Beauty // Haarinspiration – ein Scheitel aus Gold und mehr Boho

17.06.2016 um 10.54 – Beauty

haare_thisisjanewayne

Süddeutschland, ach Süddeutschland, du bist mir ein wilder Papagei. Gestern lud das Lingerie Label Triumph zu einem rauschend bunten Fest aufs Schloss Nymphenburg im Münchener Umland – oho! Oder besser – boho! Denn genau so lautete das Thema und schrieb den Dresscode für alle vor. Boho meets 1001 Nacht, um genau zu sein. Wo findet man denn noch farbenfrohe, lebensbejaende Mottoparties im immercoolen Berlinchen, der offiziellen Partnerstadt der Farben Schwarz und Grau? Eben. Nirgends. Also los.

Am allermeisten interessiert mich ja, so als alten Beautyaffen, wie wohl die bohoeske Umsetzung der Mähnen aussehen würde. Vor dem offiziellen Teil, wurde die Schickeria – und ich – durch die Schönheitsstraße geschickt. Dort kümmerten sich gute Leute, wie vertraute Gesichter von Alessandro und M.A.C um die äußeren Werte der Gäste. La Biosthetique hatte das offizielle Haarzepter in der Hand und am Ende auch für mein Frisurenproblemchen die passende Lösung. Aber der Reihe nach:

„Quak, quak, quak, bitte nicht zu brav, soll ruhig so aussehen wie 1001 Nächte, die einmal-damit-geschlafen-Version, lieber zu zottelig als zu akkurat. Halb offen, halb geflochten wäre top und um Himmels Willen nicht den Hinterkopf toupieren. Federn kannste gleich knicken. Dicke Goldblätter im Haar ebenfalls. Orientalische Ornamente? I don’t do that. Bitte nicht für mich. Allerhöchstens Wellen, wehe Locken!“

Nach diesem nervigen Briefing hätte ich mich ja rausgeschmissen – Manuela jedoch nickte verständnisvoll und legte los, hielt sich an jede Anweisung und tadaaa: Es sah schlimm aus. Ok, neuer Versuch und versprochen, ab jetzt halte ich mich raus und die Klappe. Für Anlauf II holte die Coiffeurin zu meinem blanken Entsetzen eine schmale Kette mit Feder aus der Schmuckkiste: „Beruhig dich, die sieht man nachher gar nicht“ zwitscherte sie noch und ich ließ trotzdem mitfilmen, sicherheitshalber:

Das Ergebnis: Güldenes Understatement. Ein gerader Scheitel aus Gold zu sanften Wellen. Wie hübsch. Die goldene Mitte ist gerade mal zu sehen, wenn man ganz genau hinguckt. Mit ein bisschen Tricksen unsichtbar befestigt.

IMG_7385

Processed with VSCO with c1 preset

In einer anderen Version sogar (doch noch) mit sichtbarer Feder hinten zu geflochtenen Seitenpartien

Processed with VSCO with 4 preset

Und was war auf den anderen Köpfen sonst so los? Da hab ich mir natürlich klammheimlich gleich mal ein paar Inspirationen zusammengerafft. Flink wie ein Wiesel, keiner hat’s gemerkt.

Processed with VSCO with a1 preset

Processed with VSCO with a1 preset

Processed with VSCO with a1 preset

Processed with VSCO with a2 preset

Processed with VSCO with a1 preset

Processed with VSCO with a2 preset Processed with VSCO with hb1 preset

Processed with VSCO with a2 preset

Und später dann: Goldscheitelchen bei Regen in voller Action

Processed with VSCO with e1 preset

Es war mir ein Fest. 1001 Dank, liebes Triumph <3

4 Kommentare

  1. Karina

    Hi Scalamari, hast Du evtl. ein paar Tips und Tricks auf Lager, bezüglich Aufheller aus der Drogerie ???Please help !

    Liebst <3

    Antworten
  2. Anna

    Hübsch, aber – Nymphenburg im Münchner Umland? 😀 more like 15 Minuten Radlweg vom Marienplatz, aber macht nix.
    Sehr fesch sieht das auf jeden Fall aus, wie ist denn die Kette in den Haaren oben befestigt?

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *