All eyes on //
Flower Power everywhere

09.02.2017 Inspiration, Mode, Shopping

flower

Ich habe mir ganz offensichtlich einen Blumentick eingefangen – und zwar einen ziemlich Hartnäckigen. Zwar zieren florale Prints schon seit immer sommerliche Kleider, Denim und andere Kleidungsstücke und Accessoires, seit mehreren Saisons kann ich mich allerdings partout nicht daran sattsehen. Das Ganze gipfelte darin, als ich in der Numéro Berlin blumenverziertes Make-Up sah und auch Preen by Thornton Bregazzi die Haut der Models mit getrockneten Margaretten und Kornblümchen verzierte.

Wie praktisch, dass ich schon ewig auf der Suche nach einem passenden Tattoo für mein Handgelenk bin und jetzt fest steht: Es wird ein kleines, aquarellgemaltes Veilchen, ha! Damit ist’s aber nicht genug: Auch die Schuhe der Träume zieren Blumen, Taschen werden dank wilden Gewächsen noch schöner und Schmuck kommt selten lieblicher daher: Christopher Kane sorgt in seiner exklusiven Kooperation mit MyTheresa an dieser Stelle übrigens für mein persönliches Highlight. Na, auch unangefochten auf einem akuten Blumentrip? 

tattoo

So in etwa könnte das Blumentattoo ausschauen. Ich begebe mich allerdings weiterhin auf die Suche nach schönen Vorlagen, um dem oder der Tattoowierer*in des Vertrauens auch eine ordentliche Vorlage kredenzen zu können. An dieser Stelle: Kennt ihr wen, den ihr empfehlen könntet?

Immer noch unschlagbar: Getrocknete Blumen im Plexiglasrahmen von Moebe.

blumen

Noch mehr Blumen für die Ohren, die Füße, die Augen oder daheim gibt’s hier:

 

Noch mehr Florales aus der Vergangenheit:

flowerbomb Mille Fleurs Kleider & Blusen.ixxi-poster-bilder- Blumenbilder von ixxi.blume1

Budget-Buy: Auf der Blumenwiese.

3 Kommentare

  1. Henrike

    Liebe Sarah, so eine wunderschöne Tattoo-Idee!
    Ich folge schon länger einer Tattoo-Künstlerin namens Rita auf Instagram (rit.kit.tattoo), die sich mit Blumen und Pflanzen beschäftigt. Zwar ist sie aus Kiew, aber ab und zu geht sie auch auf Reisen, vielleicht ist sie ja eine Künstlerin nach deinem Geschmack.
    Liebste Grüße!

    Antworten
  2. Sabrina

    Kennst Du Jessica Mach? Könnte mir gut vorstellen, dass das passen könnte für ein Tattoo. Sie macht allgemein viele Pflanzen. Hier: https://www.instagram.com/p/BNfHck_Fd9T/?taken-by=jessica.mach sieht man zum Beispiel, wie schön sie die aquarellige Farbgebung umsetzt.
    Gerade bei der Kombination aus Aquarell und Handgelenk (was viel in Bewegung ist) solltest Du aber darauf achten, dass es nicht zu klein ist. Wenn vollständig auf Linien verzichtet wird, ist sehr fast nicht vermeidbar, dass nach wenigen Jahren nur noch blasse Farbflecke zurückbleiben – je kleiner das Tattoo, desto eher wird es dann optisch vom Motiv zum Fleck.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related