8 Beauty-Produkte, die mit mir in den Urlaub fliegen dürfen

26.07.2017 Beauty

Nächste Woche geht es für uns nach Sardinien und eigentlich hatte ich mir geschworen, jeglichen Klimbim daheim zu lassen, inklusive sämtlicher Pflegeprodukte. Nur Sonnencreme natürlich, die sollte mitreisen. Aber dann, gestern Abend, als ich die erste kleine Badezimmer-Packliste für zwei Jungs und mich selbst vervollständigte, fiel mir auf, dass ich mittlerweile längst bis zum Hals in meiner ganz persönlichen Beauty-Routine stecke und trotz offenbar halb geflunkerter NoMakeUp-Devise sehr wohl nicht mehr auf ein, zwei, drei, ganz viele Produkte verzichten mag. Upsi. Welche das sind und warum überhaupt, erkläre ich euch ruckzuck:

Ein schweißfestes Puder mit Sonnenschutz, das auch im Winter knusprik macht:

Lancaster Sun Care Cream Powder LSF 30

Auf der ewigen Suche nach einem sonnengeküssten Puder, das auch für ultimative Stirn-Schwitzer geeignet ist (es tropft hin und wieder selbst im Sitzen von den Augenbrauen herunter), stolperte ich im vergangenen Jahr endlich über das Cream Powder von Lancaster. Wasser- und schweißfest 3000, ich kanns wirklich bezeugen. Ein wichtiger und weiterer Pluspunkt: Es schützt im Gegensatz zu vielen anderen Produkten vor sämtlichen Sonnen-Fallen, nämlich vor UVA-, UVB-, Infrarotstrahlung und sichtbarem Licht. Bingo! Mein Ton ist übrigens: 02 Sunny Glow.

  Hier erhältlich.

Für alle, deren Haar fertig mit der Welt ist:

Moroccainoil Haar-Öl

 Im Prinzip war es schon um mich geschehen, als ich im Bad einer Freundin heimlich an diesem nicht wenig ansprechenden Öl-Spender schnupperte, aber als ich ebenjenen irgendwann tatsächlich selbst geschenkt bekam, kaufte ich es nach einer kurzen Woche des Selbsttests gleich noch für meine Mama und die meines Freundes, auf dass wir alle künftig mit wallendem, gesunden und duftendem Haar durch die Tage schliddern würden. Es versorgt den Kopf mit Feuchtigkeit ohne zu fetten und wird nach wie vor in Israel hergestellt – Dort hatte Carmen Tal auf einer ihrer Reisen nämliche eine offenbar ziemlich überzeugende Ölbehandlung entdeckt und kurzerhand dafür gesorgt, dass selbige in Form von Moroccainöl in die Welt hinaus gerufen wurde und noch immer wird. Hält übrigens ewig, der Preis ist also volle Möhre ok.

 Hier erhältlich.

Ein frischer Duft für alle, die es lieber leichter und immer wieder zwischendurch mögen:

& other stories Fig Fiction Body Mist

Waschechtes Parfum ist mir am Strand zwischen Sonnencreme und Meloneneis meist viel zu derbe, und auch am Abend, wenn das Salzwasser duftet, wäre es oft viel zu schade, die leichte Brise mit einem schweren Duft zu verdrängen. Im Urlaub setzte ich deshalb stets auf Body Mist. Auch, weil ich es liebe, hin und wieder nachzulegen. Riecht nämlich soso leicht und lecker: Nach einer Mischung aus Johannisbeere, rosa Pfeffer, Bambus, Feige, brasilianischem Rosenholz und Zwetschge. Mhhh.

 Hier erhältlich.

Augenbrauenpaste für alle, die gern Frida Kahlo wären und zur Übertreibung neigen

Bare Minerals Brow Powder

Höchstwahrscheinlich bin ich abhängig von Augenbrauen-Puder und -Paste, jedenfalls habe ich für die zuweilen etwas übertrieben dunklen Balken über beiden Augen bereits Schelte kassiert. Als hätte sie es geahnt, brachte mir Sarah Jane neulich also diesen kleinen Topf Brow Powder von Bare Minerals mit – in einem etwas helleren Ton als für mich üblich. Und, was soll ich sagen, es hat gefruchtet. Géniale!

Hier erhältlich.

Ein Anti-Aging-Sonnenschutz für alle, die gut ohne Sonnencreme-Geruch auskommen

  Muti SPF 30 Anti Age Sonnencreme

Seit unserer Zusammenarbeit mit Muti bin ich speziell auf der Gesichts-Creme kleben geblieben, die ihrerseits allerdings überhaupt nicht klebt, ganz im Gegenteil, die Nase bleibt fettfrei. Brennt außerdem nicht in den Augen und riecht gut, aber neutral. Das mag ich. Und, klar: Muti kommt ohne Parabene, Silikone, Mineralöle, Paraffine und Duftstoffe aus.

Hier erhältlich.

Eine Gesichtspflege für alle mit komischen Flecken

Caudalíe Vinoperfect Serum

Ich bin ohnehin Fan von Caudalié und jetzt noch mehr: Das relativ neue Vinoperfect Serum bekämpft nämlich, hurra, Pigmentflecken und zwar wirklich und wahrhaftig. Seit der Schwangerschaft trug ich ein paar wenige mit mir herum, und egal ob am Haaransatz oder auf dem Arm – sichtbar ist so gut wie nichts mehr. Ich tröpfle das Serum dennoch weiterhin als Tagespflege auf das komplette Gesicht und bilde mir ein, seither gesünder auszuschauen. Perfekt geeignet als Puder-Basis.

Hier erhältlich.

Für alle, die mal keinen großen Zahnpasta-Konzern unterstützen wollen und nach Alternativen suchen:

Aesop Toothpaste Dentifrice

Seit meiner Schwangerschaft schlage ich mich mit leichten Hormonproblemchen herum, die sich zum Beispiel in meinem gebeutelten Zahnfleisch widerspiegeln. Deshalb teste ich mich gerade durch ein paar Zahnpasta-Tuben fernab von Oral-B & Co,die noch dazu cruelty free sind. Ganz begeistert bin ich zum Beispiel von der neuen „Toothpaste Dentifrice“ von Aesop. Schmeckt sogar leckern.  In Aesop Stores erhältlich.

Ein Lippenstift für alle, die es natürlich und trotzdem voll mögen:

Lippenstift: MAC Retro A 17

Von meinen Lippen habe ich gerade erst im aktuellen Podcast gesprochen. Die sind ein bisschen krumm. Viel weniger ersichtlich ist dieser vermeintliche Makel, wann immer ich die Farbe „Retro“ von Mac trage. Ein dunkler Nude-Ton ist das, der optisch für Volumen und Frische sorgt. Lenkt außerdem von müden Augen ab und sieht dennoch nicht angepinselt aus. Perfekt für den Urlaub also, wenn man mich fragt.

Hier erhältlich.

8 Beauty-Produkte, die mit mir in den Urlaub fliegen dürfen

  1. Amalia B

    Vielen Dank für deinen Artikel. Besonders der Sonnenschutz ist im Urlaub wichtig. Schließlich soll die Haut ja gut geschützt sein wenn man die Sonne genießt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related