Fair Fashion // Dürfen wir vorstellen?
„By Signe“ aus Dänemark

07.04.2017 um 8.30 – Fair Fashion

Eines der schönsten Fair Fashion Brands da draußen ist mit Abstand das dänische Label By Signe und zwar vor allem, weil es mit absoluten 0 Prozent Öko-Appeal daher kommt. Ich habe mich nicht nur bisher ausnahmslos in alle Kollektionen Hals über Kopf verliebt, nein, auch Signe Rodbro, die Gründerin und Designerin, ist eine wahre Inspiration!

Die Dänin hat es doch tatsächlich geschafft, ein Brand zu begründen, das in der Außenwahrnehmung absolut keines der typischen Klischees nachhaltiger Labels bedient und dabei im Hinblick auf Umweltbewusstsein, Qualität, Arbeitsbedingungen und Materialwahl keine Gefangenen macht. Was wir sonst noch wissen sollten? By Signe ist übersaisonal, minimalistisch und clean zugleich. Noch mehr vom Superlabel erzähle ich euch hier:

By Signe gehört zu den nachhaltigsten Labels Europas, denn die Dänen haben volle Kontrolle über ihre gesamte Produktionskette. Wie das geht? Einfach: Die gesamte Kollektion wird unter einem Dach in Dänemark von Hand gefertigt, vom Design bis zur letzten Naht. Designerin und Gründerin Signe Rodbro möchte so sicherstellen, dass alle, die am Entstehungsprozess der Kleidungsstücke beteiligt sind, sich in einem ethischen, sicheren und gesunden Arbeitsumfeld bewegen.

Materialwahl

Alle verwendeten Materialien sind möglichst bio und GOTS-zertifiziert. Nochmal zur Erinnerung: Der Global Organic Textile Standard ist das weltweit bekannteste Zertifikat für nachhaltige Materialien und gibt strenge Richtlinien für den gesamten Textilfertigungsprozess vor. Auch soziale Kriterien spielen eine Rolle (wenn auch eine zugegebenermaßen untergeordnete). Eine weitere Besonderheit an By Signe ist, dass das Label so wenig Verschnitt wie möglich produziert und dann das, was trotzdem übrig bleibt, ab kommendem Herbst in einer eigenen Lingerie Linie verarbeiten wird.

Dazu auch // Bio & nachhaltig: Welches Siegel steht für was?

By Signe verwendet zwei Materialien: Organic Cotton und Bambusfasern. Letzteres kann aufgrund der Verarbeitung nicht biozertifiziert werden (um aus den Pflanzenfasern Garn herzustellen, werden Sodium Hydroxide eingesetzt, die unter GOTS nicht zugelassen sind), entspricht aber den OEKOTEX 100 Vorgaben (heißt: wird ohne die Verwendung gefährlicher Chemikalien hergestellt). Bambus ist außerdem 100 Prozent biologisch abbaubar, wächst wie bekloppt und ist eine gute Alternative zu Seide.

Nachhaltigkeit bis zum letzten Schritt

Die Waschetiketten werden handbedruckt und sind aus Biobaumwolle, genau wie das verwendete Garn. Die Hangtags, Verpackungen sowie alle bedruckten Papiere sind aus recycelten Materialien oder können recycelt werden. Die Textilien werden entweder gar nicht oder nur von GOTS-zertifizierten Fabriken gefärbt, die keine Schwermetalle oder giftige Chemikalien verwenden.

Während ich euch hier schon einen kleinen Sneakpeek unter anderem auf die kommende F/W17 Kollektion von By Signe gegeben habe, stelle ich euch im Folgenden die Spring/Summer Kollektion in Bildern vor:

This is Jane Wayne - Fair Friday - By Signe This is Jane Wayne - Fair Friday - By SigneThis is Jane Wayne - Fair Friday - By Signe  This is Jane Wayne - Fair Friday - By Signe

Mehr über Signe

Facebook
Instagram
Website

2 Kommentare

  1. Wiebke

    Ohhh wie toll, dass du das Label hier vorstellst – in By Signe war ich auch sofort schockverliebt – und die Kollektion ist auch wieder so wunderbar! Jetzt muss nur noch der Sommer kommen <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.