Outfit // Plötzlich trage ich Farben, die ich eigentlich nie mochte.

28.09.2017 box2, Outfit, Wir

Ein ganz normaler Tag im neuen Büro sieht neuerdings in etwa so bei mir aus. Das ist selbst für mich neu, wo ich normalerweise stets darauf beharre, Jeans und Pullover seien vor dem Bildschirm das einzig Wahre. Aber so ein neues Umfeld motiviert ungemein, selbst wenn ebenjenes Umfeld bisweilen ehrlich gesagt noch aus einem einzigen Schreibtisch, einem Regal und ein paar Stühlen ringsrum besteht. Wie soll man auch zum Einrichten kommen, wenn das Arbeiten plötzlich wieder so viel Spaß macht wie am ersten Tag. Und das Anziehen am Morgen für den ersten kleinen Spaziergang, weil: Fußläufig! Entschuldigt bitte meine Euphorie, aber zum ersten Mal seit sieben Jahren habe ich, was das angeht, nichts zu motzen. Dafür aber offenbar eine Geschmacksverschiebung.

Ehrlich. Hätte mir jemand irgendwann einmal verklickern wollen, dass ich eines Tages ein Outfit tragen würde, in denen gleich beide meiner eigentlich verhasstesten Farben, nämlich Babytaubenblau und Rosa, vorkämen, ich hätte ja bloß hochnäsig mit den Augen gerollt. Jetzt ist es aber passiert, ganz freiwillig sogar, vermutlich wegen des geblümten Gürtels, der Anfang des Monats bei mir einziehen durfte. Meine Freunde haben Recht: Die Oma Mia in mir tritt immer deutlicher hervor. Neulich nahm ich vom Flohmarkt sogar einen Wal aus Porzellan mit nach Hause, samt Deckel aus dem eine Wasserfontäne hervor spritzt. Eine Bonon-Dose sozusagen.

Mantel: 2nd Hand 

Strickjacke: MAIAMI

Cordhose: & other stories 
(bald online, schon in den Stores)

Gürtel: Acne Studios 

Ohrringe: Kenneth Jay Lane

Tasche: 2nd Hand 

Schuhe: CDG PLAY x Converse

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related