Last Days Of Summer // Holiday Q&A
mit Mit Yvonne Kramer, lala Berlin

20.09.2016 um 10.00 – box2 Menschen Travel

vonne kramer lala berlin

Weil Urlaub so wichtig und schön und spannend und rar, mal paradiesisch, inspirierend, abenteuerlich oder frei ist, meist lecker, hin und wieder faul und immer dringend nötig, sowas wie unser persönliches Silvester, jede Reise ein Neuanfang eben, geht das Jane Wayne Sommerurlaubs-Spezial ab sofort in die Spätsommer-Verlängerung. Eigentlich nur konsequent, die persönlichen Lieblingsreisemonate der Redaktion scheinen laut Umfrage nämlich ohnehin der nahende Oktober sowie der schrecklich kalte und graue Februar zu sein. Nichts wie weg wer kann also. Yvonne Kramer, Social Media Managerin und Blogger Relations-Beauftragte bei lala Berlin macht uns jedenfalls große Lust auf einen spontanen sizilianischen Road Trip samt knallroter Vespa, Chai Tee im Klappstuhl, Frühstück am Kaspischen Meer und Flamenco-Tänze in gepunkteten Kleidern.

Überhaupt würde ich mich gern selbst mit in Fräuleins Kramers fast gepackten Koffer quetschen, solch eine amüsante, bereichernde und vogelfreie Reisebegleitung findet man definitiv nur schwerlich, ich spreche da sogar aus eigener Lissabon-Erfahrung. Bevor Yvonne nämlich vor etwa sechs Jahren von dannen zog, um in London erst für Topshop und später für die legendäre Agentur (Inhaberin) Karla Otto zu arbeiten, drückten wir zusammen in Düsseldorf die Uni-Bank. Jetzt ist sie mit Sack und Pack und der großen Liebe im Gepäck in Berlin gelandet. Genauer gesagt bei lala Berlin, aber das erwähnte ich ja bereits. Und darum geht es hier jetzt auch nicht, pardon, sondern um Urlaub. Auch, wenn ich diesen klugen Lockenopf nur sehr ungern wieder gehen lasse – sei es auch nur für ein paar wenige Wochen. Trotzdem, los erzähl, Yvonne: Wo machst du in diesem Herbst noch Urlaub?

Ende Oktober geht’s nach Sizilien für einen kleinen Roadtrip. Am liebsten auf einer roten Vintage-Vespa, aber ein kleines Mietauto schien dann doch praktischer. Los geht’s in Catania, dann mit der Fähre für drei Tage auf die kleine Insel Liparo. Aus dem Airbnb, das wir da gebucht haben, blickt man direkt auf die Vulkaninsel Volcano gegenüber. Dritter und letzter Stop wird die sizilianische Hauptstadt Palemero. Tagsüber geht’s dann an verschiedene kleine Strände und abends in der Altstadt spazieren gehen und ganz viel Italienisch mampfen. Ein Trip zum Drehort von Der Pate – Savoca – wird natürlich auch drin sein.

Koffer-Pack-Tipp:

Immer eine faltbare Tasche mitnehmen! Am Ende gibt’s doch immer Souvenirs, die einfach mit müssen. Auch wenn’s nur ein großer Jutebeutel ist, der stellt sich bei jedem Urlaub als praktisch heraus.

Was liest du während der Auszeit?

Meistens nehme ich Magazine mit den Urlaub, die ich sonst nicht schaffe aufmerksam zu lesen. Diesmal kommt auf jeden Fall das Brownbook „Baklava und „Bagdad mit. Ich war gestern in der Gordon Parks Ausstellung im C/O und seine Geschichte hat mich so umgehauen, dass ich jetzt auf jeden Fall seine Memoiren „A Hungry Heart“ lesen werde.

s844038045500513224_p329_i3_w2447

Wie entspannst du dich sonst noch?

Auf der Luftmatratze treiben lassen und die Haiphobie versuchen zu ignorieren. Muscheln sammeln ist immer toll. Klingt kitschig, könnte ich aber Stunden mit verbringen. Lokale Märkte besuchen. Früchte und Gemüse kaufen von denen man noch nie etwas gehört hat. Ich mag es im Urlaub selbst zu kochen. Da hab ich mal wirklich Zeit, das Kochen zu genießen und einfach bewusster zu essen und mir dabei Zeit zu nehmen. Auch sehr entspannend: Abendspaziergänge am Strandufer und mal einen sternenklaren Himmel genießen.

Dein Lieblings-Urlaubs-Schnappschuss (aus den letzten Jahren)?

Das ist auf der Feria de Jerez in Südspanien. Ich habe mich bei 35 Grand in das Vintage Flamenco-Kleid der Oma meines Kumpels gequetscht. Aber das war jede Schweißperle wert. Die Menschen, Musik und Stimmung da sind unvergleichbar. Alle, wirklich alle Frauen, tragen ein Flamencokleid und es wird den ganzen Tag Sevilana getanzt, Tio Pepe (ein spanisches Sherry) getrunken und Tapas gegessen. Hipp Hipp Olé!

yvonne

Dein bisheriger Lieblings-Urlaub?

Iran. Die Fahrt vom staubigen Teheran durch die Berge in den tropischen Norden zum Kaspischen Meer ist einfach unschlagbar. Vom Smog in to Tropen. Man kann die Milchstraße in den Bergen sehen und die höchsten Berge haben manchmal auch im Sommer einen Schneegipfel. Auf dem Weg in den Norden wird oft an Flüssen oder Bergquellen angehalten, um sich abzukühlen, Wassermelone zu essen und vor allem Chai zu trinken. Ja, heißer Tee kühlt… komischerweise. Das Frühstück bei meinen Großtanten am Kaspischen Meer werde ich nie vergessen. Alles schmeckt hier ein bisschen besser. Die Feigen, der Schafskäse, das Brot. Auch wenn einem hier die Schlangen und Krabbeltierchen gute Nacht sagen, träume ich noch immer von dem Tag, an dem ich dort ein kleines Häuschen kaufe.

Was trägst du im Wasser?

Mein Traumbadeanzug: Der Cut-Out Badeanzug von Mara Hoffman, der so ein bisschen an die „Geburt der Venus“ von Botticelli erinnert… Vielleicht auch nur in meinem Kopf. Aber in dem würde ich gerne planschen!

mara hoffman badeanzug

Die Realität:

Der Strap Back Swimsuit von & Other Stories. Ein kleiner Schwarzer geht halt immer.

Deine Lieblings-Sonnenbrille?

Ich hab so einen Sonnenbrillen-Clip für meine Brille von Garrett Leight. Super praktisch, wenn man als Brillenträger*in nicht die ganze Zeit tauschen will. Hört sich nerdy an, sieht aber echt nicht schlecht aus.  garrett leight sonnenbrille

Welches Kleid packst du in deinen Koffer?

Auf jeden Fall mein asymmetrisches, buntes Kleid von Topshop Boutique. Es ist einfach so bequem und kann sowohl super chic mit Mules getragen werden als auch mit Sneakers.opshop

Ein luftiges Standkleid muss auf jeden Fall mit. Der Kaftan von lala Berlin ist perfekt für den Weg zum Stand und dient gleichzeitig auch als Umziehzelt 😉lala Berlin

Womit schminkst du dich im Urlaub?

Am Strand lasse ich alles weg und stattdessen die Sommersprossen sprießen. Im Gesicht benutzte ich immer die SPF 40 Face Creme von Clinique  – zieht super schnell ein und fühlt sich für eine Sonnencreme sehr leicht und frisch an. Damit meine Lippen nicht austrocknen, packe ich auch den Mango Lipbalm von Burt’s Bee ein.le labo

Und wonach riechst du?

Tagsüber nach dem leichten Parfum „Beach Walk“ aus der Replica Reihe von Maison Margiela und abends zum Ausgehen einen Spritzer von dem „Rose 31“ von Le Labo. Eigentlich mag ich keine Blumendüfte, aber Le Labo benutzt irgendeine würzige Note, die total süchtig macht.

Mein praktischer Tipp:

Immer ne kleine Reiseapotheke dabei haben. Wasserfeste Pflaster, Fenistil, Paracetamol… all diese Dinge hab‘ ich schon sooft in meinem Urlaub suchen müssen und damit kostbare Zeit verloren. Ein bisschen Vorbereitung tut ja auch nicht weh.

Worin hortest du deine Reiseunterlagen?

Ich reise immer mit derselben Tasche. Ein Weekender von & Other Stories aus schwarzem Leder. Der hat ein praktisches, großes Seitenfach, wo ich schnell an meine Reiseunterlagen drankomme. Was ich aber trotzdem gerne für meinen Reisepass hätte, ist dieses Paradise Passport Cover:

liberty londonUnd was hörst du im Flugzeug?

Air.

Danke, liebe Yvonne ♥

2 Kommentare

  1. Anna

    Ich war letztes Jahr im Oktober auf Sizilien, es war ein Traum! Viel Spaß, und magst du vielleicht im Anschluss dein airbnb verraten? Auf so eine kleine Rundreise hab ich nämlich auch große Lust.. Liebst, Anna

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *