5 Piece Wardrobe //
Von ABC-Strick & goldenen Schuhen

19.10.2016 um 11.22 – Mode Shopping

dog days

Ich habe mich Zeit meines Lebens nie am Stricken versucht: Nicht in der Schule, nicht privat und auch nicht aus Neugier einfach mal so. Wahrscheinlich war es mir immer zu mühsam, vielleicht lag es bislang aber auch einfach vor dem schwierigen Start. Jedenfalls kapituliere ich schon bei dem Gedanken, permanent zählen zu müssen, spätestens aber wohl dann, wenn ich die tanzenden Nadeln sehe, wie sie sich ihren Weg durch die Wolle bahnen. Das frisch eingetrudelte Strickjäckchen für Wilma aus den flinken Fingern meiner liebsten Maman hat es heute allerdings gemeinsam mit dem Strickmonstertraum von Joseph geschafft, meine Antihaltung gegenüber der Strickkunst gehörig auf den Kopf zu stellen: Ich muss das auch lernen, verdammt noch mal! Immerhin kann ich keine 1295 Euro für einen ABC-Traum vor mir rechtfertigen, noch irgendjemanden darum bitten, diese Mammutaufgabe für mich zu erledigen. Außerdem wird es wirklich allerhöchste Zeit, sich all die muckeligen Winterbegleiter unserer Träume in liebster Coleur einfach selbst zu machen, non?

Leichter gesagt, als getan: Ich werde beim nächsten Heimatbesuch wohl einfach ein paar Stunden bei meiner Mama nehmen und mich langsam rantasten an dieses Großprojekt DiY. Und irgendwann sehe ich dann vielleicht so aus:

Was mir zum handgestrickten Strickmonster von Joseph nämlich am allerliebsten wäre? Eine gerade geschnittene Jeans und güldene Pumps à la Vetements und eine Tasche, die so furchtbar niedlich ist, dass Hirn und Verstand gleichermaßen aussetzen:

Handgestrickter ABC-Strick von Joseph.
Hose von H&M.
Rosafarbende Elefantentasche von Loewe.
Goldene Pumps mit Kitten Heel.
Baskenmütze von Kauf dich glücklich.

3 Kommentare

  1. Laura

    In diesem Vorhaben kann ich dich nur bestärken! Stricken (und auch Häkeln) ist einfach toll. Egal, ob man für sich selbst oder andere strickt. Gerade für Babys/Kleinkinder kann man so sooooo süße Sachen zaubern. Das ist nicht nur beim Machen selbst ein großes Fest, sondern besonders beim Schenken. Ich sag’s dir. Einmal angefangen, kann es zur Sucht werden. Ich spreche da aus Erfahrung 😉

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *