OUTFIT // Sommer-Nostalgie.

11.07.2016 um 12.01 – box2 Outfit Wir

chanel red bag thisisjanewayneIm Sommer tendiere ich dazu, in Nostalgie zu verfallen und die Vergangenheit bis ins Unermessliche zu romantisieren – was war das schön, damals mit 16, als es nichts wichtigeres als perfekt gedrehte Dreadlocks und eine Woche campen auf dem Summerjam Festival gab. Ganz tief drin in meinem Herzen, weiß ich noch immer, dass Besitz sich für mich immer irgendwie belastend anfühlt, allerdings kollidiert diese Erkenntnis mit zunehmenden Alter immer wieder mit meiner Liebe zu schöner Kleidung, so ist das nunmal. Wenn ich dann aber ein Stück finde, das das Damals zumindest ein Stück weit mit dem Heute verknüpft, dann freue ich mich jedes Mal wie ein Mops im Haferstroh. So geschehen im Vintage-Himmel „Sommerladen“, wo ich den obigen Seiden-Rock von Dies van Noten fand, der durchaus auch schon 12 Jahre zuvor in meinen Kleiderschrank hätte wandern dürfen. Versteht ihr, was ich meine? Und als ich da gestern so in meinem Jeep saß (Achtung, bevor hier jemand die Umwelt-Keule schwingt: Umgerüstet auf Auto-Gas), The Shins liefen und die Sonne schien, da hab ich mich wieder ein bisschen wie 18 gefühlt, vielleicht sogar noch ein bisschen freier, wegen all der neuen Möglichkeiten. Danke, du schöner Sonntag.

dries van noten skirt this is jane wayne red chanel bagdires van noten rock thisisjanewaynechloe sandalen thisisjanewayethis is jane wayne nike van dinther chloe sandals thisisjanewayneRock: Dries van Noten // T-Shirt: H&M Trend // Schuhe: Chloé (ähnliche hier) // Tasche: Chanel

11 Kommentare

  1. Lena

    Sehr schöner Rock! Mit 16 war die Summer Jam für mich auch das Wichtigste…..das gehört irgendwie zu einer rheinischen Pubertät dazu, oder? Schönste Erinnerungen auch bei mir….;-)

    Antworten
  2. Leonie

    Oh emm Gee! Einmal Sommerurlaub zum mitnehmen bitte. Wie können bei deiner Rock-Sandalen Kombi nicht akute Fernweh-Gedanken aufkommen, huh? Du siehst wie immer ganz wunderbar aus und die Farbkombination steht dir richtig gut. Toll :)

    Ich wünsche euch einen feinen Wochenstart.
    Liebst,

    Leonie
    http://www.alllispretty.net

    Antworten
  3. marie

    Liebe Nike,
    wenn man/ich brain blah lesen stellt sich bei mir stets ein notorisches Kopfnicken, den eines Wackeldackel gleich, ein.
    Man stimmt dir zu- du hast so Recht- und das Gute ist, dass es damit nicht aufhört sondern,
    dass mann weiterdenkt, sich selbst reflektiert.
    Ich finde die Frage an sich, ob man sich weitere Kinder wünscht nicht sehr dramatisch-wenn man keines hat wird man ab spätestens Ende 20 gefragt wann es endlich los geht und belehrt warum es später schlechter sei (was die Tatsache natürlich nicht besser macht)- schwierig wird es wenn keine Stadardantwort kommt und die unkalkulierbare Reaktion des Fragenstellers ausgepackt wird. Hier steht dann der Fettnapf zur Stelle und BÄM steht man auch schon drin.
    Ich glaube kaum einer stellt die Tatsache in Frage das du du vollkommen bist und der Zustand dich glücklich macht (wie sollte man auch)
    Trotzdem nervt es. Gut das man 2 Ohren hat- eines zum reinflattern und eines zum direkt wieder rausselgeln ohne Spuren zu hinterlassen- dies fällt unter besonderen Umständen sicher so schwer, das es kaum möglich ist.

    Ich bewundere deine Ehrlichkeit und deinen Mut.

    Liebst,
    Marie

    Antworten
  4. marie

    Ups, siehst du jetzt war ich mit den Gedanken noch so beim anderen Artikel das mein Text hier gelandet ist :)
    <3

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *