Podcast #7 // Jane Knows Wayne –
Über falsche Sofas, kurzes Haar & verantwortungsvolle Inszenierer

23.08.2017 box3, Interior, Podcast, Wohnen

Unser Podcast #7 ist online! Diesmal geht es um das Älterwerden und Baden in Nostalgie, um die eigene Wohnung, falsche Sofas und Umräum-Langeweile, darum, ob unsere Partner mitentscheiden dürfen, was auf unseren Köpfen passiert, um Wasser aus Plastikflaschen, Coladosen und verantwortungsvolle Inszenieren:

11 Kommentare

  1. Kristiane

    Ihr Lieben, vielleicht könntet Ihr die Podcast Folgen noch um Shownotes ergänzen? So hätte man zB direkt den kritischen Artikel („verantwortungsvolle Inszenieren“) zur Hand, über den Ihr gesprochen habt und man könnte sich selbst ein Bild machen.

    Antworten
  2. Diane

    Ich höre ja gerne zu, aber mal ehrlich. Bin jetzt bei 21 Minuten und bis jetzt hat Nike 97,79 % der Zeit geredet. Bei den anderen Folgen sieht die Quote auch nicht viel besser aus, außerdem wird Sarah auch viel unterbrochen. Sarah ist das egal? Glaube ich nicht.

    Antworten
    1. Lin

      Das ist mir allerdings auch schon aufgefallen … Schmälert allerdings nicht wirklich meine allgemeine Freude darüber, dass Ihr überhaupt einen Podcast macht.

      Antworten
  3. Sophie

    Ihr Lieben, sehr schöner Podcast! Es macht Freude, euch zuzuhören. Ein Kompliment und eine Anregung: Cool wäre es, wenn jeder Kanal eigenen originalen Content enthält. Wenn jemand zB den Haar-Artikel bereits gelesen hat, wird es beim Podcast redundant. Man kann ja in dem Fall das Thema mit kurzem Kommentar erwähnen und auf den Artikel verweisen. Das ist mir beim Hören aufgefallen, vielleicht hilft der Gedanke ja. Liebe Grüße!

    Antworten
  4. Jasmin Seronet

    Hallo ihr Lieben!
    Meine Top-Friseurin Empfehlung ist der kleinod Salon in der Choriner Straße <3 total süß klein und gemütlich und es wird mit davines Produkten gearbeitet.
    Ansonsten wars wieder mal ein schöner Podcast, ich fand die halbe Stunde total ok…ist ne gute Pause im Alltag und danach kann man sich wieder inspiriert an die Arbeit machen 🙂

    Liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
  5. Greta

    Ich habe die letzten Tage viel Zeit damit verbracht, mit Stecknadeln zwischen den Lippen um eine Schneiderbüste herum zu krabbeln und mir in dieser Zeit voller Freude alle eure Podcasts reingepfiffen. Es ist toll, euch beim Quatschen zuzuhören und dabei einen Mix aus Modekram, persönlichem Blabla aber auch politisch anmutenden Diskussionen geliefert zu bekommen.
    Besonders die Erzählungen über euren Einstieg in die Lebensfinanzierung ohne Mama und Papa (in einem der ersten Podcasts) haben mir viel Gelächter bereitet- gerade bin ich nämlich selbst die olle Studentin, die sich natürlich nicht die geilen Pradadinger aus Blogger- Collagen kauft sondern im Secondhandshop nach Alternativen kramt. Über eine zeitliche Erweiterung würde ich mich demnach freuen! Allerdings gibt es bestimmt auch Leute, die sich eure Gespräche nicht während irgendwelchen Tätigkeiten sondern zur kurzen Auszeit zwischendurch anhören und für die sind 30 Minuten vielleicht besser. Wie wäre es, wenn ihr einfach Part 1 und Part 2 macht, wenn euch nach mehr zumute ist? Durch den Schnitt kann man entscheiden, ob man direkt oder erst später mehr will und euch fällt es vielleicht leichter, dann auch tatsächlich zu den noch angestrebten Themen überzugehen ohne voll aus dem Flow rauszukommen. Weiter so und liebe Grüße!

    Antworten
  6. juloxyy

    Habe jetzt bei meiner täglichen Radtour zur Arbeit mal was sinnvolles nebenbei gemacht: eure Podcasts gehört.

    Und was ich unbedingt loswerden möchte: ich find euch so sympathisch. Ich möchte am liebsten alle 5 Minuten mitreden oder einfach nur schreien „jaaa, ich auch!“, weil es so mitreißt, wenn ihr über etwas sprecht. Und das so ehrlich und offen.

    Antworten
  7. Marie

    Mädels ihr seid so süß. Ich hätte auch sofort Bock mitzuquatschen. schön witzig und auch kritisch. Wenn wir über Umweltsünden reden, würde mir aber auch sofort fast Fashion und vierteljährliches aus“misten“einfallen. Ist jetzt nicht als Verurteilung gemeint, ich nähe auch zu selten dann einfach nen neuen Look draus 😉 aber leider hat sich ja das modekonsum auf der ganzen Welt zu einem Umwelt Problem nr 1 entwickelt, da ist die Papier /Plastiktüte (die häufig genug Plastik ummanteltes beinhaltet) völlig schnurz dagegen…

    Antworten
  8. Aurelia

    ich mag eure podcasts wirklich sehr! kompliment!

    aber beim thema der verantwortungsvoller inszenierer muss ich nun loswerden, dass es auch oft sehr anstrengend ist immer die selben gespräche zu führen. themen welche man für sich selbst schon geklärt hat, immer wieder auf’s neue zu disskutieren…
    zB wisst ihr auch genau, dass cola in der dose schlecht ist- trotzdem ändert ihr euer Konsum nicht? genau solche gespräche hatte ich oft, oder meistens ist es so, dass die gesprächspartner die probleme meistens schon kennen. oder dann entstehen eben eher so entschuldigungs-gespräche à la ‚ja ich kann ja nicht alles richtig machen‘.
    ich bin auch auf keinen fall perfekt und lebe noch nicht so, wie ich mir das eigentlich wünsche. aber ich verstehe die leute sehr gut die nicht mehr immer überzeugen oder erzählen oder disskutieren mögen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related