Short News // „Arket“ kommt,
Closed klärt auf & Usher ist zurück

15.08.2017 Allgemein

Nach einer zweiwöchigen Pause sind wir zurück mit unseren Short News – und zwar in doppelter Länge: News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der Tage: U. a. mit den ersten Bildern von Arket, dem neuen Shopping Konzept von H&M, mit Musik von TLC & Beth Ditto, gleich zwei Ausstellungstipps von Louis Vuitton, dem American Apparel Comeback und einem Nachhaltigkeitsversprechen von Closed. 

BILDER DES TAGES //
H&M Studio Collection A/W 2017 Women

Angelehnt an die Kreativität und den Vibe New Yorks, treffen in der diesjährigen H&M Studio Autumn/Winter 2017 Kollektion Street Styles und Eleganz aufeinander. Kunstvolle Graffiti-Drucke vermischen sich mühelos mit Elementen aus der Herrenmode, während sich starke Schnitte und feminine Silhouetten zu einer kraftvollen und doch bezaubernden Ästhetik verbinden. Die Kollektion reflektiert die Bedürfnisse des zeitlosen Kleiderschranks einer Frau: Wandlungsfähige Mäntel und Capes, weiche Kleider, schmeichelnde Strickware, vielseitige Einzelteile, aussagestarke Accessoires und eine edle Farbpallette. Das abwechslungsreiche Zusammenspiel verschiedener Materialien in einem Kleidungsstück kreiert eine grafischere Struktur und eine neue, furchtlosere Attitüde.

AUSSTELLUNG //
Louis Vuitton x MoMa „Modern sein: MoMa in Paris

Am 11. Oktober richtet Louis Vuitton gemeinsam mit dem MoMA die Ausstellung „Modern sein: MoMA in Paris“ aus, die bis 5. März in der Fondation in Paris gezeigt. In dem von Frank Gehry designten Gebäude präsentiert die Fondation Louis Vuitton eine Ausstellung, die der unvergleichbaren Sammlung des Museum of Modern Art gewidmet ist. Es werden über 200 namhafte und unbekanntere Meisterwerke gezeigt, die sich zeitlich zwischen dem Beginn der Modernen Kunst, bis über Trends und Stilrichtungen wie beispielsweise des abstrakten Expressionismus, Pop Art und Minimalismus, bis hin zu Zeitgenössischer Kunst bewegen, um die Bedeutung der Kunstgeschichte des 20ten und 21ten Jahrhunderts hervorzuheben. Darunter: eine sorgsam kuratierte Auswahl an Werken, die das MoMA seit der Gründung im Jahr 1929 zusammengetragen hat. Die Werke stammen aus allen sechs kuratorischen Abteilungen des MoMA, was die Geschichte der Institution und der Sammlung widerspiegelt.

Ziel der Partnerschaft und der Ausstellung? Einerseits soll ein bedeutender Teil der großen Sammlung des MoMA in Paris gezeigt werden und andererseits sollen interdisziplinäre Installationen den Besucher darauf vorbereiten, was es nach der Fertigstellung des Erweiterungs- und der Renovierungsprojekts des MoMA außerdem vorzufinden gibt.

Unter den 200 Werken befinden sich Meisterwerke von Paul Cézanne, Gustav Klimt, Paul Signac, Ernst Ludwig Kirchner, Pablo Picasso, Henri Matisse, Giorgio de Chirico, Edward Hopper, Max Beckmann, Ludwig Mies van der Rohe, Marcel Duchamp, Francis Picabia, Alexander Calder, René Magritte, Walker Evans, Yayoi Kusama, Willem de Kooning, Jasper Johns, Yvonne Rainer und Frank Stella.

Das MoMA hat die Fondation Louis Vuitton als Partner gewählt, um im Zuge der maßgeblichen Erweiterung und Renovierung seines Gebäudes, das künstlerische Erbe des Museums nach Paris zu bringen und um seine Mission „fortwährend modern zu sein“ zu präsentieren.

ON TOP //
Louis Vuitton präsentiert „Time Capsule“ in Berlin

Louis Vuitton präsentiert Time Capsule, eine Reise durch die Geschichte der Maison, die Stationen ihrer wichtigsten Innovationen in Technologie und Design im Laufe der Jahrhunderte beleuchtet. Ausgehend von den Wurzeln Louis Vuittons im Jahre 1854 bis zum heutigen Tag zeichnet die Ausstellung die Historie der Maison anhand außergewöhnlicher und ikonischer Objekte aus deren Archiven nach. Dabei folgt Time Capsule einer visuellen Zeitleiste richtungsweisender Momente in der Geschichte Louis Vuittons.

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Hauses in Deutschland wurde Berlin genau dafür als erste europäische Destination für Time Capsule gewählt, die Kulisse bildet hierfür das Französische Palais. Die Ausstellungsarchitektur und Szenografie ermöglichen den Besuchern eine ganz eigene Reise: mit noch nie zuvor erhaltenem Zugang zu den mitunter wertvollsten Stücken aus den Archiven Louis Vuittons wie historischen Trunks aus den verschiedenen Epochen der Geschichte des Reisens, speziell konzipierten Video- und Lichtinstallationen und französischen ‚Artisans‘, die ihr traditionelles und kunstfertiges Handwerk der Lederarbeit demonstrieren, das heute in den Werkstätten und Ateliers der Maison so relevant ist wie bereits vor 160 Jahren. Ergänzt wird Time Capsule um die jüngsten Entwürfe des Hauses, um das kulturelle Erbe eines französischen ‚layetier-emballeurs‘ und die Entwicklung des Savoir-faire dieser Disziplin aufzuzeigen und damit eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu schaffen.

Die Ausstellung wird vom 15. September bis zum 8. Oktober 2017 geöffnet sein. Der Eintritt ist kostenfrei. Ein Mediationsprogramm bietet für Einzelpersonen wie für Gruppen Führungen durch Time Capsule an.

Täglich geöffnet: Montag bis Freitag von 10 Uhr – 19 Uhr & Samstag und Sonntag von 10 Uhr – 20 Uhr im Französisches Palais, Unter den Linden 40, 10117 Berlin

NACHHALTIGKEIT //
Fair since 1978. Closed.

Nicht bloß die Tatsache, dass das Hamburger Label Closed mitunter die weltweit schönsten Jeanshosen kreiert, macht es zu einem unserer deutschen Lieblingsbrands, auch die Tatsache darüber, dass hier nach bestem Gewissen produziert wird, sorgt dafür, dass Closed auch nachhaltig ein Plätzchen in unserem Herzen verdient. Aber das ist nicht alles: Ihr Vorsatz für die Zukunft ist mindestens genauso nahbar und ehrlich: hohe Standards in der Produktion weiterentwickeln und die Bedingungen stetig verbessern. Dass noch nicht alles komplett reibungslos läuft ist in dieser Branche höchstwahrscheinlich ziemlich normal, ein offenes und ehrliches Eingeständnis entlockt man allerdings den wenigsten. Schon ganz bald will Closed noch offener mit dem Thema umgehen und auf ihrer Seite informieren, wir freuen uns über so viel Transparenz. Vorab schon mal ein paar Auszüge:

Gute Produkte entstehen nur unter guten Bedingungen. Deshalb tritt die Marke seit ihrer Gründung ganz selbstverständlich für eine verantwortliche Produktion ein – von der Gewinnung der Rohstoffe bis zur Auswahl der Fertigungsbetriebe – und entwickelt sich dabei ständig weiter. Immer im Hinblick auf die Werte, die den Kern der Marke ausmachen: Freundschaft und Verbundenheit mit den Partnern und Lieferanten; soziale Verantwortung durch die Schaffung fairer Arbeitsbedingungen; ein respektvoller Umgang mit Tieren, umweltschonende Fertigung aus schadstoffarmen Materialien und möglichst kurze Wege. So hat Closed die Produktion in den letzten Jahren Schritt für Schritt noch weiter nach Europa verlagert – Denim wird beispielsweise inzwischen zu 100% in Italien gefertigt.

Seit über 30 Jahren werden Closed-Jeans bereits in Italien hergestellt – vom Weben bis hin zum letzten Waschvorgang. Und seit der ersten Pedal Pusher ist die Näherei Paul SPA aus der Nähe von Ancona der Partner. Jeder einzelne Schritt der Jeansproduktion wird dort jeweils von einem Mitarbeiter durchgeführt – manchmal schon in der zweiten Generation. Sie alle gehören ebenso zur Closed-Familie wie die Weberei Candiani mit Sitz bei Mailand – bekannt für ihre umweltbewusste Herstellung von Denim – oder die Wäscherei Everest im Städtchen Piombino Dese, die weltweit führende Färbe- und Waschtechniken verwendet, wie zum Beispiel die Ozon-Waschung, bei der umweltfreundliches Gas anstelle von chemischen Bleichmitteln verwendet wird. Ähnlich schonend ist der Einsatz der Lasertechnik, bei der anders als bei einer herkömmlichen Auswaschung auf Mittel wie Chlor oder Kaliumpermanganat verzichtet wird.

Daunen sind bei Closed schon lange kein Thema mehr und auch bei Leder und Fellen wird darauf geachtet, dass sie als Nebenprodukt der Lebensmittelindustrie abfallen. Die von Closed verwendeten Lammfelle werden zu gebrauchsfertigen Ledern gegerbt – umweltschonend, ohne zu bleichen und bei geringem Wasserverbrauch.

MUSIC BREAK //
TLC „It’s Sunny“

TLC kommen übrigens auch nach Deutschland:

16.10.2017 Hamburg, Barclaycard Arena
17.10.2017 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
19.10.2017 Frankfurt, Jahrhunderthalle
21.10.2017 Stuttgart, Porsche Arena
22.10.2017 München, Zenith

GEMEINSAME SACHE //
Matchesfashion.com x J.W. Anderson

Der britische Luxus Online-Retailer MATCHESFASHION.COM hat sich mit dem kollaborationswütigen J.W Anderson für eine exklusive Kollaboration zusammengetan. Die Taschen aus der Crochet Capsule Collection wurden bereits gelauncht, die Ready-to-Wear Linie folgt am 13. September. 

Tods’s x Mytheresa

Tod’s & MyTheresa.com haben sich ebenfalls zusammen getan: Das Ergebnis? 15 Loafer in verschiedensten Farben, Materialien und zwei unterschiedlichen Silhouetten. Exklusiv bei MyTheresa.com

Stutterheim x Marni

Wenn es um Marni geht, dann kann gar nichts gegen unseren Geschmack sein, schon gar nicht, wenn eines unserer liebsten italienischen Brands gemeinsame Sache mit dem skandinavischen Regenjacken-Spezi macht: Stutterheim x Marni – die Unisex-Jacke für dich und ihn. Ab sofort online und in zwei Farben erhältlich.

Reserved for Kate (Moss)

Die bekannteste Modekette Polens, nämlich Reserved, hat sich niemand geringeres als Kate Moss für ihre neueste Kampagne geschnappt. Aber das ist natürlich nicht alles: Kate Moss hat nicht bloß für die Modemarke gemodelt, sondern auch die Looks der aktuellen Kampagne zusammen gestellt. Ihre Aufgabe: Welche Looks würdest du dir aussuchen? Zeig uns deinen persönlichen Style. Das Ergebnis: Rebellisch und sexy zugleich. Ihre Looks reichen von einer schwarzen Lederjacke bis hin zu Spitzenunterwäsche, kombiniert mit einem Kunstpelzmantel. Wie das gesamte Ergebnis ausschaut, erfahren wir demnächst. Einen kleinen Vorgeschmack dürfte es im Online Shop für euch geben.

KAMPAGNE //
Minimalism mit COS

Noch auf der Suche nach dem perfekten Zweiteiler? Dann könnte COS eure Adresse sein. Zumindest, wenn wir der neuesten Kampagne Glauben schenken können:

STORE OPENING //
Sandro Paris ab sofort in Frankfurt a. M.

Nach zwei eigenen Boutiquen in Berlin und dreizehn Shop in Shops deutschlandweit zieht Sandro Paris in die Frankfurter Innenstadt. Seit Ende Juli findet ihr in der ersten Boutique in der Stadt am Main, genauer gesagt in der Großen Bockenheimer Straße 29, auf 120 m² Womenswear und Accessoires der Sandro Femme Linie.

Mit seinem neuen Flagship Store in Frankfurt am Main markiert Sandro Paris die mittlerweile 16. Verkaufsstelle in Deutschland und die bereits 35. im deutschsprachigen Raum. Weltweit verfügt Sandro Paris inzwischen über 540 Points of Sale, um uns den Pariser Stil um die Nase zu wehen.

MUSIC BREAK //
Haim „Little Of Your Love (BloodPop® Remix)“

ALL EYES ON //
ARKET steht in den Startlöchern

Am 25. August ist es soweit: ARKET, das neueste Konzept aus der H&M Familie, öffnet in der 224 Regent Street in London seine Pforten und schaltet in 18 europäischen Ländern den Online Shop arket.com frei.

We’re very excited to launch on the 25th and reveal ARKET to the public. We’ve been working towards this day for over two years, and look forward to finally meeting our first customers in London as well as throughout Europe online,“ so Lars Axelsson, Managing Director.

All die Füchse unter euch, die sich bereit für den Newsletter eingetragen haben (oder es noch fix vorhaben), können sogar bereits am 23. August online shoppen – und das sogar zu speziellen Konditionen! 

Wir haben für euch heute erste Bilder der Kampagne für euch, die schönsten Moods aus dem kommenden Restaurant und schönste Stücke für eure Wohnungen:

HUPPALA //
Gucci verklagt Forever 21

Es geht um Streifen, oder sagen wir so: Um DIE Streifen. Die ikonischen Streifen von Gucci. Und genau die sollen ganz frech kopiert worden sein. Von Forever 21. Forever 21 habe, so Gucci, die ikonischen grün-rot-grünen und blau-rot-blauen Streifen, Gucci seit mehr als 50 Jahren genutzt werden, ganz frech kopiert. Mit erhobenem Finger bittet Gucci nun Forever 21, die grundlegenden Prinzipien des Markenschutzes zu respektieren. Mehr weiß BoF.

Während Gucci Forever 21 bereits gebeten hatte 5 Designs aus dem Sortiment zu nehmen, wird es diesmal wohl ernst und die Sache geht vor Gericht. Nicht mit Gucci!

SCHUH-NEWS //
Stine Goya Sneaker Collection

Man nehme die ikonische Farbwelt Stine Goyas und vermenge sie mit skandinavischer Sportlichkeit – und herauskommt? Eine Turnschuh-Linie, die ganz hervorragend das Beste aus beidem verbindet, samt Konfetti und noch mehr Glitzer:

I thought it would be both fun and challenging to create a pair of sneakers within the STINE GOYA universe. The result is whimsical and easy to wear, but with a collectible edge. I just love the idea of pairing sneakers with a feminine dress to create a playful look.“ 

Und genau die gibt es ab sofort zu kaufen.

MUSIC-BREAK //
Beth Ditto ist zurück „We could Run“

COMEBACK //
America Apparel kommt zurück

Lange mussten wir nicht darauf warten: American Apparel kommt zurück. Nachdem das amerikanische Brand Insolvenz angemeldet hatte und die Läden schlossen, hat sich nun Gildan Activewear, ein kanadische Sportswear-Unternehmen, der Sache angenommen und das marode Label für 88 Millionen USD gekauft, um es zurück zu holen. BoF weiß mal wieder mehr: Schon kommende Woche soll der Online-Shop von American Apparel gerelauncht werden. Eine Sache wird sich allerdings ändern: Die Produktion wird nicht mehr in Amerika stattfinden, sondern ebendort wo Gildan Activewear auch produziert. Der Grund? Die Herstellungskosten seien einfach zu hoch. Ethically correct dürfte damit ein Ende haben. Schade.

KAMPAGNEN-VIDEOS DER WOCHE //
Neues aus dem Miu Miu & Gucci Universum

CARPOOL KARAOKE //
James Cordon holt Usher zurück

… und rappt und rappt und rappt:

5 Kommentare

  1. Kristiane

    Gern möchte ich einmal bei CLOSED einhaken, da ich das Label selbst auch so gern mag, es inzwischen aber ausschließlich 2nd Hand kaufe. Umso interessanter was sich da so tut. Aber wo finden sich denn auf der Seite ausführlichere Infos? Vielleicht könnt ihr mit einem Link aushelfen?
    Ich habe wohl mal wieder Tomaten auf den Augen und vermisse obenauf detailliertere Informationen in den Artikelbeschreibungen. Es ist so müßig – wenn auch wichtig – vorab Informationen erst erfragen zu müssen.

    Am Ende bleibt es aber bei konventioneller Baumwolle und Gerbung, oder?

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe Kristiane,
      wie oben geschrieben, kommt da noch mehr. Wir haben vorab schon mal die ersten Infos für euch zusammen getragen. Die PM ist noch viel länger. Ende August soll alles online gehen.
      Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
      1. Kristiane

        Danke Dir! Ich hatte das zugegeben gar nicht als Pressemitteilung wahrgenommen und freue mich nun auf mehr 😉 … Schritt für Schritt …

        Antworten
  2. Veronika

    Ich hatte auch gleich auf der Seite nachgeschaut und wurde da nicht fündig. Ich habe CLOSED nämlich aus Unsicherheit und mangels Informationen in letzter Zeit auch nur noch Second Hand gekauft, obwohl es eine der wenigen Marken war, die ich auch mal neu gekauft habe, weil ich die Zeitlosigkeit und Qualität wirklich sehr schätze.
    Insbesondere zur Herkunft der Wolle, Alpaca etc. fehlte bisher jegliche konkrete Information und ein „respektvoller Umgang mit Tieren“ ist mir auch noch zu vage. Ich hoffe, dass die PM dann genauer ist. Ansonsten finde ich es toll und zeitgemäß, dass auf Daunen komplett verzichtet wird, außerdem sind in der neuen Kollektion wunderschöne Jacken aus Webpelz, wie ich gerade gesehen habe, klasse!<3

    Antworten
  3. Lena

    Und wieder mal bin ich schlauer dank Euch, danke!
    Bei Stine Goyas Turnschuhen dachte ich schon beim ersten Insta Bild: Adidas! Die Schuhe sind toll, nur schreit alles an ihnen eben: Adidas. Meiner Meinung nach. Das ist schade. Da hat die Gute sich eventuell durch die Omnipräsenz der Marke inspirieren lassen. Eigentlich nicht schlimm, man kann das Rad auch nicht neu erfinden. Aber hier könnte man echt denken, es ist z.B. ein Schuh der Adidas x Stella McCartney Linie mit Boost Sohle.
    Und das Closed sich da Mühe gibt: einfach toll.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related