So war’s auf der „Bread & Butter by Zalando – The Festival of Style & Culture 2017“

07.09.2017 Berlin, Event, Mode

ANZEIGE

Zwei riesige Hallen für alle Modebrands (die sogenannten Brand Labs), ein extra entworfener schwarz-weißer Kubus für die Fashion Shows, ein Food Court sowie ein kleiner, dazugehöriger Außenbereich mit Snacks gestaltet im Stil eines japanischen Gartens mit Tanzfläche und nicht zu vergessen: der angrenzende Festsaal Kreuzberg für Music Acts und Live Panels. Die Bread & Butter by Zalando – The Festival of Style & Culture 2017 (B&&B) schaffte es tatsächlich, ihr Debüt im vergangenen Jahr einfach in den Schatten zu stellen. 

Ein einziger Tag auf dem Mode und Musik Festival war ehrlicherweise nicht genug, um alles zu sehen, zu entdecken und von vorne bis hinten zu erleben, alles zu hören, jedem Brand Lab die nötige Aufmerksamkeit zu widmen und den Talks zu lauschen. Außerdem gab es ja auch noch den festen Schauenplan und somit fixe Daten an allen drei Tagen: Darunter unter anderem die Couture Show von Viktor&Rolf, sowie die Topshop und die Zalando Fashion Show, einem Best-of aus dem aktuellen Zalando-Repertoire, die nicht nur ziemlich beeindruckend waren, sondern auch ganz nebenbei erwähnt, auch gleich online nachgeshoppt werden konnten. Ein unschlagbar Vorteil der B&&B, der wohl einmalig in dieser Modewelt ist und unsere virtuellen Wege ganz geschickt mit unseren Realen verschmelzen lässt. Auch wenn das ‚See now by now’ Konzept seit ein paar Saisons eindringlich beworben wird, macht es wohl kaum so viel Sinn wie hier. Dafür sorgt nicht zuletzt die Nähe zur Saison ebenso wie die Diversität der verschiedensten Marken. Und noch ein weiteres Ass schüttelt die Trend Show ganz galant aus dem Ärmel: Dieses Mode, Musik und Food Festival ist für alle da und nicht, wie sonst üblich, für einen auserwählten Kreis aus der Branche. Wer auf der B&&B so gar nicht auf seinen Geschmack gekommen ist und bei diesem bunten Marken-Potpourri überhaupt nichts gefunden hat, der hat offensichtlich den Überblick verloren oder konnte selbst gar nicht vorbeischauen. Aber keine Sorge, beide Jobs haben wir für euch erfüllt und waren bei schönstem Spätsommer-Wetter für euch vor Ort:

Unser B&&B-Diary aka unsere Highlights
der 2. Bread & Butter by Zalando – The Festival of Style & Culture 2017

Ankommen. Ankommen! und! zurechtfinden! Hier eine Fotobox, dort eine Levi’s Installation. Momentchen, wird dort bei Mercedes-Benz etwa tätowiert? Und ob. Erwachsenwerden neu interpretiert. Ihr erinnert euch? Grow up! heißt es in ihrer Kampagne und hier wird live und in Farbe die Nadel angesetzt. Weiter geht’s zu Nike und ihrer riesigen Female Force Fläche: Der neue Air Force 1 will beworben werden – in gelb und in weiß. Aber das ist längst nicht alles: Das Objekt der Begierde wird nämlich vor Ort ebenfalls tätowiert, wer denn so will. Interaktion wird hier groß geschrieben und das funktioniert ziemlich gut. Nur entdecken und staunen war einmal, die B&&B Besucher*innen werden hier zum Mitmachen angekurbelt.

Unsere Tour wird abgebrochen: Wie kann es schon 17 Uhr sein? Topshop ruft – und zwar zur Runway Show!

Dieser Kubus ist so beeindruckend, so riesig und international wirkend zugleich, vielleicht sollte man Zalando fortan auch die räumliche Gestaltung unserer Fashion Week in Berlin überlassen? Egal, darum geht’s hier nicht. Bleiben wir auf der B&&B:

Der Runway-Boden selbst wurde mit LEDs übersät, die eine digitale Installation erschaffen ließen. Der Himmel dagegen wurde mit Spiegeln ausstaffiert und sorgte für unendliche Weiten – und natürlich Spiegelbilder. Klar! Noch 10 Minuten. Ein digitaler Countdown zählt runter.

Die Looks der Show sind ein Best-of ihres aktuellen Zalando Sortiments – und genau die wurden für die Show äußerst dramatisch gestylt und wieder ziemlich alltagstauglich und nahbar präsentiert. Ein Rosinchen kann man sich wohl aber überall rauspicken.

Photo by Stefan Knauer/Getty Images for Zalando

Unsere Highlights der Show?

Die haben wir für euch aufgedröselt
und noch einmal fein säuberlich rausgesucht!

Seite 113

Bordeauxfarbene Jacke
Bordeauxfarbene Hose
Schwarzes Kleid
Cherry-Shirt
Weiße Boots
Bordeauxfarbene Tasche

Immer noch etwas benebelt von all den visuellen Eindrücken, landeten wir auf einmal im vollbesetzten Festsaal Kreuzberg, dem Ort für die ausgewählten Panels der B&&B, und lauschten dem „Get A Life“ Talk von Dame Vivienne Westwood, der in eine überraschend andere Richtung ging, als anfangs gedacht: So erfuhren wir zum Beispiel mehr von ihrer Sammlung chinesischer Gedichte, gebündelt in einem Buch, das ihr Leben verändert hat, als von ihrem Aktivismus. Aber gut, das können wir schließlich auch an anderer Stelle nachlesen. Umso erfrischender war es, der Dame beim Plaudern zuzuhören. Außerdem wartete ja auch noch die „Get A Life“-Ausstellung auf uns: Ein beeindruckendes Sammelsurium an Schätzen und aus dem Westwood Repertoire:

© Photo by Sean Gallup/Getty Images for Zalando

Gleich im Anschluss stolperten wir schließlich in den Food Court hinein, der sich unter anderem mit dem Michelin Stern gekrönten Street Food Maestro Chan Hon Meng aus Singapur gleich selbst das Krönchen aufsetzte und zeigte, wie delikat Fast Food sein kann. Ebenso köstlich waren die Süßkartoffelpommes im Innenhof. Nur zur Info!

© Photo by Sean Gallup/Getty Images for Zalando

© Stefan Knauer/Getty Images for Zalando

Aber genug herumgetrödelt, schließlich kündigte sich ein Auftritt auf dem roten Teppich an! Ja, VON UNS! Eine kurze Panikattacke später liefen wir auch schon Joy Denalane in die Arme, bevor es vor die Fotowand ging. Und jetzt nur noch schnell rein, denn die Zalando Fashion Show für Herbst/Winter steht an. Und die konntet ihr sogar live auf Facebook sehen. 

In der Front Row nahmen u.a. Julia Restoin Roitfeld, Veronika Heilbrunner, Lena Meyer-Landrut, Lary, Haiyti, Noah Becker, Marc Göhring oder Tim Labenda Platz. Und worum ging es? Das Thema der B&&B war hier natürlich Programm: BOLD! Es drehte sich alles um vielfältige Charaktere und BOLD Looks. Mit dabei: Adwoa Aboah als Laufstegmodell. 

 

Die Highlights der Zalando Fashion Show:

Unsere Highlights //

Jeansjacke von Levi’s
Wildlederjacke von Lee
Samthose von By Malene Birger
Punktekleid von Moment
Gestreiftes Kleid von House of Dagmar
Mary Janes von Jil Sander Navy
Latzkleid von The Ragged Priest
Karohose von Sonia by Sonia Rykiel

Es blieb uns nichts anderes übrig, als im Anschluss das Taxi zu rufen: Wir waren fix und fertig. Wovon, fragt ihr euch? Von anfänglicher Reizüberflutung, Smalltalk, Fotos schießen, Notizen schreiben, hin und her hasten und vor Aufregung, natürlich!

Wer allerdings so smart war und ab 16 Uhr an einem der Help Desk sein RFID Band an die Säule hielt, der hatte die Chance, die Headlinerin M.I.A. am Abend noch live zu sehen.

Überhaupt spielte Musik den ganzen Tag über eine tragende Rolle: Unterschiedlichste Genres und DJ-Sets waren überall auf der Bread & Butter zu hören. Ganz abgesehen davon, spielten auch viele der jeweiligen Brand Labs die Songs zu ihrer Marke, wie zum Beispiel Wrangler. Aber davon gibt’s gleich mehr. 

Kindheitsträume aufleben lassen und mit der Rutsche in ein Bällebad springen? Bei Bik Bok kein Problem. Dort versteckten sich zwischen den bunten Kugeln nämlich kleine Gutscheine – und die galt es zu finden. Ausprobiert, na klar! Weiter vorne konnte man übrigens die Schuhe gegen die guten, alten Roller Bladestauschen und bei Wrangler eine Runde über die Skate-Fläche sausen. Im Fokus dort? Die neue Kollaboration mit Peter Max, die gleich anprobiert werden konnte: Nicht nur bunte Prints warten hier auf euch, sondern auch ganz viel Cord im Patchwork-Mix wie ihr bei Nike Jane sehen konntet!

mint&berry nahm sich dem Thema „Cyber Mobbing“ an und installierte eine Wand, die zig Hasskommentare aus dem Netz mit liebevollen Botschaften gegenüberstellte: Und genau die konnten von allen Besucher*innen vor Ort aufgeschrieben und in das Wort Romance geklebt werden. 

Schöne Idee!

Weiter ging’s mit der HUGO Fashion Show:

HUGO stellte seine aktuellen Kreationen ganz dynamisch mit Parkourläufern vor und komponierte extra einen speziellen Soundtrack für die Show…

… und auch die Selected Fashion Show sorgte für nahbare und vor allem tragbare Mode. 

Das Label blieb seiner skandinavischen DNA treu und zeigte eine minimalistisch inspirierte Show mit feinen, romantischen Einschlägen.

© Stefan Knauer/Getty Images for Zalando

Tag 2 stand außerdem ganz im Zeichen der Männermode – genauer gesagt: Im Zeichen von Topman! Aber das dürft ihr gerne bei unseren männlichen Kollegen nachlesen. Für uns war eine Sache nämlich noch viel interessanter:

FKA twigs! Erst kurz vor knapp bestätigt, sorgte die Avant-Pop-Sängerin für eine der größten Überraschungen der B&&B und die setzte sich damit selbst das Krönchen auf. 

Auch Yung Hurn kam wie versprochen und bezauberte seine Fan-Gemeinde in der Arena Berlin mit trippigen Sounds und seinen bekannten Liebesliedern. Außerdem on stage: AKITO, Rushmore und Ase Manual. Der Abend endete mit dem von der Voguing Truppe „Come Extra Fly“ gehosteten Bold Ball. Die Besucher*innen des Voguing Wettbewerbs im Festsaal Kreuzberg konnten die Elite der deutschen Voguing Szene natürlich in voller Aktion erleben!

Bei Tag 3 ging es voll und ganz um #moreromance <3 Für einen Panel Talk holte sich mint&berry nämlich nicht nur Nike auf die Bühne, sondern auch eine der Initiatorinnen von #Ichbinhier und unsere liebe Kollegin Jessie von Journelles. Wie oben erwähnt, geht es bei der neuesten Kampagne darum, Cyber Mobbing und Hass im Netz mit #moreromance gegenüber zu stehen – und genau darüber plauderten die Ladies bei dem Talk mit Johanna Klum. Worum es ganz genau geht und was Nike Jane dazu zu sagen hat, erfahrt ihr ganz detailliert in den nächsten Tagen hier auf Jane Wayne.

Ein weiteres, persönliches Highlight der gesamten B&&B? Die Couture Show von Viktor&Rolf, die erstmals außerhalb von Paris stattfand. Die Detailversessenheit der aufwändig geschneiderten Kollektion war gigantisch. Kleines Bonbon on top: der nachhaltige Ansatz der niederländischen Designer. Gezeigt wurden ausgewählte Looks der letzten Kollektionen: „Action Dolls“ (Herbst/Winter 2017), „Boulevard of Broken Dreams“ (Frühjahr/Sommer 2016) und „Vagabonds“ (Herbst/Winter 2016).

Kleines Sahnehäubchen on Top: 

Viktor&Rolf kündigten eine ziemlich spannende Kooperation mit Zalando zu Beginn des nächsten Jahres an. So viel dürfen wir schon mal verraten: Die Zusammenarbeit mit Zalando wird eine verspielte Fusion von Viktor&Rolfs feinem Gespür für Couture und nachhaltiger Mode werden. Wir sind gespannt!

Wer jetzt noch immer nicht genug bekommt und die Bread & Butter by Zalando im Nachhinein noch ein klein bisschen näher erleben möchte, dem empfehlen wir, alle Runway-Shows mit integriertem Kauf-Button (die Schlingel!) einfach hier nachzusehen!

Bis zum nächsten Mal, Bread & Butter by Zalando <3

2 Kommentare

  1. Paulina

    Hallo ihr Liebem ,

    ich kann mir denken wie nervig es ist wenn hier alle nur am neuen Design rumkriddeln und deswegen mach ich’s kurz und knackig, weil es mir doch die letzten Tage immer wieder aufgefallen ist.

    Die Slideshow durchzuklicken ist leider furchtbar mühsam wenn die Bilder zwischen Hoch- und Querformat wechseln, weil man dann dauernd wieder den kleinen Pfeil suchen muss. Da gibt’s bestimmt ne Lösung oder?

    Liebste Grüße

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe Paulina,
      so eine richtig gelungene Lösung gibt es da leider nicht. Bei mir bleibt der Pfeil allerdings an Ort und Stelle. Bei dir tanzt er?
      Wenn man es anders gestaltet, dann hat man so viel Weißraum. Aber wenn dich das nur bei uns nervt, dann schauen wir uns gern mal um, wie die anderen dieses „Problem“ lösen <3
      Und: immer her mit dem Feedback! Wir wollen ja, dass es euch Spaß macht, hier zu sein!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related