OUTFIT // Pajama Pants!

14.10.2016 um 9.14 – Outfit Wir

lovestories intimatesEiner meiner Verflossenen, der bis heute ein lieber Freund und damit nunmal auch hemmungslos ehrlich ist, gestand mir einst, er hätte sich durchaus hin und wieder für mich geschämt, heimlich natürlich, und feste die Zähne aufeinander gebissen, wenn wir das Haus verließen, etwa damals, als ich den Pyjama als Tagesgarderobe für mich entdeckte und im karierten Zweiteiler seine Eltern begrüßte. Nur dass der vermeintliche Schlafanzug in Wahrheit ein waschechtes und ernst gemeintes Ensemble von Wood Wood war, aber das konnte ja niemand wissen. Gestern hätte ich deshalb beinahe ein Selfie von schräg oben verschickt, in Erinnerung an alte Zeiten, diesmal griff ich nämlich tatsächlich zur Pyjamahose, sogar voller Inbrunst. Dabei hatte ich mir eigentlich nur vorgenommen, daheim künftig nicht mehr ausschließlich wie Nachbars Lumpi durch die Zimmer zu fegen, ein ansehnlicher Begleiter für kalte Nächte sollte her, aber daraus wurde nichts. Das Oberteil führte ich schon am ersten zum Pizzaessen aus, die Hose in all ihrer bordeauxfarbenen mit Sternen verzierten Schönheit war kurze Zeit später dran. Schräg geschaut hat trotzdem niemand. Konnte ja wieder niemand wissen. Und wer weiß, vielleicht landen mein neuer Schlafanzug und ich nach dem nächsten Waschgang doch noch im Bett. Dann hätte sich die Investition immerhin ohne wenn und aber doppelt gelohnt:
lovestories intimateslovestories intimateslovestories intimatesHm TrendPullover: H&M Trend (in Store) // Hose: LOVESTORIES INTIMATES (Underwear hier) //
Schuhe: Mango // Tasche: thanks to Gvyn

7 Kommentare

  1. Laura

    Gegen eine Pyjama-Party ist schließlich nie etwas einzuwenden. Und wer sagt denn, dass man ihn ausschließlich im Bett tragen darf? Zum einen haben längst große Designer wie Alexander McQueen und Stine Goya dieses Kleidungsstück in ihr Repertoire aufgenommen. Zum anderen war der Pyjama ursprünglich ganz und gar nicht für die Federn gedacht…Back to the roots also! :)

    Antworten
  2. lilli

    Haha! Beim karierten Wood Wood Ensemble musste ich schmunzeln… gehört doch jetzt dein einstiger Mantel mir. AN dieser Stelle nochmal danke für dieses tolle Stück – ich liebe ihn immer noch und trage ihn zu jeder Gelegenheit. Das „Oh, bist du heute im Morgenmantel unterwegs“ von meiner Mama überhöre ich einfach 😉

    Antworten
  3. Una

    Ich glaube, es kommt auch einfach drauf an, wer es trägt und und vorallem mit welcher Selbstverständlichkeit. Ich würde auch gucken, wenn Du mir auf der Straße begegnest, aber eben nur, weil es da dann was „ausgefalleneres“ zu gucken gibt, und ich Dein Outfit interessant finde. Eben mal nicht dieses Einheitsgrau (ich zähle dazu :-D) Und wer weiß, vielleicht werde ich selbst irgendwann dadurch auch mutiger 😉

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *