Archiv für den Monat: Dezember 2016

Fair Friday für die Festtage // Das 5-Gänge Veggie-Menü von Krautkopf & Manufactum

23.12.2016 um 12.43 – Nachhaltigkeit Rezept

krautkopf manufactum

Man nehme ein dutzend Kochkünstler (und vielmehr solche wie mich, die es gern wären), lade zu einem gemeinsamen Abendessen in wunderschöner Location ein und stelle alle Regeln einer typischen Dinnereinladung auf den Kopf: Mitmachen, statt einfach nur genießen. Anpacken, statt einfach nur rumsitzen – oder auch: Jeden Gang von Grund auf mitgestalten, statt am Ende bloß mit der Gabel auf dem Teller herumzupicken – und sich im Team gegen andere Gänge verbünden: Ganz genauso war das beim Krautkopf & Manufactum Dinner in der wohl schönsten Altbau-Wohnung Berlins, im Gebrüder Fritz.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich gehörte zu Team Rotkohl und habe zum allerersten Mal Spätzle selbst gemacht, hab‘ bei den anderen Teams Nougatcreme aus den leckersten Haselnüssen genascht, mich davon überzeugt, dass Möhrensuppe gar nicht immer fad schmecken muss, habe zum ersten Mal Grünkerne probiert und bin aus dem Staunen kaum mehr raus gekommen. Fünf Gänge sind am Ende bei dieser Kochaktion unter dem Deckmäntelchen „Dinnereinladung“ herausgekommen. Fünf mal Whaow zum Nachmachen und Teilen. Und weil es mir bei der wohl schönsten Einladung des Jahres so großartig geschmeckt hat, wird die Schritt-für-Schritt-Anleitung von Krautkopf und Manufactum heute einfach kurzerhand weitergegeben. Ich hoffe also, euer Weihnachtsdinner steht noch nicht? Wir hätten hier nämlich den kompletten Menü-Plan für euch. Bon Appétit.  weiterlesen

Beauty // In the Mood for: Sparkling Eyes
– und so funktioniert’s!

23.12.2016 um 12.41 – Beauty

glitzer

Himmelherrgott, die Zeit rennt, so sputet euch, um all die Präsente für Oma & Co noch rechtzeitig in wunderschöne Gewände zu packen. Ich bin ja Streber-mäßig damit schon fertig: Lametta und Eukalyptuszweige sei Dank, erstrahlen in diesem Winter meine Geschenke für die Lieben einfach mit ein bisschen mehr güldenem Glanz. In diesem Jahr bleibt’s aber nicht nur bei den Schimmer-Giveaways:

Meiner aktuellen Laune und neuen Liebe zufolge, werde ich mit einer Ladung Glitzer auf dem Lid am Weihnachtsabend meinem Bruder den Kartoffelsalat reichen. On top setze ich Silvester höchstwahrscheinlich auch auf das recht simple, aber wirkungsvolle shiny Make-up, um am letzten Tag des Jahres auf irgendeiner hippen Houseparty 2017 allen anderen schönen Menschen zuzuprosten. Macht ihr mit? weiterlesen

TAGS:

,

Fair Friday //
Was ich mir für uns für 2017 wünsche

23.12.2016 um 9.16 – Nachhaltigkeit

This is Jane Wayne - Fair Friday - Inspirationen für 2017

Vergangenes Jahr zu dieser Zeit saß ich an einem ähnlichen Artikel, in dem es um 5 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im neuen Jahr ging. Es war interessant, das nochmal zu lesen, denn die Tipps und Anregungen kann ich heute zwar noch genauso unterschreiben, dennoch haben sich in diesem vergangenen Jahr einige grundlegende Dinge verändert:

Nachhaltigkeit ist für mich allumfassender geworden und gleichzeitig etwas weniger scharf abgegrenzt. Ich sehe Green Living mittlerweile noch mehr als grundsätzliche Lebenseinstellung und weniger als eine Vielzahl kleiner Schräubchen, an denen man drehen kann und sollte. Ich glaube verstanden zu haben: Nur wer wirklich von Herzen etwas ändern möchte, seinen Teil beitragen will und bereit ist, dafür Anpassungen vorzunehmen, wird auch auf Dauer ein glückliches, nachhaltigeres Leben führen. Aus dem „du musst etwas tun, es ist deine Verantwortung und es gibt keine Ausreden“ wurde ein „Schade, dass du nicht siehst, wie viel mehr du problemlos tun könntest“ – einerseits also im Ansatz resignierend, gleichzeitig aber viel friedlicher für mich selber ist sie geworden, meine Mission für mehr Nachhaltigkeit.  weiterlesen

TAGS:

Adventskalender // Tor 23:
Ein Outfit von Kauf dich glücklich

23.12.2016 um 0.01 – Mode

kdg

Nicht nur unser kleiner JW Weihnachtscountdown neigt sich so langsam dem Ende, auch 2016 gilt es (endlich) bald zu verabschieden. Und das ist tatsächlich in diesem Jahr auch einfach mal in Ordnung und das lassen wir an dieser Stelle auch einfach mal so stehen. 2017 allerdings, so viel können wir euch schon jetzt verraten, wird ganz schön aufregend für Jane Wayne – und daran ist Kauf dich glücklich nicht ganz unschuldig. Aber na na na, mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten, bloß so viel: Es wird mächtig verrückt für uns!

Um die Vorfreude an dieser Stelle also ein klein bisschen anzukurbeln, gibt’s schon heute, am 23. Dezember, das perfekte „Feel Good“-Outfit von Kauf dich glücklich für 2017, bestehend aus einer Levi’s Jeans, einem Rollkragen-Pullover, Tasche und Schuhen aus ihrer Eigenmarke, einem Gürtel von Mads Norgaard und Schmuck im Wert von rund 720 Euro. Und so könnt ihr gewinnen: weiterlesen

Perlen aus knappen Kisten //
Scalamari’s Woche: Der Weihnachtscountdown

22.12.2016 um 10.58 – Kopfchaos Wir

scalamari

Zwei gute Nachrichten vorab: Ein Mal schlafen noch, dann werden die Tage schon wieder länger. Danke Sommersonnenwende. Dann noch zwei Mal schlafen, bis das Christkind anklopft und dann, ja dann ist dieses rätselhafte 2016 auch endlich bald mal durch. Fakt: Ich habe in der letzten Woche wirklich niemanden mehr getroffen, der von sich ausnahmslos behaupten würde: „Boah, mir geht’s so gut wie nie – Bäume, könnt ich ausreißen“. Im Gegenteil, jeder „krocht nurnoch ufn Zahnflesch“, würde mein Papa sagen. Das hat verschiedenste Gründe und auch meine Jahresendspurte, haben schon bessere Abgänge gesehen. Kiste auf, Lokbuch raus, alles zusammenkneifen was geht – und so siehts aus:  weiterlesen

Wish List //
Schenk’s Dir selbst.

22.12.2016 um 7.00 – Mode Shopping

nike wunschliste weihnachtenIch habe mir in diesem Jahr von niemandem etwas gewünscht, aus sehr unterschiedlichen Gründen. Was ich mir aber dennoch nicht nehmen lassen werde, ist mein ganz persönliches Christkind. Einen Wunsch habe ich dank dieser Fudelei also doch noch frei und das Gute ist: Er darf richtig bescheuert sein. So bescheuert wie eine Buchtasche etwa, wie ein Milkshake-farbener Glitzerpullover, wie Samtslipper mit zu großen Schleifen oder wie ein Kleid, das eigentlich ausschließlich einer Blair gebührt.

Hirn aus und los? Ganz so schlimm steht es dann doch noch nicht um mich. Um meine Entscheidungsfreudigkeit hingegen schon. Ich würde ja fast auf den Pulli tippen. Und das Buch mit Henkel. Aber pssst: weiterlesen

TAGS:

Mit Freunden kochen: IN SEARCH OF meets KRAUTKOPF

21.12.2016 um 12.47 – allyoucaneat

zacapa_063

Es ist jetzt nun wirklich nicht mehr zu leugnen: es wird langsam so ziemlich besinnlich! Es gibt einen ganz klaren Trend, welcher sich in den letzten Jahren bei uns herauskristallisiert hat: Wir haben eigentlich zwei Weihnachten(se…oder so). Einmal stannimäßig mit Mama, Omi, Opi und dem Rest der (angeheirateten) Verwandtschaft. Außerdem seit mehreren Jahren auch immer ein Schmuseweihnachten mit unseren Freunden. Das ist immer ganz besonders gemütlich, fröhlich, statt Geschenke gibt es immer Futter/Plätzchenbacken/Punsch und nicht selten endet alles in einem riesigen Kuschelball.

weiterlesen

Feminismus 2016 – Ein Jahresrückblick

21.12.2016 um 11.32 – Feminismus

feminismus 2016 rueckblickVon der Silvesternacht 2015/2016 bis zu Trumps Triumph: Das Jahr 2016 – feministisch betrachtet.

Was für ein Jahr – kaum ein Tag, an dem sich beim Blick auf die Nachrichten nicht kurz der Bauch verknotete, an dem nichts Dramatisches passierte. 2016 ist viel passiert, national und international, im Kleinen und im Großen. Es gab definitiv mehr Downs als Ups, mehr Fassungslosigkeit als Freude: Der Anschlag in Berlin dürfte für viele in Deutschland nur der traurige „Höhepunkt“ eines ohnehin schon miesen Jahres gewesen sein. Aber ein paar Dinge gab es eben trotzdem – Dinge, die einen doch nicht den Glauben an die Menschheit verlieren ließen. Gilt das auch beim Thema Gleichberechtigung? Hier sind sieben markante Ereignisse aus zwölf Monaten. weiterlesen

Kurzfilm „Alter Ego“ // Und die Frage:
„What would my bra say if it could talk?“

21.12.2016 um 10.00 – Film
shes mercedes titelbild

Der für She’s Mercedes entstandene Kurzfilm „Alter Ego“ aus der Feder der wunderbaren Regisseurin und Drehbuchautorin Alexa Karolinski, ist ein Ausblick ins Morgen, das längst nicht mehr weit weg zu sein scheint. Und vielleicht sogar ein gut gemeinter Rat.

Wenn ich das Hier und Jetzt nämlich in wenigen Worten erklären müsste, das Leben in der westlichen Welt, jemandem von einem anderen Stern etwa, dann kämen mir zwei Begriffe zweifelsohne recht schnell in den Sinn: Technologie und Selbstoptimierung, womöglich sogar deren Fusion und damit unweigerlich auch ziemlich konträre Gefühle.

Eine Mischung aus Neugier und Hoffnung einerseits, aber auch große Skepsis und Unwohlsein. Denn bei allem Bestreben nach Mehr, nach Perfektion und sämtlichen Superlativen, das durch Social Media immerzu befeuert wird, beim Versuch irgendwann einmal irgendein Ziel zu erreichen, verpassen wir inzwischen allzu oft, was wirklich wichtig ist: Das Leben als aktives Verb. Stattdessen setzen wir einen Fuß vor den anderen ohne hinzusehen, weil die Augen meist auf Bildschirmen kleben, wie in einem Hamsterrad, das sich immer schneller dreht ohne anzuhalten, wo längst Schönheit wartet. Wir tragen Smart Phones als Scheuklappen, starren auf Smart Watches, statt die Zeit zu genießen, gehen Problemen mit ebenfalls smarter Ablenkung aus dem Weg, verlagern Kommunikation aufs Digitale und sind dabei nahezu taub geworden für die Signale unseres Körpers. weiterlesen

BEAUTY SPEZIAL //
10+ Fragen an: Julia Jane

21.12.2016 um 9.58 – Beauty Nachhaltigkeit

output_OfNzMl

Seit fast genau einem Jahr bereichert Julia Jane unser kleines, feines Jane Wayne Universum bereits mit ihren klugen Artikeln über Nachhaltigkeit und rüttelt in regelmäßigen Abständen an unseren Gewohnheiten: Mit mahnendem Fingerchen, aber gleichzeitig ohne zu verurteilen – und genau dafür lieben wir sie. Seit einem halben Jahr gibt’s außerdem ein klein bisschen Entschleunigung am Sonntag: Zum Reflektieren, Anhalten und „Um sich schauen“. Julia, du kleine Zaubermaus, was würden wir hier nur ohne dich machen, hmm?

„Weniger ist mehr“ lautet ihre persönliche Glücksformel und genau die zieht sich auch durch ihren Beauty Kosmos. Unverzichtbares Helferlein? Kokosöl, it is! Und daneben? Ganz viel Wasser trinken, auf sich selber hören und natürlich auf Naturkosmetik setzen. Merci, du Herz. Und klar, Emma Watson hat schon so gut wie zugesagt.  weiterlesen

Adventskalender // Tor 21: Ein 200 Euro Gutschein von Viu

21.12.2016 um 0.01 – Accessoire

viu brille

Sich dem Thema „Brillen“ anzunehmen, wurde uns im Jahr 2016 besonders einfach gemacht und dafür sorgten nicht bloß ziemlich smarte „Try at Home“-Angebote, sondern auch Modelle, die nicht nur ziemlich schön, sondern noch dazu auch deutlich erschwinglicher waren, als noch ein paar Jahre zuvor. Sagen wir es so: Der jahrelang in der Hand von alteingesessenen Optikern des Vertrauens festgezurrte Markt, wurde spätestens im vergangenen Jahr revolutioniert und sorgte schließlich dafür, dass wir uns den unterschiedlichsten Brillen endlich ganz ohne Berührungsängste widmen konnten, ohne gleich tiefe Kerben ins Portemonnaie zu schlagen. Und das Beste? Brille und Gläser samt Stärke gibt’s in einem Wisch zusammen – Sonnenbrillenmodelle mit eingeschlossen, versteht sich.

Um euch heute mit der vollen Ladung „Durchblick“ auszustatten, haben wir uns mit dem Schweizer Label VIU zusammen getan und verlosen unter allen Kommentator*innen einen 200 Euro Gutschein für das Designer-Modell eurer Träume. Und so könnt ihr mitmachen:  weiterlesen

SHORT NEWS // Oh, Berlin ❤️, R.I.P 2016 – thanks for nothing, Googles Top Suchergebnisse 2016

20.12.2016 um 18.30 – Allgemein

short news

Die gestrige Tragödie in Berlin hinterlässt vor allem eines: Unbeantwortete Fragen. Dazwischen mischt sich Unverständnis, Trauer, Wut und nicht zuletzt Angst. Völlig normal und völlig selbstverständlich, gerade dann, wenn solch furchtbare Geschehnisse sich geografisch nähern und   auf einmal vor unserer eigenen Haustüre stattfinden. Wer allerdings genau aus welchen Gründen hinter dieser Tat steckt, ist bisher nicht bekannt – und Mutmaßungen bringen uns an dieser Stelle nicht weiter, sondern schüren nur noch mehr Angst, die in Nullkommanix in Hass umschlagen kann oder manche Menschen unter Generalverdacht stellt. Eine Eilmeldung ereilt in diesen Stunden die nächste, um im nächstem Moment als Falschmeldung die Runde zu machen. Um es mit Fabian Harts Worten zu sagen: „Internationalen Medien zufolge soll der vermeintlich Mutmaßliche aller Voraussicht nach anscheinend gewesen sein.“ Wir wissen nicht viel bis nichts und vielleicht sollten wir genau aus diesem Grund unsere Sprachlosigkeit manchmal einfach ein bisschen ernster nehmen weiterlesen

Outfit Optionen //
The Party Edit feat. Style.com

20.12.2016 um 18.01 – Inspiration Mode Shopping

style com party edit outfit optionen

Früher dachte ich immer, Weihnachten sei das besinnlichste Fest von allen, eines, das ausschließlich der Familie und Kerzenschein gebührt, aber weit gefehlt! Irgendwann erkannte ich nämlich das mächtige Party-Potenzial des Heiligen Abends, mehr durch Zufall als geplant. Ich war es satt, mich zu später Stunde allein und noch ganz aufgekratzt zu langweilen, während der Rest der Sippe längst vom Festtagsbraten gen Schlafgemach gerafft wurde. Ein, zwei, drei kurze Telefonate genügten, um festzustellen: Den anderen Heimkehrern geht es jedes Jahr aufs Neue ganz ähnlich. Et voilà, seither haben wir ab etwa Mitternacht des 24. Dezembers ein kollektives Date und meist Großes vor. Schön ist das. Auch, weil wir allesamt normalerweise eher zur Turnschuh-Fraktion gehören, bloß während besagter Reunion nicht. Warum weiß niemand, aber das Rausputzen scheint heimlich zu gefallen. Ähnlich ergeht es mir auch, wenn ich an Silvester denke, Natürlich könnte ich in Jeans und T-Shirt Wunderkerzen durch die Luft schwingen, aber 2016 war streckenweise so ein mieser Verräter, dass ich diesmal dreifach funken will, wenn er sich vom Acker macht.

Wie man sich zu Anlässen wie den obigen und natürlich auch anderen, bei denen das Konfetti fliegt, kleiden könnte, haben wir gemeinsam mit Style.com ausgetüftelt. Auf geht’s also zu unserer Outfit Optionen Party Edition, die diverse Szenarien mit euch durchspielt und den passenden modischen Ausweg oder zumindest Inspiration liefert.  weiterlesen

BEAUTY // Vergesst Anti-Aging Cremes, Botox & Co: Wir machen jetzt Face Yoga

19.12.2016 um 11.10 – Beauty box2

face yoga

Freunde der Schönheit, die Sache mit den Faceliftings und Gesprächen über NipTuck könnt ihr jetzt wieder ganz getrost in die unterste Schublade eurer Kosmetikkommode packen. Wir widmen uns dem Ohhhhhm! Ganz getreu dem Motto „breath in, breath out“ gehen wir in uns und schauen uns mal die guten Alternativen zu teurem Schneckenschleim, Dermabrasion und angsteinflößenden Spritzen an: Face Yoga, it is!

Bei den verrückten Amerikanern sind die Fitness-Übungen, die mittels der Gesichtsmuskulatur praktiziert werden, bereits hoch im Kurs und sollen wohl die allerbeste Medizin gegen Zornesfalte, Kräuselstirn und sogar Tränensäcke sein. Wirklich wahr! Wir lassen uns von irgendwelchen Mythen hier allerdings keinesfalls hinters Licht führen, sondern haben den Selbsttest gewagt. Und genau deswegen wird bei mir jetzt nur noch geyotoxt. Ich mache also seit Neustem Yoga für das Gesicht mit einer vermeintlichen Wirkung wie Botox. Jetzt fragt ihr euch sicher: „Was kann dieses Yotox überhaupt und wofür ist es genau gut?“ Bereit?  weiterlesen

TAGS:

,

Die Anti Christmas Playlist //
Same Procedure As Every Year

19.12.2016 um 11.04 – Musik

anti christmas mixtape playlistIch mag Weihnachten wirklich sehr gern und auch die dazugehörige Musik, letzteres bloß nicht in Dauerschleife und wenn ich Mariah Carey noch einziges Mal trällern hören muss bevor das Christkind kommt, laufe ich durchaus Gefahr, Dinge zu tun, die selbst Knecht Ruprecht schockieren würden. Weil ich dank diverser privater Nachrichten jedoch weiß, dass ich mit meinem Aggressionspotenzial immerhin nicht gänzlich allein dastehe, habe ich in alter Jane Wayne Manier auch in diesem Jahr für einen kleinen musikalischen Ausgleich in Form einer kleiner Playlist gesorgt. Erwartet nicht zu viel, ich werde alt und weiß nicht, was man als moderner Mensch gerade hört. Das folgende Mixtape ist also mehr Archiv als Fundstätte neuer Schätze, aber ich finde, mit diesen 50 Stücken lässt sich das Warten auf die Sippe ganz gut aushalten: weiterlesen