Podcast // Jane knows Wayne #13
– Von Alltagssexismus & Gesetzen gegen Catcalling.

10.10.2017 Feminismus, Podcast

Im aktuellen Podcast sprechen wir über Alltagssexismus, eine 20-Jährige Niederländerin, die Selfies mit ihren Peinigern schießt, über das Rätsel Oktoberfest, das Anlecken von Beinen, Gesetze gegen Catcalling, darüber, ob die positive Sozialisierung je stärker sein wird als die Biologie und schlussendlich auch über umgekehrten Sexismus – Wir haben nämlich auch schonmal einem Mann hinterher gepfiffen:

6 Kommentare

  1. Jessica

    Hallo Janes, ich bin treue Leserein, aber Euer Podcast war heute total daneben. Nicht die Themen, die waren gut und richtig und wichtig, aber wie nebenbei und halbherzig er abgehandelt wurde war mehr als auffällig.. da ist die Sarah die neben bei WhatsApp/ Instakommentare checkt (enttarnt durch Siri) während Nike über ein echt wichtiges Thema spricht. Der Podcast endet dann aprupt als Nike plötzlich Hunger bekommt und man bekommt nur noch einen flapsigen Tittenspruch hinterher geworfen. Sorry Mädels, aber ihr solltet euch schon entscheiden, wollt ihr ernst genommen werden, und eure Leserschaft auch die entsprechende Wertschätzung entgegen bringen, oder soll der Podcast nur ein oberflächliches Geschwafel übersättigter Grosstadtmädels werden, die die Leser mit 1st Worldproblems langweilen?
    Dann bitte, und das ist nicht schwer, esst vorher, checkt die Mails nach den 30 Minuten und gebt Euren Lesern das Gefühl dass ihr 100% hinter der Sache steht.
    Herzlichst, J.

    Antworten
    1. Denise

      Habe ich überhaupt nicht so empfunden.
      Ich finde die beiden haben, wie immer, alles was ihnen auf dem Herzen lag voller Inbrunst ausgeführt 😀
      Weiter so!

      Achso! Zu dem Thema „einfach mal drauf eingehen“ hab ich auch schon eine Erfahrung gemacht.
      Auf ein „eeeeeh willste ficken??“ MUSSTE ich einfach antworten: oh Gott endlich fragt einer ich warte schon den ganzen Tag…
      Seine Reaktion war ein mehr als verdutzter Blick und der Satz : boaah was bistn du für ne schlampe.

      Antworten
  2. Nadja

    Liebe Jessica, HUCH! Ich als ebenfalls treue Leserin (du schriebst am Ende von „Lesern“ – das ist mir seltsam vorgekommen, weil du so reflektiert wirkst, also bitte „Leser*innen“) habe jetzt auch nach dem 2. Durchhören keinerlei Grund für deinen Einwand gefunden. Die Siri fängt bei mir an zu sprechen, wenn sie denkt, dass ich mit ihr spreche und das sagt Sarah doch quasi auch. Denke nicht, dass hier Kommentare gecheckt wurden. Meinst du mit den 1st world Problems den Hunger? Die Janes wollen sich an die 30 Minuten halten, deshalb empfand ich den Abgang auch wie immer als spontan aber okay! Ich meine das gar nicht böse, ich bin bloß fasziniert davon, wie unterschiedlich Empfindungen sein können … LG 😉

    Antworten
  3. Miri

    Mich würde mal interessieren, welche Art von Sexismus die Männer im Alltag erleben. Ich bin Lehrerin am Gymnasium und versuche das Thema immer auch in den Unterricht zu integrieren, dabei würde es mir helfen, beide Seiten berücksichtigen zu können. Vielleicht könnt ihr das Thema mal aufgreifen?

    Liebste Grüße von Miri

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related