sein und umfasst Kleidung und Accessoires sowohl für Männer als auch für uns Frauen. Erst 2011 übernahmen die Opening Ceremony Köpfe Carol Lim und Humberto Leon das Zepter des Pariser Brands und stellten alles auf den Kopf, sorgten dafür, dass der Tiger-Kopf zum omnipräsenten Accessoire mutierte und entstaubten das Label mit den japanischen Wurzeln komplett.

“With this collaboration with H&M we want to think big, push the boundaries and bring the new energy of KENZO to everyone around the world,” so Carol Lim und Humberto Leon. Ein geschickter Schachzug, der aufgehen dürfte. 

8b15fd125a670361_org

Wir haben tatsächlich mit jedem anderen Designhaus gerechnet, allerdings nicht mit KENZO. Bislang sorgte die News des Tages eher für ein dezentes „Joa“, statt meterhoher Luftsprünge – aber was nicht ist, kann ja noch werden. Sobald es mehr Infos der Kollaboration des Jahres gibt, machen wir selbstverständlich piep!

Ihr wollt selbst auf die Suche gehen? Dann einfach diesem Hashtag #KENZOxHM folgen.

Ein kleiner Auszug aus dem H&M Magazin:

WIE HABT IHR REAGIERT, ALS H&M MIT DIESER IDEE AUF EUCH ZUKAM?

Carol Lim: „Wir haben uns wahnsinnig gefreut. Schließlich reihen wir uns hier in eine Gruppe großartiger Leute ein. Da haben wir uns nur gedacht: Keine schlechte Gesellschaft!“

WART IHR NERVÖS?

Humberto Leon: „Nein. Wir trauen uns einiges zu. Und wir können uns gegenseitig vertrauen. Ich sage zum Beispiel: ‚Wie findest du das?‘ Und Carol antwortet: ‚Wie wär’s, wenn wir es so machen?‘ So läuft das bei uns, wir ergänzen uns gegenseitig.“

Carol Lim: „Ich kann wirklich sagen, dass wir einfach nicht mehr nervös werden. Wir freuen uns vor allem – aufs Nachdenken, aufs Planen, auf die Frage ‚Okay, worüber wollen wir dieses Mal sprechen?‘ Im Prinzip geht es darum herauszufinden, welche Botschaft wir mit dieser Kollektion vermitteln wollen.“

UND WOFÜR HABT IHR EUCH ENTSCHIEDEN?

Humberto Leon: „Wir wollten vor allem die Geschichte des Labels und unsere eigene Geschichte erzählen. Zusammen mit H&M möchten wir alle Kunden und Fans in die wahre Kenzo-Welt einladen.

Mehr Infos zur Designerkollaboration gibt’s im hauseigenen H&M Magazin.

Ein von KENZO (@kenzo) gepostetes Video am

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *