Outfit // Urlaub im Kopf
& Italien an den Füßen

31.07.2017 Outfit, Wir

Ich soll wohl wirklich einfach keinen Urlaub machen, dachte ich Samstag noch, als das Fiebermesser bei 39,8 endlich stoppte und somit nicht mal Tag 2 Besserung versprach. Es ist wie es ist: Irgendjemand wird einfach immer krank und diesmal traf es eben uns – oder vielmehr: Wilma. Und ich sag‘ euch was: Wäre es gestern nicht schon ein kleines bisschen besser geworden, ich hätte meinen Kopf tatsächlich komplett in den Sand gesteckt. So viel Urlaubspech kann ein Mensch gar nicht haben, oder? Immerhin sprechen wir hier von 8 Tagen frei für uns beide – und das zum allerersten Mal in 7 Jahren Jane Wayne.

Während ich heute ganz besonders feste meinen eigenen Daumen gegen die Faust drücke und gleich zum Kinderarzt schlappe, habe ich gestern zumindest noch fix die Zeit vor meiner Tür genutzt, um ein bisschen Sommer in mein Herz zu lassen. Denn während ganz Berlin am See weilte, sorgten wir für Entspannung pur daheim und für ganz viele Gute-Besserungs-Vibes, ist doch klar. Ein paar Meter konnte ich mich trotzdem kurz entfernen: Für Wallnusseis, einen Eiskaffee mit Nike Jane und einer flotten Outfit-Knipserei: Mit Urlaub im Kopf und Italien an den Füßen:

Bluse: H&M (alt), Gürtel: Isabel Marant, Sonnenbrille: Dolce & Gabbana, Hose: & Other Stories (alt), Schuhe: Miu Miu via Net a Porter, Tasche: No Name

Dieser Beitrag wird unterstützt durch Produktplatzierung.

4 Kommentare

  1. Kerstin

    Liebe Sarah,
    lass Dir von einer andren Mama mit Kind in fast selbem Alter sagen – Augen zu und trotzdem in den Urlaub. Wir hatten das selbe Pech wie Du, und zwar sogar 2 mal hintereinander: als wir 2 Monate mit der kleinen Maus, damals 9 Monate alt, nach Bali wollten, war sie durchgehend fit und in der Nacht vor dem Flug: Fieber! Das selbe nochmal, ein paar Monate später, wieder einen Tag vor Flug: Fieber, 40 Grad. 2mal sind wir zum Kinderarzt marschiert, 2 mal hieß es das selbe: ein Virus, mal wieder, vermutlich aus der Kita, mal wieder….und 2 mal den selben Tipp der Ärztin: einfach ein Fieberzäpfchen in den Popo und FLIEGEN! Wir, als Erst-Eltern mega unsouverän, haben uns trotzdem mit Sorge im Herzen daran gehalten, und was soll ich sagen; direkt immer in der ersten Nacht nach der Ankunft hat das Kind Seeluft geatmet und abgefiebert und war den ganzen Urlaub über quietschfidel. Also – ab in den Urlaub und genießen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    Antworten
  2. KTINKA

    Tolles Outfit! Und gute Besserung an Wilma. Sardinien ist ganz wundervoll und es wäre super schade, müsste ihr euren wohlverdienten Urlaub absagen <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related