Short News // Von Gender-Marketing, 69 neuen Emojis & IKEAs limitierter Kollektion

28.03.2017 um 9.28 – Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit Gender-Marketing-Methoden, einem neuen Song von Feist, einem Guide für minimalistisches Leben, 69 neuen Emoticons, einem Lesetipp über die Präsidentengattin und einem Vortrag von Trendforscherin Li Edelkoort.

Gender Marketing //

Für freche Bübchen und süße Püppchen. Über den Wahnsinn des Gender-Marketings: In einem Video festgehalten.

Buchtipp //
Einfach leben – Guide für ein minimalistisches Leben

Die Autorin Lina Jachmann hat sich dem Überkonsum angenommen mit Einfach leben einen Guide für ein minimalistisches Leben geschaffen – und hilft in Schritten, ein befreiteres und konsumferneres Leben zu führen: Dieser Minimalismus-Ratgeber im Magazin-Look stellt in über 200 Bildern, aufgeteilt in die Kapitel Wohnen, Mode, Körper und Lifestyle einen minimalistischen Lebensstil vor. Inspirierende Homestorys zeigen, wie eine minimalistische Wohnung aussehen kann, wie man perfekt Ordnung schafft oder wie es sich in einem Tiny House lebt. Lina Jachmann blickt in einen aufgeräumten Kleiderschrank mit wenigen, unterschiedlich kombinierbaren Kleidungsstücken und zeigt, wie man überlegt einkauft und dabei seinem Stil treu bleibt. Außerdem erfährt der Leser etwas über nachhaltige oder selbst hergestellte Kosmetik, aber auch Rezepte und Tipps für das minimalistische Denken, Digital Detox, Work-Outs, Reisen, Zero Waste oder nachhaltigen Konsum sind enthalten. Mit dabei: Unsere Freunde von viertel-vor, Maddy von DariaDaria oder Thekla und Pola von der Kleiderei.

Neues von Weekday //

Weekday meldet sich zurück mit schönsten News: Und zwar ihrer limitierten Press Collection, die sich dem Mix aus verschiedenen Haptiken, Mustern und luftigen Silhouetten annimmt und uns mit einer Brise Sommer umhüllt. Teva-Sandalen dazu und fertig! Hier gibt’s die komplette Kollektion zu erstehen. Unsere Lieblinge? Beigefarbener Mantel, Weste und Wide-Leg Pants.

Die neuen Emojis //

Und zwar inklusive kotzendem Smiley, einer stillenden Mutter und einer Meerjungfrau sowie einem Meerjungmann. Insgesamt 69 neue Icons werden ab dem 30. Juni offiziell gelauncht und dürften allmählich für Chaos auf unserer Emoticon-Tastatur sorgen. Bis zum Ende des Jahres kann sich aber noch mal das ein oder andere Emoji ändern, dann nämlich gibt’s die visuellen Textunterstützer erst für IOS.

Moschino für dein Heim //

Moschino ist immer für einen Spaß zu haben – spätestens seitdem Jeremy Scott die Kreativleitung des italienischen Modehauses übernommen hat. Jetzt steht ein neuer Coup in den Startlöchern: Die allererste Moschino-Interior-Linie. Neeeein, nicht für euer Barbie-Haus, für euer eigenes Heim. Gemeinsam mit dem Interior-Label Gufram wurden vier ikonischsten Moschino-Stücke einfach in Möbelstücke übersetzt. Das Ergebnis? Eine Kussmund-Couch (die es ehrlicherweise in etwa schon bei Gufram gab), ein Bikerjacken-Schrank, und Pumps, die zum einen Buchregal und zum anderen Ottoman sein sollen.

#WorkingMums & die Satire zum BBC Interview

Das BBC-Interview mit Südkorea-Experte Robert Kelly und seinen vor laufender Kamera hereinschneienden Kids dürfte euch sicher nicht entgangen sein: Während die einen schmunzelten und den Herrn Papa feierten, regten sich die anderen über seine Reaktion lauthals auf. Wieder andere waren sich einig, die Frau, die die Kinder aus dem Zimmer zog, sei die Tagesmutter der Beiden. Kurzum: Jeder hatte eine Meinung. In einem Interview standen er und seine Frau kurze Zeit später sogar Rede-und-Antwort.

Eine neuseeländische Comedy-Show hat nun eine satirische Version des Videos produziert und Kelly durch eine Mutter ersetzt wird, die während des Interviews nicht nur ihre Kinder schaukelt, sondern auch noch das Abendessen vom Herd holt, den Haushalt managt und eine Bombenentschärfung durchführt.

Musik-Comeback

Jay, jay, jay: Feist ist zurück! Und zwar mit „Pleasure“

73 Fragen an… Selena Gomez //

Nach Victoria Beckham, Taylor Swift und Kendall Jenner stand Selena Gomez passend zum neuesten Vogue Cover natürlich auch für ihre „73 Fragen an…“-Serie vor der Kamer:

Neues von IKEA //

Es vergeht einfach wirklich keine Woche ohne IKEA-News. Und diesmal dreht sich alles um die neue handgearbeitete Kollektion in Kooperation „Hemgjord“ mit indischen Sozialunternehmen, die in streng limitierter Auflage ab Juni 2017 in den IKEA Einrichtungshäusern in Augsburg, Bielefeld, Essen, Kassel, Dortmund, Freiburg, Wallau, Kamen, Duisburg und Wuppertal erhältlich sein wird. Es ist bereits die sechste Kollektion, die in limitierter Ausgabe von IKEA und Sozialunternehmen in Indien gestaltet wurde. Alle Infos zur Limited Edition gibt’s hier. Um welche Produkte es sich handelt? Um diese hier:

Bilder des Tages //
Langley Fox für Mango

Story-Telling gehört längst zum guten Online-Shop-Ton und bietet nicht nur eine wunderbare Möglichkeit, um uns Outfit-Inspiration mit auf den Weg zu geben, sondern natürlich auch Marken-Botschafterinnen zu präsentieren. So auch im allerneusten Mango-Journey mit der Illustratorin Langley Fox, die uns neben ihren liebsten Mango-Looks auch ihr Universum in New Orleans präsentiert:

H&M Conscious Exclusive 2017

Es ist wieder soweit: H&M Conscious Excklusiv steht in den Startlöchern – und das bedeutet: Nachhaltigkeit zieht zu erschwinglicheren Preisen in die adretten Fächer unseres Kleiderschranks ein. Unter den nachhaltigeren Materialien finden wir dieses Mal auch BIONIC® – ein Polyester, welcher vollständig aus angeschwemmten Plastikabfällen gewonnen wurde. Eine Kollektion für besondere Anlässe, die ab dem 20. April in weltweit rund 160 H&M-Filialen sowie online erhältlich sein wird.

Erstmals erwartet uns bei der Conscious Exklusive diesmal übrigens auch eine Reihe von Unisex Bio-Duftölen:

Lesetipp //
Bezahlt die Präsidentengattin oder schafft sie ab

Ich habe da vorher wirklich noch nie drüber nachgedacht und schäme mich selbst ein kleines bisschen dafür – aber klar: Eine Präsidentengattin hatte vor dem Amt ihres Mannes natürlich auch einen Job. Allerdings interessiert sich dafür am Ende niemand mehr, wenn man einmal First Lady ist. Schließlich soll sich die Frau neben dem Bundespräsidenten vor allem wohltätigen Dingen widmen. Ob der Mann einer Bundespräsidentin wohl auch seinen Job an den Nagel hängen würde? Elke Büdenbender jedenfalls hat es getan: Die Frau von Frank-Walter Steinmeier hat ihren Beruf als Richterin aufgegeben, um fortan Bundespräsidenten-Gattin zu sein. Dass die Präsidentengattin diesen Vollzeitjob übernimmt, ist eine „mittlerweile sechzigjährige Tradition“, heißt es im Bundespräsidialamt. Sie stammt aus einer Zeit, als Männer das Geld nach Hause brachten und ihre Frauen ihnen dafür den Rücken freihielten. In welchem Jahr leben wir noch mal?

Anti-Fashion //
Li Edelkoort: A Manifesto for the next Decade

Vor 2,5 Jahren veröffentlichte Trendforscherin Li Edelkoort ihr „Anti-Fashion Manifesto“ und zeigte mit ihrem Finger in die Wunde einer geschundenen Branche. In einem aktuellen BoF-Talk über die Zukunft der Mode muss die Niederländerin feststellen: Nichts hat sich seither geändert. How is it possible that a garment is cheaper than a sandwich? Den gesamten Vortrag findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.