Outfit //
Mal wieder „Unvorteilhaft“

13.03.2017 Outfit, Wir

Es gab eine Zeit, da konnte Kleidung für mich gar nicht körperfern genug sein. Bollerig lautete die Lieblingsbezeichnung für meinen Stil, weit und eben urgemütlich. Auch meine Schwangerschaft änderte rein gar nichts daran: Nicht, weil ich sie auf Teufel komm raus verstecken wollte, mir war bloß einfach nicht nach quetscheng und figurbetont. Ganz einfach. Schon damals sagte man mir, ich könne mich vorteilhafter kleiden, denn so wirke ich dicker als in Wirklichkeit. Die Wirklichkeit aber sah so aus: Ich nahm 24 kg zu, hatte Wassereinlagerungen an allen erdenklichen Körperstellen und wollte einfach alles, außer mich mit „vorteilhaft“ beschäftigen – denn: Ich wollte mich bloß wohlfühlen. Irgendwann war Wilma endlich da, das Wasser sofort aus meinem Körper und es folgte die Zeit der knatschengen Jeans: Ich konnte es einfach nicht mehr abwarten, das alles Form hatte und Halt fand und so verliebte ich mich erneut in Skinnies, obwohl Flared Pants längst den Ton angaben.

Warum ich euch das alles erzähle? Weil Beurteilungen wie „unvorteilhaft“, „gedrungen“, „stampfig“ oder „unschmeichelhaft“ mir seit immer gehörig auf den Geist gehen. Ich bin jedenfalls mit meinem geliebten Bollerlook zurück, dank unserer eigenen Kreation für Kauf dich glücklich – und könnte damit nicht glücklicher sein. Ein „darin wirkst du ein bisschen gedrungen“ konnte ich auf Instagram längst einheimsen, ein Problem gibt’s deswegen trotzdem längst nicht mehr. Was bedeuten schon solche Beurteilungen, wenn man sich selbst so rundum pudelwohl fühlt, hmm? Eben. Gar nichts.

Wir müssen uns selbst wohlfühlen und vermeintliche Dos und Donts getrost abwinken. Wir werden niemals allen gefallen, umso schöner ist’s doch, wenn wir dabei ganz bei uns sind!

Jacke: Chloé 2nd Hand, Tasche: Céline Trio, Hose: KDG x Jane Wayne, Pulli: H&M alt, Schuhe: & other Stories, Gürtel: Louis Vuitton 2nd Hand.


9 Kommentare

  1. Ann

    Bisher hatte ich die Hose eher unter „gefällt mir nicht“ einkategorisiert. In diesem Look sieht sie aber einfach hervorragend aus – und Sarah, du sowieso 🙂

    Antworten
  2. sumsum

    ich finde vor allem die mischung richtig toll. genauso mache ich auch. von zara bis chloe handbag – eine spannende herausforderung!

    Antworten
  3. Sophie

    Ich verstehe das so gut… Liebe meine weiten Hosen auch über alles, ganz egal was andere dazu sagen. Hauptsache, ich fühle mich wohl. 🙂

    Antworten
  4. Hannah

    Ich finde deine Outfits sehr gelungen und kann deine Liebe zur weiten Klamotte sehr gut nachvollziehen 🙂 Wenn jemand was zu meinem Outfit sagen, antworte ich immer, dass es Oversize ist und so muss, meistens hilft das 😀
    Liebste Grüße,
    Hannah von easypeasy-vintage.de

    Antworten
  5. Sabine

    Word, liebe Sarah! Ich kann dieses ganze „boah, das kann sie aber nicht tragen. Kann sie nicht mal was anziehen, was das und das kaschiert/ das und das betont?“ nicht mehr hören. Jeder soll doch bitte einfach das tragen, in dem er sich wohlfühlt. Ob das nun knallenge Bleistiftröcke oder eben Nepalhosen sind.
    Und ich bin überzeugt, dass jedem alles steht. Unabhängig, von Größe, Gewicht, Teint und was weiß ich 🙂

    Antworten
  6. Anna

    Ach Sarah, du! Ich war ja immer schon heimlich ein Fan von deinen „Boller“-Looks und fast ein wenig traurig, davon so wenig zu sehen in letzter Zeit. Da ich selbst gern in dererlei Kleidern stecke, bist du da nämlich jedes Mal eine riesen Inspiration.
    Und ich kann’s voll nachvollziehen mit den ungefragten Anmerkungen. Aus irgendeinem schönen Grund scheint bei mir im (weiblichen) Freundeskreis der Spaß an großen und kantigen Kleidern nicht enden zu wollen (yeah!) aber immer wieder fallen von außen solche Anmerkungen – als würd’s uns wirklich kümmern, wie vorteilhaft und anziehend wir für den Herrn oder die Dame nun aussehen. Nö, tut’s nicht. Und: irgendwie macht’s danach doch gleich doppelt Spaß solche von Körpernormen und Werbeplakaten beeinflussten Anmerkungen herauszufordern. 🙂

    Antworten
  7. Isa

    Ich kann es auch nicht mehr hören! Kleide ich mich dann etwas körperbetonter höre ich immer „Hast du abgenommen?“ – NEIN. Ich trage nur auch gerne weitere Oberteile. Je nach Lust und Laune. Und so unvorteilhaft (ein merkwürdiges Wort) finde ich es weder bei mir, noch bei anderen. Auch bei dir mag ich es sehr und ich finde auch nicht, dass es unvorteilhaft aussieht. Dass du eher zierlich bist, sieht man auch so. Und sowieso, wem sollte man es denn beweisen?!?
    Ich finde deinen Look fantastisch! Auch ich war nicht unbedingt ein Fan der Hose, aber spätesten jetzt habe ich mich total verguckt! Echt toll!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related