Vorgemerkt //
Die Safari-Karotte von Isabel Marant

11.01.2017 Mode, Trend

isabel maratn carrot pants

Manchmal wundere ich mich auch nur noch über mich selbst, denn eigentlich hatte ich mir jüngst geschworen, keinen müden Cent mehr in Isabel Marant zu investieren, aus unterschiedlichsten Gründen, aber vor allem, weil mir das von der französischen Designerin Kreierte von Saison zu Saison weniger gefiel, weil ich mich mit all dem Drumherum nur noch wenig identifizieren konnte. Dabei ist mir die Macherin selbst stets schrecklich sympathisch geblieben, weshalb ich am Ende dann auch nicht gänzlich aufhörte, zumindest virtuell durch neue Kollektionen zu stöbern. Und da war sie dann, die Runway Show für den Sommer 2017, die mich ganz verliebt in Karottenhosen machte. Schon wieder. Die dazugehörigen Kampagnenbilder machen es nur noch doller.

Schuld daran ist die phantastische Mischung aus spätem 70’s Safari Look und den 80’s. Der Bund rutscht demnach noch ein bisschen höher und dann, ja dann folgt die Eierform. Herrlich. Und überhaupt nicht unvorteilhaft, ganz egal bei welcher Figur, finde ich. Sitzt nämlich genau über Bauch und Hüftgold, ha!

Bis März werden wir uns allerdings noch gedulden müssen. Was gut ist, ab sofort kann also das Sparschwein gefüttert werden, damit der Frühling so aussieht:

Isabel-Marant-Spring-Summer-2017-Campaign07-1

Noch mehr (meines Erachtens weniger Atemberaubendes) von Isabel Marant für S/S 2017:

Und zu guter Letzt ein paar erste Trostpflaster zur Überbrückung der Wartens, wobei die Ausbeute mau ist. Da haben die Ketten wohl noch keine Lunte gerochen:

Vorgemerkt //
Die Safari-Karotte von Isabel Marant

  1. Ari

    Das ist doch Anna Ewers – so eine tolle Persönlichkeit. Und die Karotte von Isabel Marant steht ihr ebenfalls hervorragend 🙂
    Liebe Grüße, Ari

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related