Ab sofort online: 90’s Ikone Kim Gordon x & other stories

05.09.2017 Kooperation, Lookbook, Mode

Wir hatten die vielleicht ungewöhnlichste Zusammenkunft des aktuellen Jahres bereits ohrenschlackernd angekündigt und waren sicher, es würde gefühlt noch ewig dauern, bis wir die gesamte Kollaboration zwischen Sonic Youth-Gründerin Kim Gordon und & other stories endlich zu Gesicht bekämen. Aber weit gefehlt: Es ist ja längst so weit! Zwar gilt die Bassistin und Sängerin einer der legendärsten Bands aller Zeiten noch heute als die lauteste Frau der Welt, als Geschlechtergenzen auflösendes Donnerwetter, als ultimativer Rockstar. Die Stille ihres Ateliers und das Schaffen als Künstlerin stehen ihr aber dennoch überraschend gut zu Gesicht.
Angefangen hat die Idee zur Kollektion jedenfalls mit dem Pronomen „her“, bis das Grafikkonzept schließlich von dort aus um „they“, „the other“, „the shadow“, „the end“ und „morning mirror“ anwuchs, um zusammen mit abstrakteren Malereien aus metallischer Tinte ein Ganzes zu ergeben. Herausgekommen ist exakt das hier und zwar mit Kims Tochter „Coco“ in der Lookbook-Hauptrolle:

 

 

& Other Stories wird immer wieder von der inspirativen Kraft Kim Gordons beflügelt. Der Traum einer Kooperation mit Kim hat mit der Eröffnung des neuen Design Ateliers von & Other Stories in Los Angeles neue Fahrt aufgenommen. Die Sichtweise und Ausdruck der Ur-Kalifornierin Kim ist eine natürliche Reflektion dieser Richtung. Inspiriert von ihrer Tochter Coco Gordon Moore, hat Kim exklusiv für diese Co-Lab Kollektion Grafiken entworfen, die Basic-Teile in Statement-Pieces verwandeln und ihnen einen komplett neuen Charakter geben. Und von Coco – als Gesicht der Kollektion – wird die Story zusammengehalten.

Loneliness, is such a sad affair
And I can hardly wait
To be with you again
What to say
To make you come again
Come back to me again
And play your sad guitar

Don’t you remember you told me you love me baby
You said you’d be coming back this way again baby
Baby baby baby baby oh baby
I love you, I really do

Sonic Youth – Superstar

Wer es noch nicht getan hat, sollte übrigens unbedingt „Girl in a band“ lesen. Kim Gordon, Indie-Ikone, Bassistin und Sängerin der legendären Sonic Youth, erzählt in ihrem Buch von den Anfängen im New York der frühen Achtzigerjahre, von ihrem Leben als Musikerin, bildende Künstlerin, Modedesignerin und wie das zusammenging mit ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter – und vom Schmerz einer Trennung nach fast 30 Jahren Ehe und künstlerischer Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related