BEAUTY // Der „Nude by Nature“ 3 Punkte Plan
– ein Make Up Tutorial für Schmink-Muffel:

22.02.2017 um 10.00 – Beauty box1

Es ist für gewöhnlich gar nicht so einfach, mich von Beauty-Kooperationen zu überzeugen, schließlich haben wir die beiden Vollprofis Scalamari und Elina aus sehr gutem Grund in unser Team-Boot geholt. Die zwei wissen nämlich wirklich, wo der Schmink-Hase lang läuft. Ich hingegen überhaupt nicht. Stattdessen suhle ich mich seit Monaten nicht ganz eigennützig im #NoMakeUp Sumpf, vor allem aus Faulheit. Aber auch, weil ich selten über Produkte stolpere, die halten, was sie versprechen. Die mich wirklich gesünder statt bloß vollgemalter aussehen lassen, wenn ihr versteht, was ich meine. Wenn ich aber ganz ehrlich bin, gelüstet es mir hin und wieder doch nach einem Hauch von Glow, der es vermag, die Spuren des Alltags zu verwischen. Zu lange Nächte, zu wenig Schlaf und dann noch die Periode. Manchmal möchte man einfach mogeln. Aber wenn, dann richtig. Nicht im Sinne von „doll“, sondern quasi unsichtbar sichtbar. Ich ließ mir also eine Tube der Sheer Glow BB Creme von Nude by Nature liefern, um die unsere potenzielle Zusammenarbeit vornehmlich kreisen sollte. Mir schwante schnell, dass man Sarah und mich als bekennende Schmink-Muffel wohl ganz bewusst auserkoren wollte, als Härteprobe sozusagen. Mit meiner grundnegativen Einstellung zu Farbpampe gewappnet stellte ich mich also dem angeblichen Zauber. Und war mit einem Mal ganz klein mit Hut.

Statt wie gewöhnlich darüber zu fluchen, dass man überhaupt nicht nicht vollgekleistert aussehen kann, wenn man nunmal vollgekleistert ist, schlug ich Nude by Nature im  Angesicht meiner Horizonterweiterung sogar ein waschechtes Schmink-Tutorial vor. Eines für Leute wie uns. Und ja, wieder nicht ganz uneigennützig, ich wollte jetzt nämlich auch endlich mal wissen, wie das so geht mit den Pinseln und Töpfchen und Tuben. Überzeugt hat man mich Ende allerdings nicht nur der Effekt, sondern auch das Konzept des Brands. Denn Nude by Nature ist nicht nur Kosmetik, es ist sogar gut für unsere Haut: Fiese synthetische Konservierungs- und chemische Inhaltsstoffe wie Parabene, Silikone, Talg, Bismuth, Sulfate und Siloxane sucht man hier vergebens. Stattdessen stammen die bewährten Inhaltsstoffe aus der Natur Australiens, und: Bei der Herstellung von Nude by Nature Produkten werden außerdem keine Tiere gequält oder an ihnen rumgetestet. Na dann mal los:

Auf gehts zum Day & Night Beauty Tutorial für Schmink-Muffel,
für das wir mit der wundervollen Maria Ehrlich, Nude by Nature Make-Up Artist, arbeiten durften:

Den Anfang macht Sarah Jane –
Mit dem Easy Three Minute Glow Up


1. Grundlage
Gentle Makeup Remover // Sheer Glow BB Cream [Soft Sand]
mit dabei: der BB Cream Pinsel Nr. 18

  • Sarahs Haut wird zuerst mit den Gentle Makeup Remover von Nude by Nature gereinigt, im Prinzip darf man aber gern auch jedes andere Haut reinigende Produkt verwenden, das gerade zur Hand ist.
  • Jetzt kommt auch schon unser Star der Stunde zum Einsatz: Die Sheer Glow BB Cream im Farbton Soft Sand 02 mit leichter Deckkraft aber voller Power. Hand drauf. Ich mag sie besonders gern, weil nichts fettet oder beschwert, stattdessen spenden Wirkstoffe wie Aloe Vera, Phytomoist und Wüstendattelöl ausreichend Feuchtigkeit, die Haut darf in Ruhe weiter atmen und außerdem ganz natürlich vor sich hin strahlen – eines der wichtigsten Argumente für mich, weil ich normalerweise stets am „Ich-bin-gerade-in-den-Farbtopf-gefallen“-Effekt sämtlicher Produkte mit ähnlicher Wirkung verzweifle.
  • Was die BB Cream sonst noch kann: Fältchen und Unreinheiten werden reduziert, während die silikonfreie Formel mithilfe der australischen Kakadu-Pflaume (viel Vitamin-C!) zusammen mit Quandong und Wüstenlimette viele sichtbare Zeichen der Hautalterung bekämpft. Ich werde bald 29 – also danke.
  • Jetzt aber: Auftragen! Am besten mit dem BB Cream Pinsel Nr.18. Erst auf den Handrücken drücken, Pinsel rein und auftragen. Mit den Fingern (Ringfinger – der übt am wenigsten Druck aus!) ist das Ganze auch möglich, allerdings fällt das Ergebnis dann etwas doller aus.

  • Tipp 1: Trage die Sheer Glow BB Cream von Innen nach Außen auf, da im Gesichtsinnenbereich oft stärkere Rötungen vorhanden sind und im äußeren Bereich weniger Produkt benötigt wird.
  • Tipp 2: Pinselreinigung – Mindestens 1x die Woche mit Haarshampoo oder Pinselreiniger. Hierzu darf jeder bei YouTube spicken, der genauso wenig Ahnung hat wie ich.



Perfecting Concealer (Porcelain Beige 02) / Concealer Pinsel Nr.1Translucent Finishing Powder / Blending Brush Nr. 15

  • Kleine Hautunreinheiten oder Rötungen lassen wir mit dem Perfecting Concealer (Porcelain Beige 02) verschwinden. Hier kann entweder der Concealer Pinsel Nr.1 oder auch ein Finger verwendet werden (ja, auch hier ist der Ringfinger die beste Wahl).
  • Tipp: Tupfend auftragen, damit das Produkt genau dort hilft, wo es soll und nicht von A nach B geschoben wird.

  • Nach den schnellen Schritten 1 und 2 haben wir eine leichte bis mittlere Deckkraft erreicht, die für den (All-)Tag ganz hervorragend geeignet ist.
  • Tipp: Wer auf Nummer „Haltbar“ gehen will, pudert alle Bereiche, die mit dem Perfecting Concealer ausgebessert wurden, etwa unter den Augen und an der Nase, mit dem Translucent Finishing Powder ab – das hilft gegen die Ablagerung des Concealer in kleineren Fältchen. Hierfür könnt ihr zum Beispiel eine kleinere Blending Brush (Nr. 15) nutzen.

Highlight Palette / Rouge Pinsel Nr.6Allure Defining Mascara

  • Um den Look zu vollenden und noch strahlender wirken zu lassen, wird dem Gesicht jetzt noch etwas Wärme eingehaucht und zwar mit der Highlight Palette.  Achtung: Weniger ist mehr, wir wollen (diesmal) ja nicht aussehen wie Miss Kardashian-West.
  • Als Rouge nutzen wir einen Mix aus dem Rosé- und Bronzeton der Palette.
  • Tipp: Auf den höchsten Punkt der Wangenkochen, auftragen, dort, wo das Licht der Sonne das Gesicht küsst.

  • Anschließend setzen wir noch ein paar Pinselstriche des Bronzetons an den Haaransatz, das sorgt für den sagenumwobenen Glow. Hierfür benutzen wir den Rougepinsel Nr. 6. Aber warum genau nochmal am Haaransatz? Weil wir es der Sonne gleichtun, die das Gesicht hier zu allererst bräunt.

  • Zu guter Letzt bekommt Sarah noch den Allure Defining Mascara in schwarz verpasst. Der Farbton ist hier Geschmackssache: Sarah trägt lieber schwarze Mascara, ich bevorzuge braunen, weil ich mir einbilde, er würde für noch mehr Natürlichkeit trotz Schummel-Wirkung sorgen.
  • Fertig – ist sie nicht schön, meine Sarah Jane?

Jetzt bin ich an der Reihe:
Nike Jane – Wie das Easy Three Minute Glow Up in zwei Schritten zum Hingucker wird

Sheer Glow BB Creme Nude Beige 03 / Perfecting Concealer Sand 05 /
Allure Defining Mascara brown

  1. Wir fangen ganz frech da an, wo wir bei Sarah aufgehört haben. Auch ich trage als „Base“ den Three Minute Glow Up Look. Weil mein Hautton laut Profi dem von Oliven ähnelt, gibt es meine neue Lieblingsentdeckung, die Sheer Glow BB Creme, empfiehlt sich für mich die Farbe „Nude Beige 03“. Den Perfecting Concealer hingegen nutze ich in „Sand 05“, der Allure Defining Mascara schafft es in braun auf meine Wimpern.

Weil ich als Schmink-Muffel aber ausnahmsweise auch mal ein wenig strahlen will, gehts bei mir mit einem leichten Contouring und Highlighting weiter. Was das überhaupt ist, erfahre ich ratzfatz:


ContourpaletteRougepinsel Angeled Blush Brush Nr.6 /
Touch of Glow Highlight Stick in Rosé 02 & Champagner 01

  • Mit der Contourpalette und einem Rougepinsel (Angeled Blush Brush Nr.6) tragen wir unter den Wangenknochen den mittleren Ton der Contourpalette von Nude by Nature auf. Ich weiß, ich weiß – bei dem Wort Contouring verdrehte sich bisher mein Magen, aber glaubt mir, es muss nicht schlimm und zugekleistert aussehen.

  • Tipp beim Auftragen: Ernste Angelegenheit! Beim Auftragen wird also bitte nicht gelacht, sonst sitzen die leichten, formgebenden Schatten auf der falschen Höhe. Den Ton also ganz knapp unter den Wangenknochen ansetzen und bloß nicht übertreiben.

  • Jetzt werden mit dem Touch of Glow Highlight Stick in Rosé 02 und Champagner 01 Highlights gesetzt. Rosé wird mit den Fingern auf den Wangenknochen aufgetupft und ersetzt damit das Rouge.
  • Tipp: Die Sticks haben bei mir inzwischen das Rouge ersetzt und wohnen quasi in meiner Handtasche – ich gehöre jetzt also hin und wieder zu all jenen, die zwischendurch ganz heimlich das Gesicht ein wenig aufmöbeln.

  • Mit dem Champagner-Ton werden anschließend klassische Highlights gesetzt. Und was bedeutet das jetzt schon wieder? Die höchsten Punkte im Gesicht, die von der Sonne stets als erstes zum Schimmern gebracht werden, werden auch hier mithilfe von Highlight-Produkten verstärkt. Getupft wird über dem Wangenknochen in V-Form um das Auge herum, unter dem höchsten Punkt des Brauenbogens, auf dem Nasenrücken und auf dem Lippenherz (vergößert den Mund angeblich).
  • Fast fertig. Ich habe mir nämlich blaue Streifen gewünscht:


Natural Wonders Eye Palette / Angeled Eyeliner Pencil Nr. 17

  • Hierfür nutzen wir denn hellblauen Ton aus der Natural Wonders Eye Palette und ziehen einen Lidstrich. Aber eben nicht dort, wo er für gewöhnlich sitzt, sondern etwas viel weiter oben. Gut für alle, die sich abends nicht komplett neu oder aufwändig schminken wollen, aber trotzdem ein bisschen durchdrehen wollen:

  • Zwei Beauty-Trends vom Laufsteg auf einmal, den wir vermutlich dem Revial der 80s zu verdanken haben. Lidstrich plus Blau gleich wow, oder so ähnlich.
  • Zum Auftragen benutzen wir den Angeled Eyeliner Pencil (Nr. 17), den wir vor dem Eintauchen ins Blau noch leicht mit Wasser angefeuchtet haben. Dadurch wird die Farbe verstärkt und haltbarer gemacht.
  • Der Strich wird mitten in die Lidfalte gesetzt, damit er beim Klimpern richtig wirken kann.
  • Fertig:

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Nude by Nature –

15 Kommentare

    1. Nike Jane Artikelautor

      Liebe Jael, das sind ganz einfache kleine Goldringe, an denen Anhänger von Sabrina Dehoff baumeln, die eigentlich um den Hals getragen werden (:

      Antworten
  1. Sophia

    Ihr seht wirklich schön aus (natürlich auch ohne Schminke im Gesicht). Wirklich sehr natürlich. Und ein ganz toller Beitrag besonders von der Optik her.

    Antworten
  2. Neele

    Vielen Dank für den schönen Beitrag! Der Lidstrich sieht echt mega cool aus, hätte ich nicht gedacht. Das ist echt mal was anderes, muss ich auch mal probieren. Die BB Cream hört sich super an, auch die Rouge Sticks werde ich mir mal anschauen, mit 32 kann ich jeden Glow gebrauchen, den ich kriegen kann 😉

    Liebe Grüße

    Antworten
  3. Eva

    Nachdem auch andere Blogs für die BB cream dank PR Aktion so drum geworben haben, hab ich mir das Teil mal zugelegt, da ich eh was neues gebraucht habe….naja, also ich bin nicht wirklich überzeugt, die Konsistenz ist ganz weird und wenn ich es auftrage, hab ich ganz viele Fluff Partikel im Gesicht hängen….eine Mischung aus Hautpartikel und dem sämigen Produkt? Ich weiß es nicht, aber falls jemand am überlegen ist – vielleicht doch was anderes (altbewährtes) kaufen. Ahja, Sheer Glow ist das nicht sondern ein Produkt, dass halt bisschen den teint ausgleicht

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Liebe Eva, hast du die BB Cream mit dem dazugehörigen Pinsel ausprobiert? Ich habe es daheim jetzt auch mal mit den Fingern ausprobiert, das klappe tatsächlich nicht wirklich gut. Ich denke, dieses Mineral-Natur-Produkt braucht also ganz einfach seinen Pinsel-Partner und dann ist es, wenn man mich fragt, ein echter Segen. <3

      Antworten
    2. Anna

      Habe die BB Cream von Nude by Nature auch und bei mir kam die Konsistenz auch nicht wirklich mit der Wärme meiner Hände klar und es wirkte irgendwie körnig 🙁
      Kann da echt einen Pinsel (Am Besten einen für flüssige Produkte) oder einen Beauty Blender empfehlen, das Ergebnis ist viel besser und überzeugt mich total.

      Antworten
    3. Frieda

      Geht mir genauso! Bin super enttäuscht. Sie nährt meine Haut rein gar nicht, und ich trage echt tolle Produkte drunter (die sich mit allen anderen Foundations bestens vertragen). Meine Haut spannt nach einer Stunde wie bekloppt und ich möchte mich am liebsten abschminken 🙁

      Antworten
  4. Jacquetier

    Schön geschriebenes Tutorial, und zur Abwechslung auch etwas anders interpretiert, aber wo ist euer Fokus in euern Fotos? Wirklich sau schade, dass fast alle unscharf sind… Ich meine Poren haben wir doch alle. Mal Kleinere, mal Größere – who cares? Aber eure tollen Augen nicht glänzen zu sehen, ist wirklich hammermäßig schade!

    Antworten
  5. Nike Jane Artikelautor

    Liebe Jacquetier, ich glaube, ich habe einen Knick in der Optik – ich sehe das wirklich bloß beim letzten Bild und das haben wir ganz bewusst gewählt, weil wir die Unschärfe aus irgendwelchen Gründen mochten. Ansonsten sehe ich viele Poren und auch glänzende Augen 😀

    Antworten
    1. Isa

      …höchstens noch in dem Bild, in welchem du mit deinen Händen dein Gesicht einrahmst. Da ist der Zweig rechts etwas schärfer.
      Aber das ist mir vorher nicht aufgefallen.

      Ich finde ihr sehr toll aus, mit und ohne Make-up und bin froh, dass in der Bloggerwelt noch Frauen gibt, die auch ohne 3 Tonnen Schminke im Gesicht leben können und wollen. Und das ist gar nicht blöd gemeint, Make Up kann wundervoll sein und manchen Frauen „steht“ es auch ganz wunderbar, es passt zum Gesamtbild und so weiter. Aber es gibt ebenso Frauen, die eher weniger benutzen und auch ich gehöre eher in diese Gruppe. Manchmal überlege ich mir dann, dass ich gerne ein neues Produkt hätte, nur was? Wenn man nur ein bisschen Puder, Concealer und braune Wimperntusche benutzt, ist alles andere ganz schön „viel“. Aber die Produkte in eurem Beitrag sind allesamt schön fotografiert, dargestellt und machen auf jeden Fall neugierig. Vielen Dank dafür und weiter so!

      Antworten
  6. Ann

    Ich muss auch sagen, dass ich auf den Bildern wenig von dem erkenne, worum es geht (Vorher-Nachher-Effekt). ABER anders als Jacquetier finde ich, dass vor allem Sarahs Augen auf dem „Nachher“-Bild ganz zauberhaft strahlen!

    Antworten
  7. Franzi

    Blöde ebenfalls Beauty-Nichtswisser-Frage, aber: kann man unter der BB Creme auch noch seine normale Tagescreme benutzen? Nur BB reicht bei meiner trockenen Haut nämlcih nicht aus und manchmal verträgt sich das dann irgendwie nicht/haftet nicht…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.