Short News // Neues von IKEA,
eine Doku über Lady Gaga, Mansur Gavriels erste Kollektion

12.09.2017 Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit den Neuankünften im IKEA-Universum, Mansur Gavriels allererster Ready-to-Wear Linie, einem Teaser zur Lady Gaga Doku auf Netflix, mit einem neuen Unterwäsche Label von der Agent-Provocateur-Macherin und mit ein paar Infos zur bevorstehenden Berlin Art Week.

BEREIT FÜR DEN FASHION MONTH?
A Dramatic Reading: Every Designer Name You Can’t Pronounce

Dieses Aussprache-Video ist zwar bereits ein gutes Jahr alt, hat aber selbstverständlich kein Stück an Aktualität eingebüßt. Wie man die Designer-Namen richtig ausspricht, weiß Leandra Medine. Kennt ihr Diemna Vasalia, Balmäh und Rrrodartey?

 

NEW YORK FASHION WEEK //
Eine Farbpalette Schönes

Mansur Gavriel hat seine allererste Ready-to-Wear Linie gelauncht und eine ganze Fangemeinde ist aus dem Häuschen. Erst kamen die Taschen, dann die Schuhe und jetzt ergänzen schließlich Kleidungsstücke die Produktpalette. The other way round, sozusagen, und es könnte kaum besser laufen. Was uns erwartet: Cleane Schnitte, starke Farben und monochrome Looks. Alle Bilder gibt’s bei der Vogue für euch.

TEASER //
Gaga: Five Foot Two

Am 22. September geht die Netflix-Doku über Lady Gaga live, die mit Filmmaterial aus über acht Monaten Drehzeit aufwartet. So lange begleitete ein Netflix-Team die Sängerin Lady Gaga für die Doku Gaga: Five Foot Two nämlich. Schwerpunkt der Doku? Natürlich der Menschen hinter der Kunstfigur Gaga.

HAIR AFFAIRE //
Back on Track: Scrunchies

Alle Jahre versuchen sie ihr Glück aufs Neue, an ein riesiges Comeback nach den 90er wollten sie bislang allerdings nicht anknüpfen. Vielleicht klappt’s diesmal, denn auf der Fashion Week sorgte Bumble & Bumble gleich mehrfach dafür, dass sie im Haar der Models auftauchten. Was sagt ihr: Bereit für ein Revival?

SNEAK PEAK //
ASOS launcht neue Beauty-Serie

Vergangene Woche war Fabienne für uns in London auf bis dato geheimer Mission unterwegs: Nämlich im ASOS Headquarter. Und dort ging es diesmal keineswegs um die neuesten Modetrends, sondern um das Thema Beauty, genauer gesagt: Um ASOS allererste, eigene Beauty-Linie. Bevor wir an dieser Stelle aber zu viel vorab verraten, gibt es schon mal ein ziemlich schönes Amuse-Gueule – und zwar ein kleiner Appetithappen auf die Kampagne. 1000 Punkte!

ALL EYES ON //
Das Unisex-Unterwäsche Label Les Girls Les Boys 

Vor 23 Jahren gründete Serena Rees das Lingerie-Label Agent Provocateur, das heutzutage neben Victoria’s Secret wohl zu den bekanntesten, übersexualisierten Dessous-Marken des amerikanischen Marktes zählt. Doch Rees will sich darauf keinesfalls ausruhen und hat jetzt eine Studie (ohne Quelle) rezitiert, die besagt, dass das aktuelle Körperbild Männer wie Frauen, beeinflusst von sozialen Medien und plastischer Chirurgie, unzufrieden und unglücklich mache. Der Grund für ihren Sinneswandel ist klar: Ihr neues Unisex-Unterwäsche Label Les Girls Les Boysdas natürlich beworben werden will.

Harper’s Bazaar weiß mehr: „…vielmehr spiegelt Les Girls Les Boys die Bedürfnisse der Millennials wider, für die Victoria’s Secret und ihr ehemaliges Label nicht mehr relevant sind. Die Zielgruppe versteht langsam, dass sie dem propagierten Körperideal nicht entsprechen und auch keine Dessous kaufen muss, die den Po runder und das Dekolleté voller aussehen lassen. Diese Generation möchte gut aussehen, sich dabei aber wohlfühlen. Les Girls Les Boys bietet dafür Bodies, Unterhosen und Bra-Tops aus Jersey, Lurex oder Spitze sowie Hoodies und Pyjamas. Die Marke soll man im Bett wie auf der Straße #bedtostreet tragen können.“

INTERIOR //
Neues von IKEA

Na, der neue IKEA Katalog dürfte doch sicher schon bei euch reingeflattert sein, oder? Ihr hattet trotzdem noch keine Zeit, ihn einmal genauer durchzusehen? Kein Problem, dann habe ich an dieser Stelle meine Highlights für euch, die umgehend einen Platz auf der Wunschliste gefunden haben:

Güldenes Besteck, Sektgläser im 20er Jahre Stil, ein stapelbares Bett (brauche ich zwar nicht, wollte ich euch dennoch nicht vorenthalten), neue Holzstühle und sogar eine Glasglocke mit Fuß. Noch mehr Neuigkeiten aus dem schwedischen Hause, gibt es wie immer hier.

NEUES ONLINE MAGAZIN //
„Die Konsumentin“

Was haben wir da bei unseren Kolleginnen von femtastics aufgeschnappt? Am 5. Oktober launchen die Gründerinnen vom Kunstkinder Mag gemeinsam mit dem Team der Kleiderei das Onlinemagazin „Die Konsumentin“. Wie die Website verraten lässt, erwartet uns ein Magazin „for the New Material Girl“. Wir spitzen für euch natürlich weiter die Ohren und lassen euch wissen, sobald wir mehr herausgefunden haben!

AWARD //
The Business of Fashion 500

Einmal jährlich krönt Business of Fashion die The Business of Fashion 500 – also die wichtigsten 500 Menschen, die in der Modebranche mitmischen und diese formen. Und in diesem Jahr wurde das Event zeitgleich zur New York Fashion Week gefeiert: Unter dem Hashtag #BoF500 findet ihr mehr dazu. Alle diesjährigen #BoF500 Gewinner*innen findet ihr hier. Auf einen Gewinner sind wir natürlich ganz besonders stolz: Highsnobiety-Gründer, einstiger Jane-Wayne-Mitgründer und Tausendsassa David Fischer. Whoop <3

VERANSTALTUNG //
Die Berlin Art Week steht in den Startlöchern

Zwei Messen mit rund 200 beteiligten Galerien, Einzel- und Gruppenausstellungen, eine große Retrospektive, ein Künstlerfilm Festival und neue Partner. Vom 13. – 17. September ist es wieder soweit, denn die Berlin Art Week ist in der ganzen Hauptstadt daheim. Zum bereits sechsten Mal findet für Kunstliebhaber*innen und Sammler*innen eine Woche lang aktuelles rund um die zeitgenössischen Kunst statt. Wo ihr hin müsst, welche Galerien geöffnet haben und welche kleinen Bonbons auf euch warten, erfahrt ihr inklusive Google Map hier.

GEMEINSAME SACHE //
Anita Hass x Ganni

Der Hamburger Concept Store und eines unserer liebsten, skandinavischen Brands macht ab heute gemeinsame Sache und bringt eine kleine Capsule Collection auf den Markt, die es exklusiv bei Anita Hass zu kaufen gibt. Sechs Stücke unter dem Motto „Love & Roses“ warten auf Liebhaberinnen und Verfechterinnen ewigen Sommers: Die Kreationen sind aus Seide und der Tracksuit ziert Anita Hass ikonisches Herz. Für die Kampagne stand übrigens niemand geringeres als Supergirl und Bloggerin Maja Wyh vor der Kamera.

Short News // Neues von IKEA,
eine Doku über Lady Gaga, Mansur Gavriels erste Kollektion

  1. Vera

    Wie toll ist denn bitte diese Glitzerunterwäsche? Wenngleich vermutlich schrecklich unangenehm auf der Haut, aber wer möchte schon nicht manchmal wie ein glitzerndes, funkelndes, fabelhaftes Fabelwesen aussehen… Ich zumindest hege diesen Wunsch recht häufig 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related