Shopping // A Tribute to:
Gianni Versace

17.07.2017 um 9.37 – Shopping


20 Jahre ist es her, als Gianni Versace vor seiner Villa in Miami Beach erschossen wurde und sein Mode-Imperium hinterließ, Erbstreitigkeiten mit einbegriffen und Verschwörungstheorien ihren Lauf nahnmen. Eigentlich, so ranken sich die Mythen, ist Gianni Versace, der Bruder von Donatella, und Gründer des italienischen Modehaus mit den ikonischen Medusen-Köpfen, nämlich gar nicht durch zwei Schüsse in den Hinterkopf gestorben. Er werde von seiner Familie und der Mafia bloß geschützt, weil er angeblich verstrickt in Drogen- und Mafiageschäfte gewesen sei und sein Boutiquen-Netz auf der ganzen Welt dazu genutzt habe, ebenjene Geschäfte zu decken und Geld zu waschen. Angeblich, so Zeugenaussafeb, sei er auf die Drogenbeschaffung der ‚Ndrangheta angewiesen gewesen. Klar, da liegt untertauchen und einen Tod vortäuschen ja auch nahe. Der Tote auf den Treppenstufen zur Villa Casa Casuarina jedenfalls, sei ganz sicher ein anderer gewesen. Alles nachzulesen in „Metastasen“ von Kronzeuge und Mafioso Guiseppe Di Bella.

Wo Gianni auch immer stecken mag, sein Label „Versace“ lebt dank seiner Schwester (20 Prozent) und Allegra, Donatellas kleiner Tochter und mit 50 Prozent Anteil Haupterbin des Konzerns, weiter. Am vergangenen Wochenende feierte das italienische Label Giannis 20. (!) Todestag und gedachte ihm und seiner Arbeit. Grund genug, dass auch wir an den verstorbenen Designer erinnern und für euch ein paar seiner schönsten und gebrauchten Vintage-Stücke herauskramen.

„Guter Geschmack interessiert mich nicht. Für mich gibt es kein Zuviel.“

Gianni Versace and his muses. #GianniTribute

Ein Beitrag geteilt von VERSACE (@versace_official) am

  • Bekannt für seine opulenten Kreationen
  • für den Glamour und Protz der 80er Jahre
  • Ikonisches Medusenkopf-Logo
  • Gianni Versace studierte einst Architektur, schmiss sein Studium allerdings hin und widmete sich der Mode. Er arbeitete im Schneideratelier seiner Mutter und gründete wenig später sein eigenes Label: Im Jahr 1978
  • 1996 erkrankte er an Knochenkrebs, hörte aber bis zu seinem Tod nicht auf zu arbeiten. Im Juli 1997 wurde Gianni von dem Callboy und Serienmörder Andrew Phillip Cunanan vor seiner Villa in Miami Beach durch zwei Schüsse in den Hinterkopf getötet.Bis heute sind die Hintergründe des Mordes ungeklärt. Acht Tage nach dem Mord nahm sich Cunanan selbst das Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.