10 Trends, die wir uns schon jetzt von der New York Fashion Week abschauen können

12.09.2017 Inspiration, Mode

Selbst wenn wir nicht live vor Ort sind, macht es Instagram möglich, nahezu in Echtzeit mit auf der New York Fashion Week dabei zu sein: Stories sei dank! Richtig, der Fokus hat sich vermehrt auf das Bewegbild konzentriert – und das ist für uns zwar einerseits deutlich spannender und weniger retuschiert, eine Einbindung hier auf Jane Wayne gestaltet sich hier aber als unmöglich. Und mit verschwommenen Screenshots wollen wir euch hier nun wirklich nicht belästigen.

Wie gut, dass ein paar besondere Kirschen natürlich dennoch in der eigenen Bildergalerie landen: Und genau die haben wir heute für euch mal genauer angesehen, gespeichert und hier eingebettet. 10 kleine Juwele lassen sich auf Anhieb finden – und welche das nach den ersten Tagen New York Fashion Week sind, haben wir hier für euch herausgepickt:

1. MODE MIT BOTSCHAFT

Im vergangenen Jahr waren es feministische Slogans, jetzt widmet sich Prabal Gurung gleich mehreren, gesellschaftlich relevanten Themen: „My job as a designer is to create a beautiful wardrobe that inspires. My job as a person is to make sure all the attention I’m getting for my work does not stay within these walls. It needs to go somewhere else.”

Es geht vor allem darum, Solidarität zu zeigen und sie in die Welt hinauszuschreien!

2. Tracksuits – zu allem!

3. Why not?

Zwar leben wir bereits im Jahr 2017, schwangere Frauen auf den Laufstegen gehören trotzdem zur absoluten Seltenheit? Warum eigentlich, ist der Markt für Schwangerschaftsmode (und solche, die am liebsten danach auch noch getragen werden kann) doch unendlich groß und schwanger sein das Natürlichste der Welt. Es musste erst das Label Eckhaus Latta kommen, um die Selbstverständlichkeit dieser zwei Aspekte während der Fashion Week noch mal auf den Tisch zu bringen.

Zeigt her eure Bäuche!

 

 

Ein von @eckhaus_latta geteilter Beitrag am

4. Vom Regenbogen inspiriert

Egal ob an den Ohren oder an den Füßen: Eine ordentliche Portion Farbexplosion hat noch niemandem geschadet. Und wenn genau die auch noch in schönsten Accessoires daher kommt, dann macht’s gleich doppelt Peng. Subtil einsetzen empfohlen!

 

Ein Beitrag geteilt von Tory Burch (@toryburch) am

 

Ein Beitrag geteilt von Tommy Ton (@tommyton) am

5. Check everywhere!

Wer auf der New York Fashion Week ohne Karo-Blazer durch die Gegend läuft, könnte fast als Individuum durchgehen – der Rest ist sich einig: Die Liebe zu Karo ist so ungehalten groß, dass man (sofern es einem steht!), die guten alten Karo-Blazer bitte zu ALLEM ausführen soll.

Wer weiß, vielleicht finde ich irgendwann ja auch noch das passende Modell für meinen Körper, um endlich im Club der Check-Army mit dabei sein zu können. Uniformität? Ach papperlapapp. 

 

Ein Beitrag geteilt von rag & bone (@ragandbone) am

 

Ein Beitrag geteilt von rag & bone (@ragandbone) am

6. Alles in allem und doch nicht zu viel

Steghose trifft Midi-Kleid trifft Strickpulli trifft Blazer. Dazu: Gesteppte Samttasche mit Patches drauf und knalltote Pumps mit Balenciaga Labeling on top. Zu viel des Guten? Mehr ist mehr wird hier groß geschrieben. Und es funktioniert!

7. All eyey on: Radlerhosen

Wir stehen das gemeinsam durch: Versprochen! Aber das sollten wir ernst nehmen, denn Radlerhosen melden sich zurück – wie hier bei Tibi im Double Denim Look. Ein bisschen Zeit zur Eingewöhnung haben wir bekanntlich noch, denn auf der NY Fashion Week werden schließlich die Kollektionen für den Sommer 2018 gezeigt. Wir wollten euer sensibles Auge bloß schon einmal dran gewöhnen!

 

Ein Beitrag geteilt von Tibi (@tibi) am

 

Ein Beitrag geteilt von Caroline Daur (@carodaur) am

8. What we want this Autumn: Cord-Caps

Und zwar nicht irgendeine, sondern Caro Daurs Prada Modell. Drücken wir uns die Daumen: Die Mütze wird es in diesem Herbst sicher auch noch in der erschwinglichen Variante über unsere Bildschirme flutschen. Das Prada Schätzchen gibt es übrigens hier in drei Farben.

9. Kittenheel meets Schnürboot

Den passenden Boot zum Look liefert uns übrigens Veronika Heilbrunner, die bei Tabitha Simmons den schwarzen Velourslederboot zum Schnüren samt spitz zulaufender Silhouette und Kittenheel. Herbstbereit, würde ich sagen!

10. Label to Watch: Sies Marjan

Mein Instagram spuckte nahezu nichts anderes aus, außer die Looks von Sies Marjan: Schönste Farbkompositionen, fließende Zweiteiler und ein Styling, das zum Nachahmen motiviert.

 

Ein Beitrag geteilt von Sies Marjan (@siesmarjan) am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related