Outfit // Mit Carmen, Twiggy,
Céline & Chuck

09.06.2016 um 8.36 – box1 Outfit

_MG_8159

Immer wieder werden wir im Interview gefragt, ob sich unser Kleidungsstil seit dem Mamasein verändert habe. Ob wir fortan auf Praktisches setzen, uns ausschließlich in Gemütlichkeit wälzen und High Heels längst an den Nagel hängen würden. Ein kurzes „Nö“ folgt auf diese Fragen, ein merkwürdig enttäuschter Blick unterstreicht das Ganze. Es ist vielmehr so, dass wir uns wie gewohnt für uns anziehen und erst im Laufe des Tages feststelle, voller Flecken herumzulaufen. Aber daran gewöhnt man sich. Die praktischen Teile werden schließlich auch dreckig und wandern in die Waschmaschine, der Seide geht’s dagegen an die Handwäsche und der Filzpulli lebt mit seinen neuen Details. Es sind also nicht die Kleidungsstücke, die sich durch das Prädikat „praktisch“ auszeichnen, es ist vielmehr der Umgang mit dem neu gewonnenen Fleckenteufel auf dem Arm. Und der denkt praktisch, praktisch gelassen.

Und so trägt mein Wildlederrock mittlerweile auch ein paar Spuren des Lebens mehr mit sich herum und ist trotzdem nicht weniger schön, sondern wird vielleicht gerade deshalb noch häufiger ausgeführt. Mit Wilma auf dem Arm, Carmen im Gepäck und Chucks an den Füßen. 

Wenn ihr euch jetzt wundert, wo die Pflaumen- und Birnenflecken auf dem Rock sind, dann werdet ihr’s ahnen: Sie entstanden kurz nach dem Fotografieren.

Top: H&M, Rock Filippa (hihi): thanks to Edited, Schuhe: Chucks, Lippenstift: Morange von Mac, Tasche: Céline

Reingesteckt:

_MG_8144 _MG_8157 Oder rausgezupft. So richtig konnte ich mich gestern nicht entscheiden._MG_8105 _MG_8121

21 Kommentare

  1. hofpils

    btw: Super Frisur. Steht dir gut und lässt diese unsägliche Pilzartige Topffrisur langsam vergessen. :) Tres chic.

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe/r Hofpils,
      ich muss dich leider enttäuschen. Diese unsägliche, pilzartige Topffrisur bleibt trotz Zopf.
      Die gefällt mir nämlich ganz gut <3

      Antworten
  2. Sophia

    liebe sarah,
    ich bin total hin und weg von dem outfit. der rock mit den chucks plus die tasche begeistert mich gerade so sehr. ach und deine frisur dazu mag ich auch furchtbar gerne.
    und wie gut, dass du schreibst „die praktischen teile werden auch dreckig“. stimmt! nur kaufe ich sie manchmal nicht, weil ich mich dann nicht so supi fühle. dein ouffit macht aber viel lust auf etwas probieren.

    hab einen supidupi donnerstag!

    Antworten
  3. Bina

    Ein schöner Look! Die zarten Farben stehen dir so gut und ich finde es sehr beruhigend, dass sich euer Stil seit dem Mamasein nicht verändert hat. Ich habe vor, es auch so zu machen!^^
    Liebst, Bina
    stryleTZ

    Antworten
  4. jen

    Wow, du bist die schönste Mama weit und breit! Die Frisur, das Top, der Rock… klasse. Und die Haare sind egal wie immer schön, mit oder ohne Topf! 😉

    Antworten
  5. Ann

    Der Look steht dir wirklich gut.
    Eine – zugegebenermaßen recht intime – Frage stellt sich mir, da ich bisher immer einen Bogen um schulterfrei gemacht habe: Was trägst du drunter? Das ist keineswegs anzüglich gemeint, meine ich mich doch zu erinnern, dass auch du mit größeren Brüsten gesegnet bist – so wie ich 😉

    Antworten
  6. Röge

    Oh! Das kenne ich. Nur weil man Mama ist, muss man ja nicht gänzlich auf seine Lieblingsstücke verzichten, nur weil sie dreckig werden könnten. Ja, dann ist es so…super Einstellung!
    Die Bluse ist echt süß!

    Antworten
  7. Fiona

    Ich finds nur schwierig was schönes zu finden in dem ich auch stillen kann… Bin normalerweise keine Blüschenträgerin:)

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *