Durch die Wiesen gefuttert in Südtirol

03.07.2017 um 14.02 – allyoucaneat

Hallo, wir sind’s wieder! Bei uns war in letzter Zeit echt ganz schön viel los. Wir haben uns selbstständig gemacht, alten Startup Ballast quasi abgeworfen und uns mutig in den offenen Arbeitsmarkt gewagt. Also eher geschmissen. Da kann einem der Hintern schon mal ganz schön auf Grundeis gehen. Ergebnis ist unsere erste eigene Agentur FIBER, welche sich ausschließlich ums Essen dreht – genauer um Menschen, die gerne Essen essen und auch gerne schöne Dinge mit Essen machen. Herz- und Magenprojekt, ganz klar!

Bei so viel Aufregung kann es schon mal vorkommen, dass die Unterlippe zittert, die Stirn sich in tiefe Falten legt und man merkt, dass der Körper langsam am Aufmucken ist. Oh man, Stress ist ganz schön stressig! Ganz besonders wichtig ist darum eine gesunde Ernährung, um nicht irgendwann die Grätsche zu machen und seinem Körper zu viel zuzumuten. Okay ja, und was ist nun “gesund” und wie genau schafft man es, diese gesunde Ernährung in den Alltag zu integrieren? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns gerade sehr viel.

Gesunde Ernährung ist seit ein paar Jahren absolut im Trend. was denn nun genau gut und schlecht ist, versuchen verschiedene Ernährungsberater*innen und selbsternannte Healthexpert*innen im Internet und in der richtigen Welt durch den Orbit zu propagieren. Gemüse (keine Nachtschattengewächse sagen die Einen), Obst (da dann aber nicht so viel, oder doch den ganzen Tag nur Bananen?), Superfoods (sind die echt so super?), Getreide (bloß nicht, heißt es hier und da)… man weiß es nicht.

Die allergrößte Überraschung haben wir dann aber in Südtirol erlebt: Nach sehr viel Arbeit war der ultimative Entspannungsurlaub mehr als willkommen. Und weil wir nicht nur rumliegen können (einfach nicht unser Stil, haben wir dann aber doch auch im Miramonti Boutique Hotel getan und sehr genossen. Das Hotel könnt ihr über Small Luxury Hotels of the World buchen), haben wir jede Menge aktive Aktivitäten in, auf und um die Berge herum erlebt. Dank der tollen Südtirol Balance Erlebnisse, haben wir auf unserer Rundreise auf drei verschiedenen Kräuterwanderungen und einem Dufterlebnis alles über die Kraft der Pflanzen gelernt. Ganz groß gestaunt haben wir dann aber bei der Info, dass Wildkräuter so ziemlich alles können (sättigen, heilen, gut riechen) und die sogenannten Kulturpflanzen (= Gemüse & Obst) mal relativ nutzlos ist, was die Wirkungsweise angeht. Total irre! Da dachten wir, dass wir schon total gesund essen, dann stellt sich raus: ist gar nicht so, lieber mal herzhaft in den Löwenzahn am Wegesrand beißen und sich ne Runde besser fühlen.

Wie man denn jetzt nun nach Südtirol kommt und was wir sonst noch so erlebt haben, könnt ihr jetzt HIER auf IN SEARCH OF nachlesen.

Alle Südtirol Balance Erlebnisse findet ihr übrigens hier.
Ihr wollt auch nach Südtirol? Dann guckt doch mal hier.


Kräuterwanderung und Frühlingsküche in Niederdorf. In Niederdorf ist man schon voll drin in den Dolomiten und das das schon sehr schön.


Die Natur ist hier ganz schön am Protzen.


Voll schön: Meraner Land. Aber anders schön. Hier wirkt alles sehr viel mediterraner und Kurort-ig. Perfekt zum Durchatmen.


Das Miramonti kann alles: schöne Aussicht, schönes Hotel, sehr schöner Pool auch, richtig schönes Essen.


Stundenlanges Rumgenerde gab es dann auf dem Bozener Balance Erlebnis: Auf den Spuren der Pflanzen und Blumendüfte, von dem Maria mit größter krafteinwirkung vom Hof gezerrt werden musste.


Tschüssi <3

In freundlicher Zusammenarbeit mit IDM Südtirol
Alle Bilder © IN SEARCH OF

_________________________________________
Rezepte, Travel und mehr gibt’s auf insearchof.best
Facebook | Instagram | E-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.