Short News // Mit #MeToo, Babylon Berlin
& Guccis FakeFur-Versprechen

17.10.2017 Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche: U. a. mit einem Serien- und einem Doku-Tipp, der neuen Kollaboration von Louis Vuitton und Jeff Koons, mit Ganni-News, Guccis #FurFree Versprechen und der #MeToo-Twitterwelle.

SEXULELLE GEWALT SICHTBAR MACHEN //
Die #MeToo-Bewegung

Schauspielerin Alyssa Milano hat mit ihrem Tweet eine Twitter-Solidaritätswelle ausgelöst und ruft mit ihrem #MeToo Hashtag dazu auf, Geschichten sexuellen Übergriffs sichtbar zu machen. Der Hintergrund: Nach den Vorwürfen gegen Filmproduzent Harvey Weinstein, ist Schluss mit Stillschweigen und nun gehen auch endlich andere Frauen und Opfer sexueller Übergriffe an die Öffentlichkeit. Gestern wurden US-Medien zufolge bereits mehr als 200.000 Tweets mit dem Hashtag #MeToo veröffentlicht. Darunter auch von den Kolleginnen Debra Messing und Gabrielle Union. Aber natürlich melden sich auch männliche Stimmen zu Wort und teilen ihre Geschichte, darunter unter anderem der Broadway-Schauspieler Javier Muñoz.

„Wenn alle Frauen, die sexuell belästigt oder genötigt wurden, „Me too“ als Status schreiben, könnten wir den Menschen das Ausmaß des Problems bewusst machen“, schrieb die 44-Jährige in ihrem Tweet. 

#MeToo

STORE OPENING //
Arket eröffnet in München

Beim offiziellen Arket-Launch vergangene Woche konnten wir aus Zeitgründen leider nicht persönlich vorbeischauen, die Bilder des Abends und ein paar Infos teilen wir aber natürlich trotzdem mit euch. Den ersten Deutschland-Store, 004005-940, findet ihr nämlich in der Weinstraße 6 auf über 1000 m² und verbindet dort klassische Designs mit nachhaltigem Anspruch, Interior-Accessoires und ein kleines Café, das euch mit nordischer Küche versorgt.

NACHHALTIGKEIT //
MANGO launcht 2. Committed Collection

Vergangene Woche lud auch Mango ein: Und zwar nach Hamburg zum exklusiven Launch ihrer 2. Committed Collection, die es ab sofort online und in ausgewählten Mango Stores zu kaufen geben wird. Mit ihrem Take Action“ Versprechen, einem Projekt, das alle Initiativen umfasst, die sich an der Einführung eines Geschäftsmodells im Einklang mit nachhaltigen Kriterien und Verfahren mit geringen Umweltauswirkungen orientieren, knüpfen sie also nahtlos an ihre Debütlinie an.

In dieser Kollektion wurden zusätzlich zur Bio- und Recycling-Baumwolle ebenfalls andere nachhaltige Fasern wie recycelte Wolle, Modal und Lyocell aufgenommen. 

Zu den Essentials dieser Linie gehören der Cordanzug, der Overall im Workwear-Stil und der Oversized Mantel in Tobacco-Braun. Ziel von MANGO ist, den Anteil an nachhaltigen Fasern in seinen Kollektionen zu erhöhen. Aus diesem Grund verpflichtet sich das Unternehmen dazu, dass im Jahr 2022 50 Prozent der Baumwolle, die für die Kollektionen verarbeitet wird, aus nachhaltiger Erzeugung stammen soll. Darüber hinaus verfügt die neue Committed Kollektion 45 % mehr Modelle als die aus der vorherigen Saison. Diese Sonderkollektion wurde in Spanien, Marokko und der Türkei produziert, wodurch erhebliche Emissionen eingespart werden konnten.

 

Ein Beitrag geteilt von Gucci (@gucci) am

AB SOFORT #FURFREE:
Gucci verpflichtet sich!

Eine Pressemitteilung von Vier Pfoten verkündete in der vergangenen Woche die längst überfällige und trotzdem noch immer so wahnsinnig wichtige News: Gucci wird fellfrei – ab der kommenden Sommersaison 2018. So kündigte Guccis Präsident & CEO Marco Bizzarri während des Kering Award for Sustainable Fashion in London die pelzfreie Zukunft seines Unternehmens an. Diese Selbstverpflichtung Guccis folgt langjährigen Beziehungen zu Mitgliedern der Fur Free Alliance, einer internationalen Koalition von 40 Tierschutzorganisation, die gemeinsam ein Ende des Pelzhandels erwirken wollen. Guccis pelzfreie Strategie beinhaltet Nerz, Kojote, Marderhund, Fuchs, Kaninchen und Karakulschaf (auch bekannt als Swakara, persisches Lamm oder Astrachan) sowie alle weiteren Spezies, die speziell für die Pelzproduktion gezüchtet oder gefangen werden.

Damit schließt sich Gucci einer Vielzahl von anderen, führenden Modemarken und Einzelhändlern an, darunter auch Armani, HUGO BOSS, Yoox Net-a-Porter, Stella McCartney und viele mehr – und wird Teil des internationalen Fur Free Retailer Programms, das weltweit bereits von 750 Einzelhändlern unterzeichnet wurde.

UND NOCH MEHR GUCCI-NEWS //
Gucci launcht „Unskilled Worker“

Und noch mehr Gucci-News warten auf uns: Denn das italienische Modehaus hat sich mit dem britischen Künstler „Unskilled Worker“ zusammengetan und präsentiert eine kleine, feine Capsule Collection, die es ab sofort exklusiv auf Gucci.com zu kaufen gibt. Mit dabei? Ein heißer Nachfolger auf die ähnlich aussehenden Slipper, die ich einst in der Garden Collection verpasst hatte. Noch dabei? Taschen, wunderschöne Tücher, Schuhe natürlich und na klar: Eine ausgewählte Ready-to-Wear-Linie.

BRILLEN-UPDATE //
Neues von Yun

Das Berliner Brillenlabel Yun hält neue Modelle für den Herbst bereit, die wir euch unter keinen Umständen vorenthalten wollen: Zwei neue Linsenfarben und fünf komplett neue Silhouetten, allesamt aus Premiummaterialien wie Titan und stainless Steel gefertigt, die auf Namen wie Alex, Denise, Dennis, Finn und Lukas hören und jeweils in drei Farben verfügbar sind. Sahara und Bordeaux sind die neuen Farbtöne für Sonnenbrillen und während die sanft-gelbe Schattierung Sahara der Welt einen Schimmer von Gold verleiht, kümmert sich Bordeaux um klassisches Weinrot für die kalten Tage und warmen Durchblick.

FILM-TIPPS //

Babylon Berlin

Wenn mein Freund Flo einen Film oder eine Serie so richtig, richtig, richtig gut findet, dann kommt er nicht umher, uns damit ständig in den Ohren zu liegen. Seine neueste Schwärmerei? Babylon Berlin. Und diesen Serien-Tipp können wir natürlich ebenso wenig für uns behalten, wie er. Vier Jahre lang arbeiteten die Autoren und Regisseure Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten an der Serie um den Kommissar Gereon Rath und die Stenotypistin Charlotte Ritter, die im Berlin der 20er-Jahre spielt: in glitzernden Nachtclubs, Neuköllner Hinterhöfen und in den Straßen der Vier-Millionen-Stadt.

38 Millionen Euro Kosten, 5000 Statisten, fast die ganze Riege deutscher Schauspieler von Fritzi Haberlandt und Hannah Herzsprung über Lars Eidinger bis Benno Fürmann. Interview Magazin Im wartet ein Interview mit den Hauptdarsteller*innen auf euch.

© Netflix

Dokumentation über Joan Didion 

In „Das Jahr magischen Denkens“ brachte sie mich mit ihrer eigenen Geschichte über den Tod ihres Mannes, den Schriftsteller John Gregory Dunne, und die schwere Krankheit ihrer Tochter zum Weinen, um mir im selben Atemzug zu zeigen, wie sie ihren Weg mit Verlust und Trauer meisterte. Ja, persönlich traf es Joan Didion, eine der bekanntesten Schriftstellerin unserer Zeit, in den vergangenen Jahren sehr schwer. Aber wer steckt eigentlich hinter den Geschichten, hinter den Büchern und der großen Sonnenbrille? Genau dieser Frage ist nun „The Centre will not hold“ auf den Grund gegangen und zeigt ab Ende diesen Monats die allererste Netflix-Dokumentation über die 82jährige Joan Didion, die zuletzt für Céline vor der Kamera stand.

GEMEINSAME SACHE //

Jeff Koons für Louis Vuitton – die Fortsetzung

Er brachte die Mona Lisa auf eine Tasche und sorgte damit für viele für die perfekte Fusion aus Kunst und Mode – und nun geht Jeff Koons Kollaboration mit Louis Vuitton in die nächste Runde. Diesmal unter anderem mit Claude Monets Seerosen, „Das Frühstück im Grünen“ von Édouard Manet, „Herrliches Land“ von Paul Gauguin oder Turners Landschaftsmalerei „Das alte Rom“. Wie Louis Vuitton bekannt gab, wird das Modehaus Ende Oktober die zweite „Masters“-Kollektion herausbringen. Neben „Speedy“, „Neverfull“ und „Keepall“ wird die zweite „Masters“-Edition außerdem um weitere Louis-Vuitton-Modelle wie „NeoNoé“, „Pochette“ und „Montaigne“ erweitert. 

Die Taschen der zweiten Design-Kooperation sind ab dem 27.Oktober 2017 in den Louis-Vuitton-Stores sowie online erhältlich.

 

MyTheresa x Ganni

Die Idee ist keinesfalls neu, aber MyTheresa.com treibt’s derzeit auf die Spitze! Denn nach den jüngsten Vermählungen mit Tod’s und Off White hat sich der Münchener Online Shop auch gleich schon den nächsten Partner ins Haus geholt – und die Rede ist von: Ganni! 16 exklusive Kreationen aus dem skandinavischen Haus gibt es ab sofort nur bei MyTheresa.com. Von Paillettenträumen über weiße Sneaker bis hin zu geprinteten Shirts ist alles dabei – und ab heute zu erstehen.

Mehr von

Related