Der Urlaubs-Fragebogen // Mit Cloudy,
Chefredakteurin bei Refinery29

10.08.2016 um 20.21 – box1 Travel

cloudy zakrocki interview thisisjanewayneWeil wir es in diesem Jahr womöglich erneut nicht selbst in den Urlaub schaffen werden, haben wir uns jüngst dazu entschieden, kurzerhand einen Urlaubs-Fragebogen an die spannendsten Frauen in unserem Umfeld auszusenden. Um statt des eigenen Frusts lieber andere sprechen zu lassen, über Sand zwischen den Zehen, Surfstunden und Sonnenschein.

Nach Claire Beerman folgt heute: Cloudy Zakrocki, frisch gebackene Chefredakteurin von Refinery 29 Germany, dem deutschen Ableger eines der erfolgreichsten Online Magazine der U.S.A., das wie kein Zweites den Balanceakt zwischen Hirn und heiterer Leichtigkeit beherrscht. Cloudy selbst ist Stilikone, Lachsack, Bücherwurm und noch dazu überaus gute und kluge Freundin der Jane Wayne Familie, die ebenso gut mit Chucks im Schlamm stehen wie auf High Heels Nächte durchtanzen kann – trotz gefühlter 100-Stunden-Arbeitswoche. Ja, das ist zum Neidischwerden, genau wie das ihr in die Wiege gelegte Haar, dessen perfekte Lage inzwischen als „Cloudy Wave“ für Furore sorgt. Ach, wenn das nur alles wäre. Nein, mit dieser jungen Frau, die übrigens gerade ihren 30. Geburtstag gefeiert hat, ist so gut Kirschen essen, dass eine Woche ohne sie wie das fade Wasser ist, das nach dem Hoch für Bauchweh sorgt. Gegen die Vermissung aufgrund akuter Umtriebigkeit hilft manchmal nur noch Instagram-Stalking. Aber genug gejammert, hier kommt das Holiday Q&A mit Raketenclaudia:

cloudy zakrocki

Wo machst du diesen Sommer Urlaub?

Da ich erst im April meine neue Position als Chefredakteurin bei Refinery29 Germany angefangen habe, ist ein großer Urlaub diesen Sommer nicht drin. Das mit den Urlauben und mir ist sowieso eine komische Sache: Bis zu meinem 16. Lebensjahr war ich sechs Mal im Jahr in Urlaub. Meine Eltern haben großen Wert darauf gelegt, mir in jungen Jahren die Welt zu zeigen, wofür ich mehr als dankbar bin. Also sind wir in jeden Ferien weggefahren – und wer in Baden-Württemberg groß geworden ist, der weiß, wieviele Schulferien es im Süden gibt. Ab 16 wurde verreisen mit den Eltern natürlich irgendwie uncool, direkt nach der Schule ging es zum Studieren und während der Studienzeit verschwand ich eine ganze Zeit lang nach Australien. Direkt nach dem Studium habe ich nur gearbeitet und auf einmal sind sechs Jahre vergangen, ohne, dass ich ein einziges Mal im Urlaub war. Erst Bali im November 2015 hat den Bann gebrochen, seither weiß ich wieder, wie wichtig Auszeiten auch für die Karriere sind. Da wird uns mit Refinery29 Germany noch in der Aufbauphase befinden, mache ich diesen Sommer kleinere Trips: Im März ging es nach Ibiza, kürzlich über das verlängerte Wochenende nach London und Ende August nach Cadaques in Spanien. Das muss leider reichen. Zum 30. Geburtstag habe ich von meinen engsten Freunden einen Flug nach Kapstadt geschenkt bekommen, dafür werden dann direkt nach Weihnachten die Koffer gepackt und es heißt dann für drei Wochen „tschüß“, worauf ich mich sehr freue! 

Bildschirmfoto 2016-08-10 um 19.09.03

Koffer-Pack-Tipp:

Wenn es drei Dinge gibt, die ich im Leben hasse, dann ist es Betten beziehen, Haare mit dem Haartrockner föhnen und: Koffer packen! Während meiner Zeit bei LesMads bin ich so viel gereist, das man meinen müsste, es mache mir nichts mehr aus. Komischerweise ist dem nicht so. Ich mag die Vorstellung einfach nicht, mich vorab für mehrere Tage klamottentechnisch festlegen zu müssen – vielleicht, weil ich mich immer nach der momentanen Laune heraus kleide. Ich weiß aber, dass ein guter Tipp ist, alles zu rollen, das soll angeblich Platz sparen. Und für die Fashion Weeks rate ich, komplette Outfits zuhause vorzuplanen und zu schauen, wie man Schuhe mehrfach kombinieren kann. Das spart Platz. 

Was liest du während der Auszeit?

Ich habe unter anderem Literatur studiert und lasse mich gerne von Neuerscheinungen am Flughafen ködern. Ansonsten ist immer mindestens ein Werk meiner Lieblingsautoren dabei, unter anderem von Oscar Wilde, Hunter S. Thompson, F. Scott Fitzgerald. Kürzlich gekauft: „Stardust” von Neil Gaiman. 

stardust

Wie entspannst du dich sonst?

Generell versuche ich trotz vieler Überstunden eine Work-Life-Balance hinzukriegen. Schön ist, dass viele Menschen, die ich jobbedingt zum Beispiel bei Events treffe, mittlerweile Freunde sind. Oder sogar ganz enge Freunde, so wie ihr beiden. Am Wochenende versuche ich, nicht meine Emails zu checken und so wenig wie möglich am Handy zu hängen. Quality time mit Freunden ist für mich essentiell, besonders, da eigentlich fast alle – außer ihr beiden und Katja – nichts mit der Branche zu tun haben. Das erdet einen, spendet Energie für die kommende Woche und lässt den Kopf und die Seele mal kurz baumeln.

Was hilft dir auf Balkonien?

Was da gerade auf meinen Balkonen passiert, ist ein wahres Trauerspiel. Der eine steht komplett leer, auf dem anderen vegetiert ein IKEA Set aus einem Tisch und zwei Stühlen vor sich hin. Ich bin berufsbedingt kaum Zuhause und nachdem ich letztes Jahr Unmengen an Geld für Planzen ausgeben habe, die dann drei Tage später dank einer Hitzewelle das Zeitliche gesegnet hat, habe ich es dieses Jahr sein lassen. 

Dein Lieblingsurlaubsschnappschuss ?

Instagram: @cloudy_z

Instagram: @cloudy_z

Das war November 2015 auf den Gili Inseln, die ein Herzensmensch und ich im Rahmen unseres dreiwöchigen Urlaubs auf Bali bereist haben. 

Instagram: @cloudy_z

Instagram: @cloudy_z

Ich war in dieser Zeit so unfassbar glücklich und geerdet. Nachdem ich einmal schnorcheln war und die vielen Schildkröten gesehen habe, haben der Herzensmensch und ich spontan beschlossen, einen richtigen Tauchschein zu machen. Eine wundervolle Idee, die viel Überwindung kostet, einem aber die Türen zu einer völlig anderen Welt öffnet. 

Instagram: @cloudy_z

Instagram: @cloudy_z

Wind in den Haaren, das Meer vor Augen und Sonne, die die Nase kitzelt: So würde ich gerne jede Sekunde meines Lebens verbringen.

Instagram: @cloudy_z

Instagram: @cloudy_z

Das vierte Bild entstand im März auf Ibiza. Ich hatte mich bis dato immer gesträubt, nach Ibiza zu fliegen, weil im Sommer halb Berlin auf der Insel Urlaub macht. Und weil ich im Urlaub nicht zwangsläufig die Partynasen sehen möchte, die ich sowieso schon das ganze Jahr über sehe. Der kurze Trip im März hat mir aber gezeigt, wie wunderschön die Insel ist, wenn die Hauptsaison noch nicht angefangen hat. Nächstes Jahr werde ich definitiv um diese Zeit wieder hinfliegen! 

Dein bisheriger Lieblingsurlaub?

Bali im November 2015. Drei Wochen voller Sonne, Liebe, Meer vor der Nase und Wind in den Haaren. Perfekt, um die Seele baumeln zu lassen. Und natürlich meine Auszeit in Australien, meiner zweiten Heimat. 

Bali. @cloudy_z

Bali. @cloudy_z

Was trägst du im Wasser?

Auf dem Schnorchelbild oben sieht man mich mit meinem liebsten Bikini: Es ist ein uraltes Modell, das es vor Ewigkeiten mal bei H&M gab. Seitdem habe ich nie wieder genau so ein Modell gefunden, wer also einen Tipp hat, bitte her damit! Zum Surfen trage ich einen Wetsuit von Roxy, der sich sehr bewährt hat. Der Badeanzug stammt von Asos.

 

asos badeanzug rot

Was trägst du an den Füßen?

Am liebsten laufe ich im Urlaub barfuß rum, bald trage ich auch ein neues Tattoo am Fuß spazieren. Ansonsten mag ich die Sandalen von CORNETTI und Chucks sind immer eine gute Idee. 

cornetti sandalen

Deine Lieblingssonnenbrille ?

Ich habe super viele Sonnenbrillen, trage aber am meisten die runde Ray Ban

ray ban sonnenbrille shop

Ansonsten mag ich auch meine Viu Sonnenbrille aus der Malaikaraiss Kollektion super gerne:  

viu malaikaraiss

Welches Kleid packst du in den Koffer?

Ich liebe Kleider und habe einige im Schrank, sie sind einfach das ganze Jahr über so praktisch. Ich bin großer Verfechter davon, Sommerkleider auch im Winter zu tragen. Absolutes Lieblingskleid ist momentan das Sternenkleid von Réalisation Par. Ich bin süchtig nach Sternen, ernsthaft süchtig! Außerdem mag ich generell Kleider mit Rückenausschnitt und liebe Reformation.

sommerkleider

Wenn ich einen Geldscheißer zuhause oder so weit den Verstand verloren hätte, ein Vermögen für unsinnige Kleidung auszugeben, dann würde ich glatt noch ein Kleid von Chloé in den Sommerurlaubskoffer einpacken. 

kleider chloe

Womit schminkst du dich im Sommer?

Gar nicht. Ich schminke mich generell so gut wie gar nicht. Ich mag kein Flüssigmakeup oder Puder, denn ich habe dabei immer das Gefühl, keine Luft zu bekommen. Deshalb bleibt meine Haut generell „pur natur“, zum Weggehen benutze ich partiell die Glow-Sticks von Nude by Nature. Wimperntusche muss aber immer sein, außerdem habe ich mir angewöhnt die Augenbrauen zu betonen. 

Wonach riechst du? 

Im Sommer hoffentlich nach Sonne, Wind und Natur. Es gibt nichts Tolleres als den Geruch von Sonne auf der Haut. Bei Parfums tue ich mich schwierig. Seit ich 16 Jahre alt bin, benutze ich zum Ausgehen Hugo Boss „Deep Red”. Fragt mich nicht wieso, aber irgendwie ist das für alle der typische Cloudy-Duft. Was ich immer in der Handtasche habe ist das Moschusöl von Jovan. Perfekt für unterwegs! Kürzlich war ich bei einem Pressetrip mit Gucci, dort wurde das Gucci Guilty Parfum vorgestellt, das ich mega gutriechend fand. Seither benutze ich auch das. 

Mein praktischer Tipp: 

Den Urlaub nicht zu sehr vorplanen. Bislang hat es sich immer bewährt, manche Tage einfach geschehen zu lassen. Und super wichtig: Städte und Orte zu Fuß erkunden, ohne Stadtplan und genaues Ziel. Das ist das Beste, wenn man Zeit hat, denn ich finde, dass man so das beste Feeling für einen Ort bekommt. 

Worin hortest du deine Reiseunterlagen?

Ich reise ziemlich viel, daher ist es kaum zu glauben, dass ich bis heute kein schönes Reisepassetui habe. Falls meine Freunde hier mitlesen und etwas für den nächsten Geburtstag suchen: So etwas brauche ich wirklich noch! Am schönsten fände ich eine personalisierte Hülle von Louis Vuitton mit meinen Initialen, so etwas hat man sein Leben lang! 

louis vuitton passport huelle

Was hörst du im Flugzeug?

Ich habe bei Spotify Playlisten nach Genre sortiert – und gerade die Listen zu „Elektro“, „Gypsy Baby“ (70ies Musik) und „Melancholic Alcoholic“ (für sentimentale Momente) platzen aus allen Nähten. Ich liebe es, im Flieger zu sitzen und über den Wolken zu schweben, daher auch mein Spitzname. Je nachdem wie meine Stimmung ist, würde ich also etwas davon hören. Was immer geht ist der liebe Ry X oder meine geliebte Australienmusik: The Presets und Kings of Leon.


Kings of Leon – Closer (HQ) von excuseappear

7 Kommentare

  1. Kat

    Hach, Fernweh-Bilder&Text.
    Ein Flug nach Kapstadt ist ja schon ein sehr tolles Geschenk von den Freunden..

    Antworten
  2. Laura

    Bin ich die einzige die bei dem Satz: „Ich habe unter anderem Literatur studiert und lasse mich gerne von Neuerscheinungen am Flughafen ködern. “ doch stark schmunzeln musste?

    Antworten
    1. Cloudy

      Haha, wieso denn Schmunzeln? Ich habe nach 6 Jahren Studium die großen und wichtigen Schinken so gut wie durch, für den Flug suche ich gerne etwas Leichtes und Neuerscheinungen müssen ja nicht zwangsläufig schlecht sein.

      Antworten
      1. Laura

        Überhaupt nicht und auch gegen „leichte“ Lektüre ist absolut nichts einzuwenden! Hab einen ganz tollen Urlaub in Kapstadt, wenn es soweit ist. Beste Grüße!

        Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *